Prüfungsordnungen

08.01.2014 Artikel

FiNALE Prüfungstraining: Sicher in die Abschlussprüfung – jetzt auch für Baden-Württemberg!

Seit Jahren in mehreren Bundesländern bewährt, bietet das FiNALE Prüfungstraining von Westermann jetzt auch in Baden-Württemberg die ideale Prüfungsvorbereitung: Für die Prüfungen 2014 sind in der erfolgreichen Reihe insgesamt sieben neue Bände für den Realschulabschluss und das Abitur erschienen. Diese Abschluss-Helfer sind exakt auf die jeweiligen Prüfungsanforderungen zugeschnitten und ermöglichen eine zielgenaue Vorbereitung auf die Prüfungsthemen. mehr

24.09.2013 Pressemeldung Westermann Gruppe

Zentralabitur

Start frei für den Aufbau eines Pools von Prüfungsaufgaben für die Allgemeine Hochschulreife

Auf dem Weg zu einer verbesserten Vergleichbarkeit der Allgemeinen Hochschulreife in zentralen Fächern beginnen die Länder ab sofort mit dem Aufbau eines gemeinsamen Pools von Abiturprüfungsaufgaben. Das hat die Kultusministerkonferenz am 20. und 21. Juni 2013 bei ihren Plenarberatungen in der Lutherstadt Wittenberg beschlossen. mehr

Bayern

Kultusministerium: Anmeldeverfahren zum Ersten Staatsexamen für Lehramtsstudenten wird erleichtert

Mit der neuen Lehramtsprüfungsordnung, die in diesem Sommer veröffentlich wird, wird das Anmeldeverfahren für Lehramtsstudierende in Bayern erleichtert. Damit entfällt der bisher einheitliche Zulassungstermin, zu dem Studierende die nötigen ECTS-Punkte nachweisen müssen. Sie können künftig bis kurz vor ihrer ersten Examensprüfung die vorgeschriebenen Leistungen für die Anmeldung zum Examen nachreichen. Die Regelung gilt ab Veröffentlichung der Prüfungsordnung und damit bereits für die Absolventen im Frühjahr 2014. mehr

Hochschulen

Konsequenzen aus Plagiatsfällen

Der Allgemeine Fakultätentag (AFT), die Fakultätentage und der Deutsche Hochschulverband (DHV) fordern die Universitäten dazu auf, im Rahmen ihrer wissenschaftlichen Autonomie insbesondere durch Überprüfung ihrer Promotionsordnungen umfassende Maßnahmen der Qualitätssicherung und -verbesserung in Angriff zu nehmen. mehr

21.05.2013 Pressemeldung Deutscher Hochschulverband (DHV)

Studie

"Eine für alle gleichermaßen ideale Promotionsform gibt es nicht"

Neue HIS-HF-Studie zu den Promotions- und Arbeitsbedingungen Promovierender in Deutschland mehr

Deutscher Bundestag

Linke wollen Promotionsverfahren transparenter gestalten

(hib/ROL) - Das Promotionswesen in Deutschland muss reformiert werden. Das fordert die Linke in ihrem Antrag "Arbeitsbedingungen und Berufsperspektiven von Promovierenden verbessern" ([17/11044](http://dip.bundestag.de/btd/17/110/1711044.pdf)). Schätzungen im Rahmen des Bundesberichtes Wissenschaftlicher Nachwuchs gingen davon aus, dass etwa zwei Drittel der angestrebten Promotionen nicht erfolgreich abgeschlossen würden. Auch seien die Einkommensverhältnisse der Promovierenden oftmals "prekär". mehr

23.10.2012 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Prüfungsqualität

Gute wissenschaftliche Praxis bei wissenschaftlichen Qualifikationsarbeiten

Der Allgemeine Fakultätentag (AFT), die Fakultätentage und der Deutsche Hochschulverband (DHV) haben unter Einbeziehung der fachspezifischen Besonderheiten und Belange gemeinsame, für alle Wissenschaftsdisziplinen geltende Grundsätze guter wissenschaftlicher Praxis für das Verfassen wissenschaftlicher Qualifikationsarbeiten (Bachelorarbeit, Masterarbeit, Dissertation und Habilitationsschrift) formuliert. mehr

09.07.2012 Pressemeldung Deutscher Hochschulverband (DHV)

Hochschulprüfungen

Prüfungsverwaltung im Spannungsfeld zwischen Serviceorientierung und Rechtsvorschriften

Bereits zum achten Mal laden der Arbeitskreis Prüfungsverwaltung und das Kompetenzzentrum Prüfungsverwaltung der HIS Hochschul-Informations-System GmbH gemeinsam zum "Forum Prüfungsverwaltung" ein. Diesmal bildet Prüfungsverwaltung zwischen Serviceorientierung und Rechtsvorschriften den Themenschwerpunkt. mehr

Hochschulprüfung

Studierende können Prüfung nicht durch Exmatrikulation abbrechen

(red/PM) Nach verbindlicher Prüfungsanmeldung muss das damit begründete Prüfungsrechtsverhältnis bis zu seinem in der jeweiligen Prüfungsordnung vorgesehenen Abschluss durchgeführt werden, ohne dass der Studierende sich dieser Pflicht durch eine Exmatrikulation entziehen kann. Dies hat die 5. Kammer des Verwaltungsgerichts Trier mit Urteil vom 28. April 2010 entschieden. mehr

05.05.2010 Artikel