Muttersprache

"In unserem monolingualen Schulsystem fehlt eine Wertschätzung von Mehrsprachigkeit!" Ein Gespräch mit der Lehrerin Krystyna Strozyk

Schule muss mit deutlich komplexeren sprachlichen Identitäten umgehen lernen, fordert Krystyna Strozyk aus ihren Unterrichtserfahrungen. Gemeinsam mit Stefan Jeuk und Antje Sinemus hat sie das Lehrwerk "der die das" entwickelt, das als Schulbuch des Jahres nominiert wurde. Im Interview beschreibt sie, worauf zu achten ist und wie Mehrsprachigkeit zum Gewinn werden kann. mehr

02.07.2015 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Niedersachsen

Sechs Schulen ausgezeichnet - Kultusministerin Heiligenstadt verleiht erstmals die Titel "Plattdeutsche Schule" und "Saterfriesische Schule"

Sechs Schulen in Niedersachsen dürfen sich ab sofort "Plattdeutsche Schule" beziehungsweise "Saterfriesische Schule" nennen: In einer Feierstunde am (heutigen) Donnerstag in Hannover hat die Niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt diese Titel erstmals verliehen. mehr

Schleswig-Holstein

Mehr Plattdeutsch mit mehr Lehrkräften an Grundschulen

An 27 Grundschulen des Landes wird es vom Schuljahr 2014/15 an ein freiwilliges ergänzendes Unterrichtsangebot für Niederdeutsch geben. mehr

Berlin

Bildungsverwaltung stellt muttersprachlich arabische Lehrkräfte ein

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft wird ab sofort muttersprachlich arabische Lehrkräfte an der Vineta-Grundschule und der Erika-Mann-Grundschule in Mitte sowie an der Lemgo-Grundschule in Friedrichshain Kreuzberg einstellen. Dies geschieht im Rahmen der Fortsetzung des Pilotprojektes zur Beschäftigung von Lehrkräften mit arabischem Migrationshintergrund, das im Jahr 2010 zur Steigerung der Quote arabischer Lehrkräfte mit deutscher Lehrbefähigung ins Leben gerufen wurde. mehr

Brandenburg

Witaj-Projekt ist nicht gefährdet

Bildungsministerin Martina Münch hat im Rahmen der heutigen Sitzung des Rates für sorbische/wendische Angelegenheiten im Landtag Brandenburg erneut bekräftigt, dass das Witaj-Projekt nicht gefährdet ist. mehr

Sprache

Internationaler Tag der Muttersprache

Die UNESCO erinnert am 21. Februar, dem Internationalen Tag der Muttersprache, an die weltweite Vielfalt der Sprachen. Von den heute rund 6.000 gesprochenen Sprachen sind nach Einschätzung der UNESCO die Hälfte vom Verschwinden bedroht. Alle zwei Wochen geht eine Sprache verloren. Um die sprachliche Vielfalt zu fördern, legt die UNESCO in diesem Jahr den Fokus auf muttersprachlichen Unterricht und inklusive Bildung. Länder sollen ermutigt werden, Bildungsangebote und Schulunterricht in den jeweiligen Muttersprachen zu unterstützen. mehr

15.02.2012 Pressemeldung Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

Baden-Württemberg

"Muttersprachlicher Unterricht" für Kinder mit Migrationshintergrund: Philologenverband BW gegen Einführung zweifelhafter Großprojekte zulasten bewährter Bildungsangebote!

Anlässlich der Landtagsanhörung vom 11. 11. 2011 warnt der Philologenverband vor der flächendeckenden Einführung von muttersprachlichem Unterricht für Kinder mit Migrationshintergrund, wie sie der Koalitionsvertrag vorsieht: Bisher gibt es hierfür kein inhaltliches Konzept und auch kein Finanzierungskonzept - die Wirksamkeit ist wissenschaftlich umstritten. "Ein äußerst zweifelhaftes, nur zulasten bewährter Bildungsangebote umsetzbares Großprojekt, das z. B. auch die Finanzierung der frühkindlichen Sprachförderung gefährden könnte", befürchtet der Vorsitzende des PhV BW Bernd Saur. mehr

Philologen Bayern

Bayerischer Philologenverband startet mit Lehrertag Integrationsoffensive an den bayerischen Gymnasien

Jeder vierte Schüler in Bayern hat einen Migrationshintergrund, Tendenz steigend. Bis 2022 soll der Anteil der 6- bis 18-Jährigen mit Migrationshintergrund auf 34 Prozent anwachsen, so die amtlichen Prognosen. mehr

14.11.2011 Pressemeldung Bayerischer Philologenverband (bpv)

DAAD

Sieger im Wettbewerb ''Deutsch schafft Wissen''

Zwei Absolventen der Weimarer Bauhaus-Universität haben den ersten Preis im internationalen Kreativwettbewerb ''Deutsch schafft Wissen'' erhalten. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und das Goethe-Institut hatten im Sommer dazu aufgerufen, sich für die Wissenschaftssprache Deutsch mit witzigen Werbesprüchen, ansprechenden Grafiken oder Fotos zu engagieren. mehr

Bilinguale Schule

"Italienisch ist eines meiner Lieblingsfächer …"

(jg). Wolfsburg ist die italienischste Stadt Deutschlands – nirgendwo sonst ist der Anteil der Italiener an der Bevölkerung so groß wie hier. Bis Anfang der 90er Jahre landeten die Kinder der einst als Gastarbeiter in die VW-Stadt geholten Menschen doppelt so häufig auf der Sonderschule wie deutsche Kinder. Seit der Gründung der ersten deutsch-italienischen Gesamtschule Leonardo da Vinci hat sich einiges verändert. mehr

04.11.2011 Artikel