Praktikum

Grüne: Praktika auf vier Monate befristen

(hib/ANK) Praktika innerhalb eines Studiums sollen auf maximal vier Monate begrenzt werden, fordert die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einem Antrag ([16/3544](http://dip.bundestag.de/btd/16/035/1603544.pdf)). mehr

27.11.2006 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Linke fordert angemessene Praktikumsvergütung

(hib/ANK) Wenn keine tariflichen Regelungen greifen, sollte sich die Vergütung von Praktika an einem gesetzlichen Mindestlohn orientieren, fordert die Linksfraktion in einem Antrag (16/3349). Praktika müssten präzise definiert und von regulären Arbeitsverhältnissen abgegrenzt werden. mehr

16.11.2006 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Neues vom Pausenhof – Gewinner des 3. Thüringer Schülerzeitungswettbewerbs gekürt

Am heutigen Donnerstag hat Thüringens Kultusminister Prof. Dr. Jens Goebel (CDU) in Erfurt die Gewinner des 3. Thüringer Schülerzeitungswettbewerbs gekürt. Prämiert wurden die besten Schülerzeitungen in jeder Schulart. Die Erst- und Zweitplatzierten sind darüber hinaus für den bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb der Länder nominiert. Im Rahmen der Leseinitiative des Kultusministeriums wurden zwei Redaktionen mit Sonderpreisen ausgezeichnet. mehr

16.11.2006 Pressemeldung Thüringer Kultusministerium

Girls´Day Schulpreis 2006 wird verliehen

Die Initiative D21 verleiht in diesem Jahr zum dritten Mal den D21 Girls´Day Schulpreis. Der mit insgesamt 3.500 Euro dotierte Preis zeichnet Schulen aus, die mit großem Engagement und Erfolg Mädchen auf die Berufswelt vorbereiten und hierfür innovative und langfristig angesetzte Konzepte unter Einbezug des Girls´Day entwickelt haben. Die drei Gewinnerschulen 2006 sind: die Albert-Einstein-Schule in Remscheid (Nordrhein-Westfalen), die Hauptschule Coerde in Münster (Nordrhein-Westfalen) und die Regionale Schule Goetheschule in Contwig (Rheinland-Pfalz). mehr

15.11.2006 Pressemeldung Initiative D21 e. V.

Kultusministerin Karin Wolff und Evangelische Fachhochschule Darmstadt: Rahmenvereinbarung zum Durchführen praktischer Studiensemester unterzeichnet

"Mit unseren Unterschriften schaffen wir die Grundlage, dass Studierende des integrierten Studiengangs Soziale Arbeit der Evangelischen Fachhochschule Darmstadt für ihre Praktikumszeiten im Rahmen der neuen einphasigen Ausbildung eine Vergütung erhalten", erläuterte Hessens Kultusministerin Karin Wolff in Darmstadt eine heute unterzeichnete Rahmenvereinbarung mit der EFHD. mehr

10.11.2006 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Lehramtsanwärter bekommen Berufserfahrung angerechnet

In der Ausbildung befindliche Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter, die derzeit im Beamtenverhältnis auf Widerruf beschäftigt sind, müssen in der Regel beim Eintritt in den Schuldienst keine finanziellen Einbußen gegenüber der bisherigen Vergütung nach dem Bundesangestelltentarif (BAT) mehr fürchten. Der neue Tarifvertrag der Länder, der ab sofort gilt, sieht Einstiegsgehälter in den öffentlichen Dienst unterhalb des bisherigen Niveaus vor. mehr

"Völkerverständigung macht Schule"

Wer im Rahmen eines drei- oder sechsmonatigen Praktikums an einer Schule im Ausland praktische Unterrichtserfahrung sammeln möchte, kann sich für die Teilnahme an dem Förderprogramm "Völkerverständigung macht Schule" bewerben. mehr

Karin Wolff: "Hessische Schüler besser denn je auf Arbeit und Beruf vorbereitet"

"Noch nie waren Hessens Schüler besser auf Arbeitsmarkt und Berufswirklichkeit vorbereitet als heute", erklärt Kultusministerin Karin Wolff zur Vorstellung der neuen Veröffentlichung "Stark in der Schule – Stark für Ausbildung und Beruf". mehr

31.10.2006 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Auf die Praxis kommt es an!

Betriebspraxis ist für Teilnehmer/-innen außerbetrieblicher Aus- bildungsplatzprogramme wichtig und erhöht ihre Arbeitsmarktchancen. So hatten vier von zehn Jugendlichen, die 2005 im Ausbildungsplatz- programm Ost "betriebsnah" ausgebildet wurden, ein halbes Jahr nach Ausbildungsabschluss einen Arbeitsplatz. mehr

Wenn es mit der Lehrstelle nicht geklappt hat:

Mit ihrer Entscheidung, etwas anderes als die eigentlich gewünschte betriebliche Lehre zu beginnen, tragen viele Jugendliche zur Entlastung des Lehrstellenmarktes bei. Sie wählen Alternativen und machen zum Beispiel Praktika, beginnen zu jobben oder gehen wieder zur Schule. Eine neue Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zeigt, dass dies aber nur selten freiwillig geschieht. mehr