Referendariat

Berlin

Einstellungsgarantien für Referendarinnen und Referendare mit Mangelfächern zum Januar 2013

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft wird die Ausstattung der Schulen mit Fachlehrkräften weiter verbessern. Hierzu hat die Senatsbildungsverwaltung schon jetzt zahlreiche Einstellungsgarantien in Mängelfächern an Berliner Absolventinnen und Absolventen des Vorbereitungsdienstes ausgesprochen, die im Frühjahr 2013 ihre Ausbildung beenden. Mit den Einstellungsgarantien verfolgen wir das Ziel, möglichst viele Referendarinnen und Referendare in diesen Mängelfächern in Berlin zu halten. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Referendare für den öffentlichen Schuldienst gesucht

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat 250 Referendarstellen für die Einstellung in den 18-monatigen Vorbereitungsdienst für alle Lehrämter ausgeschrieben. Der Vorbereitungsdienst beginnt am 1. Februar 2013. Die Bewerbungsfrist endet am 7. Dezember 2012. mehr

Guter Unterricht braucht rechtssichere Medien

Ist die Urheberrechts-Diskussion beim Thema Schulbuch nicht überflüssig, weil dieses Format ohnehin zur Diposition steht? Schließlich können Pädagogen schon mit ein paar Klicks ihr eigenes Unterrichtsmaterial zusammenstellen, das zudem aktueller ist als jedes gedruckte Buch. mehr

08.10.2012 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Schulbücher

Urheberschutz – Garant für gutes Lernen?

"Nach 25jähriger Berufserfahrung könnte ich zwar ohne Schulbuch arbeiten, aber es wäre ein hartes Brot. Und wenn ich an die Referendare und die Junglehrer denke: Sie wären damit vollkommen überfordert", erklärt Birgit Ohmsieder, Englischlehrerin an einem Berliner Gymnasium. mehr

08.10.2012 Artikel

Hamburg

Kein Anlass Schülerprognose zu korrigieren – Buchwert-Korrektur der Schulgebäude für Schulbau von Vorteil – Unterrichtsstunden für Referendare bleiben etwa gleich

Im Schulausschuss wurde der Haushaltsentwurf der Schulbehörde für die Jahre 2013 und 2014 diskutiert. Die Schulbehörde stellt dazu klar: mehr

Saarland

137 junge Frauen und Männer starten zum Schuljahresbeginn ins Referendariat

Der Minister für Bildung und Kultur, Ulrich Commerçon, hat am Montag im Bildungsministerium 137 Anwärtern und Referendaren im saarländischen Schuldienst ihre Ernennungsurkunden überreicht. mehr

Bayern

Über 3.500 neue Festanstellungen für Lehrkräfte und Fachlehrer an staatlichen Schulen in Bayern im neuen Schuljahr - unterschiedliche Situation je nach Schulart und Fächerkombination

Viele neue Beschäftigungsmöglichkeiten an staatlichen Schulen bietet der Freistaat Bayern im kommenden Schuljahr 2012/2013 Lehrkräften trotz rückläufiger Schülerzahlen an. Insgesamt kann das Kultusministerium allein über 3.500 Lehrkräfte und Fachlehrer fest anstellen. Viele weitere befristete Beschäftigungsverhältnisse stehen außerdem zur Verfügung. Von den über 3.300 geplanten Festanstellungen allein für Lehrkräfte, im Regelfall im Beamtenverhältnis, entfallen auf die Förderschulen rund 530, auf die Grund- und Mittelschulen knapp 1.200, auf die Realschulen über 450, auf die Gymnasien rund 750, auf die beruflichen Schulen über 350 Lehrkräfte. Mit den Neuanstellungen werden nicht nur ausscheidende Lehrkräfte ersetzt. Allein im Rahmen des Nachtragshaushalts wurden im Rahmen der Initiative Aufbruch Bayern 1082 zusätzliche Stellen geschaffen. mehr

Bayern

Mehr Junglehrern eine Chance an Gymnasien und Beruflichen Oberschulen geben!

Im Vorfeld der heutigen Regierungserklärung von Kultusminister Dr. Spaenle hat der Vorsitzende des Bayerischen Philologenverbands (bpv) Max Schmidt die zentrale Forderung seines Verbandes für das bayerische Gymnasium erneuert: "Unser wichtigstes Anliegen bleibt die Verbesserung der Unterrichtssituation für unsere Schüler durch mehr Lehrkräfte! mehr

19.06.2012 Pressemeldung Bayerischer Philologenverband (bpv)

Philologenverband B-W

Einstellungszahl fürs Gymnasium missachtet entscheidende Faktoren

Von den 730 Einstellungen für die Schulart Gymnasium werden nach Abzug der verfügten Abordnungen an andere Schularten effektiv nur 380 ihren Dienst auch tatsächlich an einem Gymnasium antreten können. mehr

VBE Baden-Württemberg

Eine gute Unterrichtsversorgung ist das Rückgrat einer soliden Schulpolitik

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg anerkennt die Bemühungen von Kultusministerium und Landesregierung, den Schulen eine gute Unterrichtsversorgung zu gewähren, sieht aber zwischen Pressemit­teilungen und schulischer Realität schon noch "eine gewisse Diskrepanz". mehr