Muttersprache

GEW Bayern

GEW Bayern: Nichts gegen die Mittelschule – aber bitte für ALLE Kinder!

Die bayerische "Mittelschule" wird derzeit von Politikern, Kultusministerium und den nachgeordneten Behörden angepriesen wie sauer Bier. Sie soll die ungeliebte Hauptschule und kleinere Schulstandorte noch ein paar Jahre lang retten. mehr

22.03.2010 Pressemeldung GEW Bayern

Frühkindliche Bildung

"Bildungsort Kita" - frühkindliche Bildung auf der didacta-Sonderschau von Schulen ans Netz

Welche gesellschaftlichen und fachlichen Erwartungen werden heute an Erzieherinnen und Erzieher gestellt? Wie medienkompetent muss das pädagogische Fachpersonal in Kitas sein? Auf der didacta-Sonderschau von Schulen ans Netz werden am 19. März renommierte Bildungsexperten und Erzieherinnen und Erzieher über die geforderte Professionalisierung des Berufes diskutieren und innovative Fortbildungsangebote im Bereich Medienbildung vorstellen. mehr

11.03.2010 Pressemeldung Schulen ans Netz e. V.

Trotz Verständnis für Sorgen der Schüler und Eltern: bpv warnt vor Schnellschüssen der Politik

Verständnis für die Sorgen der am Freitag demonstrierenden Schülerinnen und Schüler der neuen Oberstufe äußerte der Vorsitzende des Bayerischen Philologenverbandes (bpv) Max Schmidt in München. Er betont: "Es ist nachvollziehbar, dass die Oberstufenstruktur mit einem neukonzipierten Abitur manche Befürchtungen und Ängste bei Schülern und Eltern auslöst. Tatsächlich kam es auch angesichts fehlender Erfahrungen bei der Umsetzung an einer Reihe von Gymnasien zu Stundenplänen, die eine unnötige Mehrbelastung darstellten. Insgesamt bewegt sich aber die durchschnittliche Wochenstundenverpflichtung in der Oberstufe mit 33 Stunden im bundesweit üblichen Rahmen. Weitere Änderungen im Schnellschuss-Verfahren wären kontraproduktiv. Sie würden ernsthaft die Qualität des bayerischen Abiturs in Frage stellen." mehr

11.02.2010 Pressemeldung Bayerischer Philologenverband (bpv)

Hueber Verlag und Edition bi:libri starten Vertriebskooperation

Der Hueber Verlag, marktführendes Unternehmen im Bereich Fremdsprachen und Deutsch als Fremdsprache, und die 2004 gegründete Edition bi:libri, einer der ersten Anbieter von mehrsprachigen Kinderbüchern, sind zum 1. Januar 2010 eine weltweite Vertriebs- und Marketingkooperation eingegangen. mehr

11.01.2010 Pressemeldung Hueber Verlag GmbH & Co. KG

Sicher im Internet: Informations- und Aufklärungsarbeit auf Russisch

Das Thema Sicherheit im Internet betrifft alle: Doch deutschsprachige Medienkompetenz-Angebote erreichen nicht immer alle Mitbürger mit Migrationshintergrund. Hier setzt die EU-Initiative "klicksafe" (Sicherheit im Internet durch Medienkompetenz) an und stellt nun auch Informationsmaterialien in russischer Sprache zur Verfügung. mehr

Bildungsminister Kessler stärkt Wahlrecht der Eltern

"Für den bevorstehenden Schulwechsel von der Grundschule auf weiterführende Schulen wird es eine neue Übergangsregelung geben. Die verbindliche Schullaufbahnempfehlung wird abgeschafft und durch ein verpflichtendes Beratungsgespräch der Grundschullehrkräfte ersetzt. Damit wollen wir das Wahlrecht der Eltern stärken und den Druck und die Belastung der Grundschullehrkräfte abmildern", erklärte Bildungsminister Klaus Kessler heute (01.12.2009) vor der Landespressekonferenz. mehr

Hessischer Lese-Förder-Preis 2009 geht an fünf Bibliotheken

Gewinner des Hessischen Lese-Förder-Preises 2009 sind die Stadtbücherei Hofheim am Taunus (Main-Taunus-Kreis), die Stadtbücherei Nidderau (Wetteraukreis), die Schulbücherei der Holzhausenschule in Frankfurt am Main, die Gemeindebücherei Nauheim (Landkreis Groß-Gerau) und die Stadtbücherei Grünberg (Landkreis Gießen). An dem Wettbewerb, durch den Kinder und Jugendliche an die Welt der Bücher herangeführt werden sollen, hatten sich dieses Jahr 26 Bibliotheken aus ganz Hessen beteiligt. mehr

Deutsch-französische Bildung und Erziehung soll in Kindergärten und Grundschulen ausgebaut werden

"Saarländische Kindergärten und Grundschulen bieten seit vielen Jahren eine zweisprachige deutsch-französische Bildung und Erziehung an", so Bildungsminister Klaus Kessler anlässlich des 20. Geburtstags der UN-Kinderrechtskonvention am 20. November. "Bereits 30 Prozent der saarländischen Kindergärten arbeiten mehrsprachig. Damit übernimmt das Saarland bereits heute bundesweit den Spitzenplatz in der frühkindlichen Mehrsprachenerziehung und diese Zahlen werden wir noch steigern", so der Minister. Kindgerechtes und frühes Erlernen von weiteren Sprachen bereite die Basis, um auch in der weiteren Schullaufbahn leichter Fremdsprachen zu lernen. "Dies ist wissenschaftlich bewiesen", sagte der Minister. mehr

Sprache beginnt mit dem ersten Schrei

(redaktion/idw) Schon in den ersten Tagen ihres Lebens schreien französische Säuglinge anders als deutsche. Während die französischen Neugeborenen häufiger ansteigende Schreimelodien produzieren, schreien kleine Deutsche eher mit fallender Tonhöhe. Der Grund dafür sind vermutlich unterschiedliche Betonungsmuster in den beiden Sprachen, die von den Föten bereits im Mutterleib wahrgenommen und später reproduziert werden. mehr

06.11.2009 Artikel

50 neue Stipendiaten von "Talent im Land – Bayern"

Beim Festakt zur Aufnahme der 50 neuen "Talent im Land"-Stipendiaten des Jahrgangs 2008 haben die Programmträger, die Stiftung Bildungspakt Bayern und die Robert Bosch Stiftung, gemeinsam an Schule und Politik appelliert, die Förderung von Schülern mit Migrationshintergrund voranzutreiben und deren Potenziale voll auszuschöpfen. Die Stiftungen Bildungspakt Bayern und Robert Bosch führen das Programm seit 2005 durch. mehr