Rechtschreibung

Sprachveränderung durch Werbung

"Ich reserviehrs.de" (1) heißt es heute auf Werbeplakaten oder "Volksbank. Mit V wie Flügel." (2) und als "Natürlich Vrisch" beschreibt die Brauerei Veltins V+ ihr Produkt (3). Immer häufiger tauchen solche bewusst eingesetzten Rechtschreibfehler in der Werbung auf. Ihr Einfluss auf unsere Sprache ist dabei nicht zu unterschätzen. mehr

21.06.2011 Pressemeldung Duden

Neue Duden-Apps für iPhone, iPad und iPod touch sind jetzt echte "Multitalente"

Jetzt können Besitzer von iPhone, iPad und iPod touch die mobilen Dudenwörterbücher noch bequemer und leichter nutzen. Gemeinsam mit der Paragon Software Group, bekannt für die Entwicklung von mobilen Apps, veröffentlicht der Dudenverlag die neuen Versionen der unverzichtbaren Standardwerke "Die deutsche Rechtschreibung", "Das Synonymwörterbuch", "Das Fremdwörterbuch" und "Deutsches Universalwörterbuch". mehr

20.05.2011 Pressemeldung Duden

"Nä echt, oder?" Geben Twitter und Facebook der Sprache neue Regeln?

"na toll.. die nächste weltkatastrophe ist im anmarsch...", "war grad voralpen, bissl mopped fahren", "habenwollen liebguck": Über solche sprachlichen Fehler stolpert man in Tweets bei Twitter ebenso wie in Pinnwandeinträgen bei Facebook. An Smartphone und PC scheinen viele deutsche Muttersprachler die Regeln ihrer Sprache spontan zu verlernen, sobald sie sich in die sogenannten "Sozialen Medien" einloggen oder eine SMS texten. mehr

12.05.2011 Pressemeldung Duden

10.05.2011 Artikel

10.05.2011 Artikel

Zu Ehren von Konrad Duden 2011 bundesweit Aktionen

Am 1. August 2011 jährt sich der Todestag von Konrad Duden, dem "Vater" der deutschen Einheitsrechtschreibung, zum 100. Mal. Zu Ehren von Konrad Duden planen Vereine, Städte, Verlage und Museen in ganz Deutschland Aktionen – vor allem in den Städten, in denen Duden gelebt und gelehrt hat: unter anderem Wesel, Schleiz und Bad Hersfeld. mehr

05.05.2011 Pressemeldung Duden

Bitte kein Beamtendeutsch! Duden hilft dabei, Satzungetüme zu bekämpfen.

Das "Jahr der deutschen Sprache" ist gerade erst vorbei, der Kampf gegen unverständliches Beamtendeutsch noch lange nicht. Viele Deutsche kennen und fürchten die komplizierten Begriffe und Formulierungen aus Gesetzestexten, amtlichen Schreiben und Formularen. So mancher ist damit überfordert. Kein Wunder bei Satzungetümen wie diesem: Wer jemandem, der eine Leistung nach diesem Buch beantragt hat oder bezieht, zu Leistungen verpflichtet ist, die geeignet sind, Leistungen nach diesem Buch auszuschließen oder zu mindern, oder wer für ihn Guthaben führt oder Vermögensgegenstände verwahrt, hat der Agentur für Arbeit auf Verlangen hierüber sowie über damit im Zusammenhang stehendes Einkommen oder Vermögen Auskunft zu erteilen, soweit es zur Durchführung der Aufgaben nach diesem Buch erforderlich ist. (aus § 60 SGB II) mehr

05.05.2011 Pressemeldung Duden

05.05.2011 Artikel

Sprachliche Sicherheit im Internet gibt es auf duden.de

Über eine komfortable Suchfunktion auf der neuen Startseite von [www.duden.de](http://www.duden.de) können Internetnutzer schnell und unkompliziert auf zuverlässige, dudengeprüfte Informationen zu allen relevanten Fragen der deutschen Sprache zugreifen. mehr

03.05.2011 Pressemeldung Duden

Schreibkompetenz fördern

Eine gute Bewerbung schreiben, einen Geschäftsbrief korrekt formulieren oder überhaupt etwas zu Papier zu bringen – für viele Jugendliche am Übergang von der Schule in den Beruf ist dies eine schwierige Aufgabe. Eine neue Broschüre mit Praxisbeispielen unterstützt Lehrkräfte dabei, dieses Defizit zu beseitigen. mehr