Oberschule

Berlin

Aus für Gemeinschaftsschule in Reinickendorf

Die Bezirksverordnetenversammlung Berlin-Reinickendorf hat gestern einen BVV-Beschluss vom Januar aufgehoben und verhindert, dass sich die Hanna-Höch-Grundschule und die Greenwich-Oberschule zu einer Gemeinschaftsschule zusammenschließen dürfen. Der diesbezügliche Antrag beider Schulen war seitens der Senatsbildungsverwaltung ausdrücklich befürwortet worden, bedurfte aber zur Umsetzung die Entscheidung des bezirklichen Schulträgers in Reinickendorf. mehr

Brandenburg

Bildungsbiografien im Bildungsministerium

Im Bildungsministerium in Potsdam ist derzeit eine Ausstellung mit Bildungsbiografien von ehemaligen Schülerinnen und Schülern der Werner-von-Siemens-Oberschule in Gransee (Landkreis Oberhavel) zu sehen. Die Ausstellung zeige die erfolgreiche Umsetzung des Projekts "Praxislernen", das Jugendlichen bei der eigenen Berufsorientierung helfe und durch das Land im Rahmen der "Initiative Oberschule" gefördert werde, so Bildungsstaatssekretär Burkhard Jungkamp. "Die Bildungsbiografien dokumentieren den Erfolg für die Jugendlichen und für die Region – sie belegen, dass eine gute Schule ihren Schülern neben einem guten Schulabschluss auch berufliche Perspektiven eröffnen kann." mehr

Brandenburg

Initiative Oberschule stärkt die Oberschulen

Brandenburgs Bildungsstaatssekretär Burkhard Jungkamp hat heute anlässlich der Präsentation der Evaluations-Ergebnisse des Programms "Initiative Oberschule (IOS)" in Potsdam eine positive Bilanz der Arbeit der 150 Oberschulen im Land Brandenburg gezogen. "Fünf Jahre nach Einführung der neuen Schulform im Schuljahr 2005/06 können wir feststellen, dass die Oberschule akzeptiert ist und eine sehr gute Arbeit leistet", so Jungkamp. Die Evaluation wurde von einem Team unter Leitung von Prof. Manfred Eckert von der Universität Erfurt auf der Basis von Erhebungen an der Hälfte der Oberschulen durchgeführt. mehr

© bikl.de
Schulstruktur

Das Ende der Hauptschule und die Auswirkungen auf die Strukturmodelle der Länder

(red) Wie steht es eigentlich um die Hauptschule in den verschiedenen Bundesländern und was verbirgt sich hinter den verschiedenen neuen Schulformen wie Oberschule, Regionalschule, Mittelstufenschule oder Sekundarschule? In seiner Bestandsaufnahme untersucht Prof. Dr. Valentin Merkelbach die Gegebenheiten in den 16 Bundesländern und prognostiziert, welches Modell in der Lage sein wird, tatsächlich für mehr Bildungsgerechtigkeit zu sorgen und alle Schüler zu fördern. mehr

07.02.2011 Artikel

Auslandsschule

Abitur an den Deutschen Schulen in Ägypten bleibt gesichert

Die Schülerinnen und Schüler der Deutschen Schulen in Ägypten, gleich welcher Nationalität sie sind, konnte jetzt eine ihrer vielen Sorgen genommen werden. Die Kultusministerkonferenz hat erklärt, dass allen Schülerinnen und Schülern in Ägypten, die in diesem Schuljahr eine deutsche Prüfung ablegen sollten, diese Möglichkeit auch weiter offen steht. mehr

Niedersachsen

GRÜNE zur Anhörung Schulgesetz: Viel Kritik an Oberschule – Gesamtschulen gleich behandeln

Die Landtagsgrünen haben die Landesregierung aufgefordert, dem Votum des Landeselternrates zu folgen und die Gesamtschulen mit den anderen Schulformen gleich zu behandeln. "Der Wunsch vieler Eltern nach einer Gesamtschule muss endlich genauso ernst genommen werden wie der Wunsch der Eltern nach Gymnasien. Es darf keinen Elternwunsch erster und zweiter Klasse geben", sagte die schulpolitische Sprecherin Ina Korter heute (Freitag) zu der Anhörung des Gesetzentwurfes der Landesregierung. mehr

31.01.2011 Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen

Niedersachsen

Oberschule keine Grundlage für Schulkonsens

Der zweite Anhörungstag zum neuen Schulgesetz verlief nach Ansicht der stellvertretenden Vorsitzenden und schulpolitischen Sprecherin im Niedersächsischen Landtag, Frauke Heiligenstadt, "überraschungsfrei". "Unser Fazit dieser zweitägigen Veranstaltung ist: Der vorgelegte Gesetzentwurf löst nicht die Probleme, die sich aus dem demografischen Wandel für die einzelnen Schulstandorte ergeben. mehr

Niedersachsen

GEW: Wahlkampf-Bluff statt Schulreform

"Die Koalition muss sich entscheiden: Will sie mit dem Türschild Oberschule einen WahlkampfBluff organisieren oder eine ernsthafte Schulreform, die den Erwartungen der Eltern und Schulträger gerecht wird?", urteilte der Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Eberhard Brandt, im Rahmen der Anhörung des neuen Schulgesetzes im Kultusausschuss am 28. Januar 2011. mehr

28.01.2011 Pressemeldung GEW Niedersachsen

Niedersachsen

GRÜNE fordern Rückkehr zu demokratischem Beteiligungsverfahren bei Schulreform

Als "heftige Ohrfeige für die Landesregierung" hat die schulpolitische Sprecherin der Landtagsgrünen Ina Korter die Stellungnahme des Landeselternrates in der heutigen (Donnerstag) Anhörung zum neuen Schulgesetz bezeichnet. Der Landeselternrat hatte scharfe Kritik sowohl am Inhalt des geplanten Gesetzes als auch am Verfahren der schwarz-gelben Regierungskoalition geübt. mehr

27.01.2011 Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen

Niedersachsen

Anhörung zur Oberschule: Schlechter Tag für CDU und FDP

In einer ersten Zwischenbilanz bewertet die stellvertretende Vorsitzende und schulpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Frauke Heiligenstadt, den ersten Teil der öffentlichen Anhörung zum neuen Schulgesetz als "schlechten Tag für die Regierungsfraktionen von CDU und FDP". mehr