Oberschule

ProvoKANT SCHILLERnd

Am 22. April 2005 jährt sich der Geburtstag von Immanuel Kant zum 281. Mal. Die drei Berliner Kant-Schulen, ehren an diesem Freitag ab 19 Uhr gemeinsam unter dem Motto "provoKANT SCHILLERnd" im Audimax der Humboldt-Universität zu Berlin ihren Namenspatron. Anlässlich des Schillerjahres wird dabei ein Bogen zu Friedrich Schiller geschlagen. mehr

GEW: Bundesverdienstkreuz für Detlef Mücke

Detlef Mücke (60) ist das Bundesverdienstkreuz verliehen worden. Der gelernte Lehrer erhielt die Auszeichnung für seine überregionalen Verdienste um die Gleichberechtigung und Achtung Homosexueller in Schule und Gesellschaft. Mücke ist Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft Lesben und Schwule in der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und Leiter der Rechtsschutzstelle der GEW Berlin. mehr

Ernst-Detlef Mücke erhält Verdienstkreuz am Bande

Der Staatssekretär für Bildung, Jugend und Sport, Thomas Härtel, wird am Mittwoch, 20. April 2005 um 14:30 Uhr in der Aula der Helmholtz-Oberschule, Wutzkyallee 68, 12353 Berlin, das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Ernst-Detlef Mücke für seine Verdienste für die Gleichberechtigung und Achtung Homosexueller in Schule und Gesellschaft aushändigen. mehr

12,4 Millionen Schülerinnen und Schüler in Deutschland

Nach ersten vorläufigen Zahlen der Kultusministerkonferenz besuchen im laufenden Schuljahr 2004/2005 insgesamt 12,4 Mio. Schülerinnen und Schüler die Schulen in Deutschland. Davon entfallen 9,6 Mio. (78 %) auf die allgemein bildenden und 2,8 Mio. (22 %) auf die beruflichen Schulen. mehr

Innovative Hauptstädter

13 Nachwuchswissenschaftler mit 8 Projekten werden Berlin beim 40. Bundesfinale von Jugend forscht vertreten. Sie überzeugten die Jury beim heutigen Landeswettbewerb, der vom Patenunternehmen Siemens AG ausgerichtet wurde. Insgesamt traten in der Bundeshauptstadt 84 junge Forscher mit 43 Arbeiten an. Die innovativen Arbeiten aus Berlin beweisen, dass der Wettbewerb Jugend forscht ein Abbild der modernen Wissenschaften geworden ist. mehr

06.04.2005 Pressemeldung Stiftung Jugend forscht e.V.

66 neue Ganztagsschulen zum neuen Schuljahr bewilligt

Nahezu jede fünfte Schule im Land Brandenburg wird im kommenden Schuljahr ein ganztägiges Angebot vorhalten. Mit 66 jetzt neu bewilligten Ganztagsangeboten an Schulen (Vorjahr 53 neu bewilligte) steigt die Zahl der Schulen mit Ganztagsangeboten zum kommenden Schuljahr 2005/2006 auf landesweit 173. mehr

Das große Schulsterben

(P.S.) Schulschließungen und Schulzusammenlegungen sind in Deutschland keine Seltenheit. Ob im Saarland, in Hamburg oder in Brandenburg, immer weniger Schülerinnen und Schüler besuchen die Schulen, immer mehr Schulen schließen. Kein Bundesland bleibt verschont. Besonders hart trifft es die neuen Bundesländer. Laut Statistischem Bundesamt setzt sich dort sowie in Berlin seit dem Schuljahr 1996/97 die anhaltende Abnahme der Schülerzahlen fort. 5,7 Prozent weniger Schülerinnen und Schüler gehen hier zur Schule. Das ist ein Minus von 95.800. Im Osten erreicht Berlin mit minus 2,2 Prozent das beste Ergebnis, während Sachsen-Anhalt mit minus 7,6 Prozent vor Mecklenburg-Vorpommern mit 7,1 Prozent sowie Sachsen und Thüringen mit 6,4 Prozent das Schlusslicht bildet. Hier ist die Lage am dramatischsten. In dem Zeitraum von 1992 bis 2002 musste in Sachsen-Anhalt fast jede zweite Schule schließen. Erst im Jahr 2009 ist wieder ein leichter Anstieg der Schülerzahlen zu erwarten. mehr

01.04.2005 Artikel

Erste Zahlen belegen: Einführung der Oberschule führt nicht zum von Oberschul-Skeptikern befürchteten Ansturm auf Gymnasien

Mit Befriedigung sieht Bildungsminister Holger Rupprecht die ersten vorliegenden Zahlen zum Anmeldeverhalten der Schülerinnen und Schüler beim Übergang von der 6. Jahrgangsstufe in die weiterführenden Schulen. Denn die Zahlen belegen, dass der von Oberschul-Skeptikern befürchtete Run auf das Gymnasium nicht eingetroffen ist. Hintergrund dieser Spekulationen war die Einführung der neuen Schulform Oberschule zum kommenden Schuljahr, die die bisherigen Realschulen und Gesamtschulen ohne gymnasiale Oberstufe ersetzt. mehr

Aktivitäten und Informationen zur Einführung der Oberschule in Brandenburg

Wie wird die neue Oberschule sein? Fragen, Zweifel, Antworten, Erklärungen durch Minister Rupprecht und Staatssekretär Gorholt .... in den meisten Fällen folgt nach solchen Gesprächen eine Zustimmung zur neuen Oberschule am Ort. mehr

Hotline zur Einführung der Oberschule wird ab Montag geschaltet

Mit der Schaltung einer Hotline zur Einführung der Oberschule stellt das Bil-dungsministerium in der aktuellen Phase der Anmeldung der Schülerinnen und Schüler für die weiterführenden Schulen den Eltern ein zusätzliches Informations-portal zur Verfügung. Unter der Telefonnummer 0331/866 3599 werden in der kommenden Woche, ab Montag, dem 7. März, bis Freitag, den 11. März, in der Zeit von 9-15 Uhr (Mittwoch nur 12-15 Uhr) täglich Experten aus dem Bildungsmi-nisterium für die Beantwortung von Elternfragen zur Einführung der Oberschule bereitstehen. Am Mittwoch, dem 9. März, wird Bildungsminister Rupprecht in der Zeit von 12-12.30 Uhr selbst an der Hotline zu erreichen sein. mehr