Nachhaltigkeit

Bildungsforschung

Bildungsdaten leichter zugänglich machen

Von Ton- und Videoaufnahmen aus dem Schulunterricht bis hin zu Zahlenkolonnen - mit dem Ausbau der empirischen Bildungsforschung wächst auch die Menge der gewonnenen Forschungsdaten. Doch was geschieht mit diesen Daten, die mit erheblichen Kosten und häufig nicht geringen Belastungen für die untersuchten Schulen und Kindertagesstätten erhoben wurden? Damit diese wichtigen Daten nicht nur kurzfristig genutzt, sondern auch sicher aufbewahrt werden und für die weitere wissenschaftliche Nutzung auffindbar und zugänglich sind, werden sie ab sofort vom Verbund "Forschungsdaten Bildung" aufgenommen. mehr

KMK und BMK

Gemeinsamer Appell von Kulturstaatsministerin Grütters und Kultusministerkonferenz gegen den illegalen Handel mit Kulturgut

Die Kultusministerkonferenz und Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters appellieren gemeinsam an alle Akteure, die gewerblich oder privat Kulturgüter erwerben, sammeln oder damit Handel treiben, besonders umsichtig und sorgfältig im Umgang und Handel mit Kulturgut, insbesondere mit Kulturgut aus Krisenregionen zu sein. mehr

Kultusministerkonferenz

Kultusministerkonferenz beschließt Empfehlungen zur Erinnerungskultur

Die Kultusministerkonferenz beschließt erstmals Empfehlungen zur Erinnerungskultur als Gegenstand historisch-politischer Bildung in der Schule. Sie knüpfen dabei an frühere Beschlüsse zu einzelnen Themen aus dem Bereich politische Bildung an. Die Empfehlungen sind unter Einbeziehung einschlägiger Institutionen und Verbände entwickelt worden. mehr

Aichi-Nagoya-Declaration

Einsatz für Bildung für nachhaltige Entwicklung verstärken

Zum gestrigen Ende der UNESCO-Weltkonferenz "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) im japanischen Aichi-Nagoya haben Politiker und Wissenschaftler die Staatengemeinschaft aufgefordert, ihr Engagement für das Bildungskonzept fortzuführen. In der gemeinsam verabschiedeten "Aichi-Nagoya-Declaration" ziehen die rund 1.000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen eine positive Bilanz. Die UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" habe das Thema national wie international auf die politische Agenda gesetzt, heißt es in der Erklärung. Die UN-Mitgliedsstaaten hatten sich verpflichtet, zwischen 2005 und 2014 das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung in ihre Bildungssysteme zu verankern. mehr

13.11.2014 Pressemeldung Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

UN-Dekade

Auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit

In Aichi-Nagoya, Japan, beginnt heute die internationale UNESCO-Weltkonferenz zum Abschluss der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE). Mit der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" haben sich die UN-Mitgliedsstaaten verpflichtet, zwischen 2005 und 2014 besondere Anstrengungen zu unternehmen, um das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung in allen Bereichen ihrer Bildungssysteme zu verankern. mehr

Sammelband

Konkrete Ansätze für die Umsetzung nachhaltiger Entwicklung in verschiedenen Berufsfeldern

Mit einem abschließenden Sammelband stellt das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) die Ergebnisse von sechs innovativen Modellversuchen zur Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung (BBNE) vor. mehr

Biologische Vielfalt

Biologische Vielfalt in Leipzig hautnah erleben

Die Einzigartigkeit des tropischen Regenwaldes wird den Besuchern der Tropenerlebniswelt "Gondwanaland" im Leipziger Zoo gezeigt. Im Leipziger Westen kultiviert der Gemeinschaftsgarten "Annalinde" ökologischen Landbau ebenso wie soziales Miteinander und wechselseitiges Lernen. Beide Projekte machen biologische Vielfalt direkt erlebbar. Für dieses Engagement wurden sie am 10.10.2014 auf der Konferenz der UN-Dekade Biologische Vielfalt in Leipzig von der Moderatorin Shary Reeves als UN-Dekade-Projekte Biologische Vielfalt ausgezeichnet. mehr

Vom 29.09. bis 12.11.2014

Aktionstage "Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Was jeder für eine zukunftsfähige Welt tun kann, zeigen über 160 Initiativen aus ganz Deutschland während der Aktionstage "Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)". Bei Ausstellungen, Workshops, Schulprojekten oder Tagen der offenen Tür in Kreativwerkstätten und Biobauernhöfen erleben Kinder, Jugendliche und Erwachsene vor Ort, was gelebte Nachhaltigkeit bedeutet. Die Aktionstage laufen vom 29. September bis 12. November und machen auf das vielseitige Engagement für BNE in Deutschland aufmerksam. mehr

18.09.2014 Pressemeldung Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

Sachsen

Internationales Treffen von Museumsfachleuten aus aller Welt in Dresden

Weltweit sind Museen unterschiedlichster Fachrichtungen miteinander vernetzt. Das Comité International pour la Documentation (kurz: CIDOC) trifft sich vom 6. bis zum 10. September in Dresden. Über 300 Fachleute aus insgesamt 50 Ländern tagen in der Dreikönigskirche, im Kulturrathaus, im Militärhistorischen Museum und im Stadtmuseum Dresden. mehr

Niedersachsen

Regionalatlas Deutschland - Neue Indikatorensysteme "Nachhaltigkeit" und "Soziales" für bundesweite Regionalvergleiche verfügbar

Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder bieten bereits seit April 2013 unter [www.statistikportal.de](http://www.statistikportal.de) ihren neuen Regionalatlas an. Dieser stellt in Form von thematischen Karten zurzeit 119 Indikatoren für alle Länder, Regierungsbezirke/Statistische Regionen, Landkreise und kreisfreien Städte Deutschlands kartografisch dar. Das interaktive und kostenfreie Informationsangebot erstreckt sich dabei über 15 Themenbereiche und 3 Indikatorensysteme. Das Angebot der Indikatorensysteme wurde nun neben den bereits veröffentlichten Genderindikatoren um Nachhaltigkeits- und Sozialindikatoren erweitert. mehr

12.08.2014 Pressemeldung Statistik Niedersachsen