Realschule

Kultusminister Jürgen Schreier: Saarland Vorreiter bei der Qualitätssicherung im Fremdsprachenunterricht

Als erstes und bislang einziges Bundesland hat das Saarland schon zum zweiten Mal seine Prüfungsaufgaben für den mittleren Bildungsabschluss in Französisch und Englisch von Experten einer externen Qualitätsagentur überprüfen lassen. Mit diesem Kooperationsprojekt ist das Saarland auch das erste Bundesland, das es Schülerinnen und Schülern ermöglicht, in Französisch und Englisch gemeinsam mit dem mittleren Bildungsabschluss kostengünstig ein international anerkanntes Sprachenzertifikat zu erwerben. Dieses Europäische Sprachenzertifikat erhalten in diesem Schuljahr rund 600 Schülerinnen und Schüler, darunter auch 14 der Erweiterten Realschule Überherrn, wo Kultusminister Jürgen Schreier heute (15.7.04) die Zertifikate aushändigte. mehr

Freitag ist Zeugnistag: Kultusministerin Wolff wünscht schöne Ferien

Am Freitag gibt es Zeugnisse, die Sommerferien beginnen. Für mehr als 68.000 Schülerinnen und Schüler endet an diesem Tag die Schulzeit. Rund 15.800 Jugendliche verlassen die Schule mit einem Hauptschulabschluss, etwa 23.900 mit einem Realschulabschluss. Das Abitur werden gut 19.000 Hessen machen und 10.000 gehen mit der Fachhochschulreife ab. "Erholsame Ferien haben sich jetzt alle Schulkinder verdient", gratuliert Kultusministerin Karin Wolff nicht nur den Abgängern, sondern allen hessischen Schülerinnen und Schülern zu ihren Zeugnissen. mehr

15.07.2004 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Bayern richtet 13 neue Ganztagsschulen zum Schuljahr 2004/05 ein

Bayern treibt den Ausbau von Ganztagsschulen voran. "Wir werden im kommenden Schuljahr an 13 Schulen zusätzliche Ganztagsklassen einrichten", sagte Kultusministerin Monika Hohlmeier am Dienstag in München. Darunter seien 6 Hauptschulen, 4 Gymnasien und 3 Realschulen. Bei der Einrichtung der Ganztagsklassen werde mit der Bildung je einer Klasse begonnen, der Ausbau erfolge sukzessive. mehr

Prüfungen am Ende der Jahrgangsstufe 10 im Jahr 2004

Bildungsstaatssekretär Martin Gorholt präsentierte heute die Auswertung der "Prüfungen am Ende der Jahrgangsstufe 10", die im Schuljahr 2003/2004 zum zweiten Mal im Land Brandenburg geschrieben wurden. mehr

Heute gibt´s Zeugnisse für Lehrer: Weiterbildung erfolgreich absolviert

Mit der Zeugnisvergabe im Amt für Lehrerausbildung in Frankfurt endet heute (14.30 Uhr) eine bislang einzigartige Qualifizierungsinitiative: In einer berufsbegleitenden Weiterbildung haben 80 Grundschullehrkräfte das Lehramt an Haupt- und Realschulen erworben. Zum Schuljahresbeginn 2004/05 können sie bereits an Haupt- und Realschulen in Hessen unterrichten. mehr

10.07.2004 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Kulturfonds 2004 fördert mit rund 750.000 Euro innovative Bildungsprojekte

Aus dem Kulturfonds 2004 werden für modellhafte und innovative Projekte im Bereich der Jugendarbeit, der Erwachsenenbildung, des internationalen Ideenaustausches, der kirchlichen Bildungsarbeit sowie für kulturelle Veranstaltungen rund 750.000 Euro zur Verfügung gestellt. Unter den 27 Projekten unterschiedlicher Träger befinden sich 21 neue Konzepte. Die Eigenverantwortung der Beteiligten, die Mobilisierung ehrenamtlichen Engagements und das Einstehen für eine gemeinsame Sache sind prägende Merkmale der Projektideen. Kultusministerin Hohlmeier stellte die Planung heute dem Bildungsausschuss und dem Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtages vor, der die Vorhaben genehmigte. mehr

Wolff: "Den Weg der Standardsetzung und Qualitätssicherung entschlossen weitergehen"

18 Schülerinnen und Schüler sind die Landesbesten des 36. Hessischen Mathematik-Wettbewerbs. Kultusministerin Karin Wolff und Dr. Albrecht Hallbauer, Vorstandsmitglied von Hessen-Metall, würdigten das Können der Jugendlichen, die aus den drei Runden des Wettbewerbs als Sieger hervorgegangen sind. mehr

09.07.2004 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Bildungsministerin Ahnen gratuliert bester Vorleserin aus Bundeswettbewerb

Mit einem ganz herzlichen Glückwunsch und Gutscheinen für einen erlebnisreichen Tag im "Holiday Park Hassloch" hat Bildungsministerin Doris Ahnen der Siegerin im Bundesentscheid des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Vanessa Tuck aus Bingerbrück, gratuliert. Die 12-jährige Schülerin der Rupertus-Hauptschule in Bingen hatte sich in dem 45. Bundeswettbewerb, in dem insgesamt mehr als 665.000 Schülerinnen und Schüler aus 7600 Schulen bundesweit mit Lesungen aus ihren jeweiligen Lieblingsbüchern um den Sieg gestritten hatten, als beste Vorleserin der Gruppe A (Hauptschulen) durchgesetzt. Ihre Leseprobe aus dem Buch "Samantha, total verliebt!" brachte Vanessa bei der Jury Bestnoten ein. mehr

Kultusminister legt Anmeldezahlen für das Schuljahr 2004/2005 vor

"Die Schulform Hauptschule ist in ihrem Bestand gesichert. Der Anteil des Gymnasiums wächst und Niedersachsen bleibt Realschul-land. 21,2 Prozent der Kinder wurden an einer Hauptschule ange-meldet, 38,3 Prozent an einer Realschule und 38,7 Prozent an einem Gymnasium.", stellte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (08.07.2004) in Hannover die Anmeldezahlen zu den weiterführenden Schulen im Schuljahr 2004/2005 vor. Gegenüber der Februar-Umfrage bedeute dies ein Plus von 1,5 Prozent für die Hauptschule und 2,2 Prozent für das Gymnasium bei einem entsprechenden Rückgang des Realschulanteils. mehr

Kultusminister Jürgen Schreier: "Vorlesewettbewerbe steigern die Lesekompetenz"

"Vorlesewettbewerbe sind eine besonders motivierende Form der Leseförderung. Sie stärken die Lesefreude und die Lesekompetenz bei Schülerinnen und Schülern und leisten so einen wichtigen Beitrag zum Schulerfolg." Mit diesen Worten zeichnete Kultusminister Jürgen Schreier am Mittwoch (7.7.04) 38 weiterführende Schulen als "Lesende Schule" aus. Die Schulen hatten mit allen ihren 6. Klassen am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels teilgenommen. mehr