Nachhilfe

Schwesig: Gleiche Bildungschancen für Kinder aus Hartz-IV-Familien

Zur Härtefallregelung der Bundesregierung beim ALG II erklärt die stellvertretende SPD-Parteivorsitzende Manuela Schwesig: mehr

Schnelle Hilfe bei schlechtem Zeugnis

Jetzt, nach Vergabe der Halbjahreszeugnisse, fragen sich viele Eltern, wie ihr Kind das Ruder im zweiten Halbjahr herumreißen kann. Mit seinem Ratgeber "Mehr Erfolg im nächsten Halbjahr" gibt das Nachhilfeinstitut Studienkreis Eltern jetzt Tipps, wie sie das Projekt "gelungenes Schuljahr" gemeinsam mit ihrem Kind angehen können. Die 48 Seiten starke Broschüre gibt es kostenlos in allen teilnehmenden Studienkreisen – solange der Vorrat reicht. Der nächstgelegene Studienkreis ist per Standortsuche auf [www.nachhilfe.de](http://www.nachhilfe.de) zu finden und unter der Telefonnummer 0800 111 12 12 zu erreichen. mehr

17.02.2010 Pressemeldung Studienkreis

Sozialverband: Klassenfahrten und Nachhilfe über Hartz IV finanzieren

(ots/redaktion) - In der Debatte um die Hartz-IV-Sätze hat der Sozialverband VdK eine großzügige Auslegung der Härtefallregelung gefordert. Klassenfahrten und Nachhilfeunterricht sollten über die Härtefallregelung finanziert werden, sagte VdK-Chefin heute Ulrike Mascher der "Rheinischen Post". mehr

16.02.2010 Artikel

Eltern begrüßen Beitragsfreiheit für die Nachmittagsbetreuung an Schulen

Am kommenden Mittwoch (10.2.2010) berät der Landtag des Saarlandes über einen Antrag der Fraktionen der Regierungskoalition aus CDU, FDP und Bündnis 90/Die Grünen (Landtagsdrucksache 14/80). Mit dem Antrag lässt sich die Regierung auffordern zu tun, was sie bei der Regierungsklausur zum Haushalt 2010 auf Initiative von Bildungsminister Kessler (Grüne) wohl beschlossen hat: die Nachmittagsbetreuung an allen Schulen ab dem Schuljahr 2010/2011 beitragsfrei zu stellen. mehr

Lehrerverband zur Bertelsmann-Studie über Nachhilfe: Typischer Alarmismus"

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes (DL), Josef Kraus, hat die aktuelle Studie der Bertelsmann-Stiftung zum Nachhilfeunterricht wie folgt kommentiert: mehr

29.01.2010 Pressemeldung Deutscher Lehrerverband (DL)

Individuelle Förderung führt in Nordrhein-Westfalen zu weniger Bedarf an Nachhilfe

Die individuelle Förderung an den Schulen in Nordrhein-Westfalen wirkt. Diese Schlussfolgerung zieht Schulministerin Barbara Sommer aus der heute veröffentlichten Studie der Bertelsmann Stiftung zum Thema Nachhilfe in Deutschland. mehr

Gute Bildung darf nicht zum Geschäft verkommen

Die boomende private Nachhilfe und die explodierende Nachfrage nach Ergänzungsunterricht für Kinder und Jugendliche in Deutschland zeigen, wie schlecht es um die öffentlichen Schulen bestellt ist: "Wenn Eltern so tief in die Tasche greifen müssen, um ihren Kindern gute Bildung zu ermöglichen, muss das deutsche Bildungssystem in hohem Maß defizitär sein", erklärte der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Klaus Wenzel, angesichts der von der Bertelsmann-Stiftung veröffentlichten Zahlen zur Nachhilfesituation in Deutschland. mehr

© bikl

1,5 Milliarden Euro pro Jahr für Nachhilfe

(redaktion/pm) Nachhilfe gehört für viele Kinder und Jugendliche in Deutschland zum Alltag: Rund 1,1 Millionen Schüler nehmen regelmäßig bezahlten Nachhilfeunterricht in Anspruch. Insgesamt geben Eltern jährlich bis zu 1,5 Milliarden Euro dafür aus. Das geht aus einer neuen Studie der Bertelsmann Stiftung hervor, die die Bildungsforscher Klaus Klemm und Annemarie Klemm vorgelegt haben. Demnach ist Nachhilfe bereits in der Primarstufe ein zentrales Thema: Häufig wird sie in Anspruch genommen, wenn es am Ende der Grundschulzeit um die Empfehlung für die weiterführende Schule geht. mehr

28.01.2010 Artikel

Kinder brauchen Ferien - sie leiden unter Druck und Anspannung

Wenige Tage vor Beginn der Weihnachtsferien hat der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Klaus Wenzel, an Eltern appelliert, ihren Kindern die nötige Verschnaufpause zu gönnen. Schülerinnen und Schüler aller Schularten brauchen nach den anstrengenden Schulwochen viel Zeit für Erholung. "Lehrerinnen und Lehrer beobachten, dass Kinder nicht erholt aus den freien Tagen kommen, sondern oft müde und abgeschlagen sind, weil sie sich kaum ausruhen konnten", erklärte er. Viele Eltern nutzten die Ferien für Nachhilfe- und privaten Förderunterricht, um so Lücken bei ihren Kindern zu schließen. Dieser Trend mache sich seit einigen Jahren bemerkbar und sei besorgniserregend. Vor allem Grundschulkinder und Kinder der gymnasialen Unterstufe seien davon betroffen. "Druck und Anspannung der Schüler sind enorm", sagte Wenzel. Wie sehr sie darunter leiden, belegen zahlreiche Experten und Studien: So steigt die Zahl der Kinder, die wegen schulischem Stress erkranken, kontinuierlich an - und die Politik reagiert nicht angemessen darauf. mehr

Fit für Klassenarbeiten und Klausuren: Tipps und Tricks zur Vorbereitung

Für gute Noten in Klassenarbeiten kann man eine Menge tun. Doch wie sollen sich Schüler am besten vorbereiten? Worauf muss man sich schon im Vorfeld einstellen? Ein Interview mit Hans Schmalacker, Redaktionsleiter beim Cornelsen Verlag Scriptor, in dem Lernhilfen wie Besser in und Pocket Teacher erscheinen. mehr

02.12.2009 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH