Nachhilfe

© uni-hamburg.de

Kinder brauchen Langeweile

(bikl/ots)Eltern wollen für ihren Nachwuchs nur das Beste. Deshalb wird gefördert, unterstützt und nachgeholfen. Nicht zuletzt die PISA-Ergebnisse haben ihr schlechtes Gewissen geweckt: Tun sie etwa zu wenig für die intellektuelle Entwicklung ihrer Kinder? Der Erziehungswissenschaftler Hamburger Professor Peter Struck warnt jetzt in einem Interview mit der Zeitschrift Für Sie, viele Eltern meinten es zu gut. "Langeweile hat enorme Bedeutung." mehr

31.10.2005 Artikel

Mathe macht Spaß

(bikl) Begeisterung für die Mathematik kann früh geweckt werden, ebenso früh aber kann sich auch Frust und Ablehnung einstellen, dann nämlich, wenn es mit dem Rechnen gar nicht klappt. Gute Lernprogramme und Lernspiele unterstützen Kinder erfolgreich beim Rechnenlernen, beim Entwickeln von Rechenstrategien und Entdecken von Gesetzmäßigkeiten und Lösungswegen. bildungsklick.de hat die aktuellen Programme getestet. Hier die Empfehlungen: mehr

12.09.2005 Artikel

Richtig oder falsch?

(bikl) "Bildung und Forschung - wer entrostet die Denkfabrik Deutschland?" Unter diesem Titel diskutierten gestern Abend in der ARD die Bildungspolitiker der großen Parteien. Wie immer bei solchen Diskussionen wurden Fakten genannt oder Behauptungen aufgestellt. mehr

07.09.2005 Artikel

Studie: Jeder vierte Schüler erhält bezahlten Nachhilfe-Unterricht

Durchschnittlich jeder vierte Schüler erhält in Deutschland bezahlten Nachhilfe-Unterricht. Die Quote liegt nach jüngsten Ergebnissen des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) bei Gymnasiasten in den alten Bundesländern mit 36 Prozent besonders hoch. Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn rief die Länder am Sonntag in Berlin zum zügigen Ausbau von [Ganztagsschulen](http://www.ganztagsschulen.org/) auf. "Die Ganztagsschulen schaffen mit einer individuellen Förderung bessere Chancen für alle Kinder." mehr

GEW: "Zahl der Sitzenbleiber drastisch verringern!"

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat sich dafür stark gemacht, die Zahl der Sitzenbleiber drastisch zu verringern. Sie hat den Kultusministern der Bundesländer angeboten, über entsprechende Konzepte zu verhandeln. "'Ehrenrunden' sind pädagogisch weitgehend sinnlos. Sie haben im Schuljahr 2003/04 bundesweit rund 1,2 Milliarden Euro verschlungen. Schleswig-Holstein hat erkannt, dass es sinnvoller ist, Geld und Personal in Vorsorgemaßnahmen zu stecken. Diesem Beispiel sollten die anderen Kultusminister folgen", betonte Marianne Demmer, stellvertretende GEW-Vorsitzende und für Schulpolitik verantwortliches Vorstandsmitglied, am Donnerstag in Frankfurt a.M.. mehr

Nominierungen des Deutschen Lernspielpreises 2005 veröffentlicht

(bikl) Über 100 lehrreiche Spiele, mit denen sich in diesem Jahr Verlage und Autoren beworben haben, sind der Beweis: Der "Deutsche Lernspielpreis" ist eine etablierte Größe im Kreis der Spielepreise des deutschsprachigen Raums. Die Fachredakteure der Familienzeitschrift "spielen und lernen" haben jetzt eine Vorauswahl getroffen und schicken insgesamt 20 Titel ins Rennen um die insgesamt vier Trophäen. mehr

04.07.2005 Artikel

Nachhilfe für Führungskräfte?

(bikl/ots) Setzen, sechs? Mehr als 60 Prozent der deutschen Angestellten geben ihren Chefs schlechte Noten und knapp ein Drittel bezeichnet es sogar als unverantwortlich, dass ihr Vorgesetzter überhaupt Mitarbeiterverantwortung besitzt. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage in acht europäischen Ländern. mehr

07.06.2005 Artikel

© Peter Wirtz

Internate liegen nicht im Trend

(bikl/idw) Der Trend zur Ganztagsschule sollte eigentlich auch Internaten zugute kommen. Tut er aber nicht: Seit Jahren gehen die Zahlen in den Schülerpensionaten zurück. Wissenschaftler der Universität Bonn haben nun untersucht, auf welche Wünsche Internate sich einstellen müssen, um erfolgreich zu sein. Ein Ergebnis: Eltern suchen eine heile Welt hinter Mauern, in der ihre Sprösslinge nicht mit dem "Bösen" in Berührung kommen. mehr

06.06.2005 Artikel

Bildungsarbeit ist mehr als ein Euro wert

"Wir befürchten, dass durch "Ein-Euro-Jobs" an Schulen auf Dauer wichtige pädagogische Aufgaben, wie die Förderung lernschwacher Schüler oder die Hausaufgabenhilfe von nicht ausreichend qualifizierten Personen übernommen werden", sagte Rainer Dahlem, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), am Montag in Stuttgart. In Baden-Württemberg gibt es bereits einige "Ein-Euro-Jobs" an Schulen. Sie werden zum Beispiel als "BVJ-Helfer" im Berufsvorbereitenden Jahr (BVJ) beim Nachhilfeunterricht und in Freizeitprogrammen eingesetzt. mehr

18.04.2005 Pressemeldung GEW Baden-Württemberg

© NDR

Ooobst statt Keeekse

(bikl) Seit Jahrzehnten schaufelt Sesamstraßen-Star Krümelmonster Kekse in sich hinein, rollt dazu mit seinen Kulleraugen und schreit: "Keeekse!!!" mehr

13.04.2005 Artikel