Promotion

Plagiatsvorwurf

Frank-Walter Steinmeier darf Doktortitel behalten

(red/pm) Die zuständigen Gremien der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) haben nach eingehender Prüfung die gegen die Dissertation von Dr. Frank-Walter Steinmeier erhobenen Plagiatsvorwürfe zurückgewiesen: Es liege weder eine Täuschungsabsicht noch ein wissenschaftliches Fehlverhalten vor, teilt die Universität Gießen mit. mehr

05.11.2013 Artikel

Dissertation Steinmeier

Uni Gießen geht Plagiatsvorwürfen nach

(red/idw) Die Justus-Liebig-Universität Gießen hat jetzt ankündigt, den Plagiatsvorwürfen gegen die Dissertation von Dr. Frank-Walter Steinmeier nachzugehen. mehr

30.09.2013 Artikel

Plagiats-Prävention

Doktortitel auf Zeit

(Deutsche Universitätszeitung) Die Verfahren sind lang und quälend: Zwischen Entdeckung und Sanktion von Pfusch in der Wissenschaft liegen Monate, oft Jahre. Das nervt. Prävention ist deshalb das Mittel der Wahl. Manuel René Theisen fordert genau an der Stelle die Nachrüstung. mehr

30.08.2013 Artikel

Gleichstellung

Immer mehr Frauen promovieren

Die enormen bildungs- und forschungspolitischen Anstrengungen von Bund und Ländern zahlen sich aus. Das zeigt eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Auftrag gegebene Erhebung des Statistischen Bundesamtes zu den Karriereverläufen und zur internationalen Mobilität von Hochqualifizierten (Personen mit Hochschulabschluss - mit und ohne Promotion). Demnach ist der Anteil der Hochqualifizierten an der deutschen Bevölkerung seit 2001 deutlich angestiegen: von 10,5 Prozent auf 13,2 Prozent in 2011. Insbesondere Frauen nutzen vermehrt ihre Bildungschancen. Dies zeigt sich auch auf der Ebene der Promotionen: Bei den unter 45-Jährigen ist der Frauenanteil an den Promovierten mit 41 Prozent fast doppelt so hoch wie in der Altersgruppe der über 55-Jährigen (22 Prozent). Im Jahr 2011 waren in Deutschland rund 752.000 Personen promoviert. Über alle Altersstufen hinweg betrug der Anteil der Frauen daran 31 Prozent. Mit 52 Prozent stammt etwas! mehr als die Hälfte aller Promovierten aus Nichtakademikerfamilien. mehr

Statistik

19 % aller Pro­mo­vier­ten in der For­schung tätig

Rund 99 300 Promovierte waren im Jahr 2011 als Forscherinnen und Forscher in Unternehmen, Hochschulen, anderen wissenschaftlichen Einrichtungen oder sonstigen Wirtschaftsbereichen beschäftigt. Das waren 19 % aller erwerbstätigen Promovierten unter 65 Jahren. mehr

29.08.2013 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

Bayern

8,1 Prozent mehr Abschlussprüfungen an Bayerns Hochschulen

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung mitteilt, wurden im Prüfungsjahr 2012 an Bayerns Hochschulen insgesamt 61 573 Abschlussprüfungen erfolgreich abgelegt. Damit meldeten die Prüfungskanzleien 8,1 Prozent mehr bestandene Prüfungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im Prüfungsjahr 2012 schlossen 4147 Akademiker ihre Promotion an einer bayerischen Universität erfolgreich ab und erwarben einen Doktortitel, was einem Rückgang von 2,2 Prozent entspricht. Bei den Akademikern erwarben 2 244 (-2,9 Prozent) und bei den Akademikerinnen 1 903 Personen (-1,3 Prozent) ihren Doktortitel. mehr

23.08.2013 Pressemeldung

Urteil:

Auch redlich erworbener Doktortitel kann entzogen werden

(red/pm) Ein redlich erworbener Doktorgrad kann wegen eines späteren unwürdigen Verhaltens in der Gestalt der Manipulation und Fälschung von Forschungsergebnissen entzogen werden. Dies hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig heute entschieden. mehr

01.08.2013 Artikel

Hochschulrektoren

Fehlverhalten nicht unter den Tisch kehren

An der heutigen Tagung des Wissenschaftsrats zur guten wissenschaftlichen Praxis und Qualitätssicherung in der Promotion nehmen auch der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Prof. Dr. Horst Hippler, und HRK-Vizepräsidentin Prof. Dr. Ulrike Beisiegel teil. Der HRK-Präsident sagte in Berlin: mehr

23.07.2013 Pressemeldung Hochschulrektorenkonferenz

Durchlässigkeit

Starker Anstieg der Promotionen von Fachhochschulabsolventinnen und -absolventen

Immer mehr Fachhochschulabsolventinnen und -absolventen werden promoviert. Dies zeigt die jüngste Befragung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) bei den Universitäten und gleichgestellten Hochschulen. In den Prüfungsjahren 2009 bis 2011 verliehen sie rund 47 Prozent mehr Inhabern von Fachhochschuldiplomen einen Doktorgrad als im Vergleichszeitraum 2006 bis 2008. mehr

22.07.2013 Pressemeldung Hochschulrektorenkonferenz

OECD-Studie:

Bildung schafft Beschäftigung

Im Jahr 2011 herrschte bei Akademikern und Akademikerinnen in Deutschland nahezu Vollbeschäftigung: Nur 2,4 Prozent der Personen mit einem Hochschulabschluss waren erwerbslos. Dies geht aus der Studie "Bildung auf einen Blick 2013" hervor, die die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) heute veröffentlicht hat. Damit liegt die Arbeitslosenquote von Akademikern in Deutschland deutlich unter dem OECD-Durchschnitt, der bei 4,8 Prozent lag. mehr