Referendariat

Pädagogen im Sog des Wandels

(Arnd Zickgraf) Zu alt, pädagogisch nicht immer auf dem Laufenden und zu wenig Anreize für interessanten Unterricht - so steht es um die deutsche Lehrerschaft in den Augen von fünf OECD-Fachleuten, die schulische Einrichtungen in vier Bundesländern besucht haben. In der neuen OECD-Studie "Attracting, Developing and Retaining Effective Teachers", die im Herbst offiziell vorgestellt wird, werden diese Befunde mit denen von 25 weiteren Ländern verglichen. Bereits jetzt sickerte wenig Schmeichelhaftes für die deutsche Lehrerschaft durch. mehr

26.07.2004 Artikel

Neue Grundlagen der Lehrerbildung und gesicherte Schulbildung in ganz Hessen

Nach dem Kabinettsbeschluss vom 7. Juni über das "Dritte Gesetz zur Qualitätssicherung in hessischen Schulen" hat Kultusministerin Karin Wolff heute in der letzten von drei regionalen Dienstversammlungen in Fritzlar den Schulleiterinnen und Schulleitern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Staatlichen Schulämter das Gesetzesvorhaben erläutert. Zudem wurde die Organisation des nächsten Schuljahres besprochen. Das Artikelgesetz beinhaltet eine umfassende Neuordnung der Lehrerbildung sowie Änderungen des Hessischen Schulgesetzes. Die erste regionale Dienstversammlung hatte am 22. Juni in Wixhausen (Darmstadt) stattgefunden, die zweite am 23. Juni in Stadtallendorf. mehr

29.06.2004 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

AfL-Förderpreis - Wissenschaftliche Lehrerausbildung

Das Amt für Lehrerausbildung (AfL) in Frankfurt hat heute erstmalig den "AfL-Förderpreis - Wissenschaftliche Lehrerausbildung" verliehen. Der Preis ist dotiert mit 500 Euro. Gewürdigt werden herausragende Leistungen in der Ersten Staatsprüfung unter besonderer Berücksichtigung der Wissenschaftlichen Hausarbeit. Vergeben wird der Preis im naturwissenschaftlichen, geistes- und sozialwissenschaftlichen sowie pädagogischen- und psychologischen Bereich. mehr

14.06.2004 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Wolff: "Neue Grundlagen der Lehrerbildung und gesicherte Schulbildung in ganz Hessen"

Solide Grundlagen für eine bessere Lehrerbildung und hohe Qualitätsstandards für eine gesicherte Schulbildung in ganz Hessen sind die Maxime, die Kultusministerin Karin Wolff mit dem "Dritten Gesetz zur Qualitätssicherung in hessischen Schulen" verfolgt. Nachdem das Kabinett dem Gesetzentwurf zugestimmt hat, wird es nun im Hessischen Landtag eingebracht. Das Artikelgesetz beinhaltet eine umfassende Neuordnung der Lehrerbildung (Artikel 1) sowie Änderungen des Hessischen Schulgesetzes (Art. 2) und des Hochschulgesetzes (Art. 3). mehr

08.06.2004 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Lehrerbildung muss sich Anspruch der Exzellenz stellen

In der Debatte um die Forcierung von Spitzenforschung an deutschen Universitäten vermisst der Verband Bildung und Erziehung (VBE) die Lehrerbildung. "Der VBE fordert Exzellenzzentren für die erziehungswissenschaftliche Forschung und Lehre", betont Bundesvorsitzender Ludwig Eckinger. "Lehrerbildung darf nicht weiter als universitäres Aschenputtel gelten, sondern muss selbstverständlich ein attraktiver Ort pädagogischer Forschung und Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern sein." Der VBE befürworte das Konzept, ein Netzwerk der Exzellenz zu schaffen und Spitzenforschung zu fördern. "Es ist aber nicht einzusehen, bei diesen Überlegungen die Lehrerbildung auszublenden", kritisiert Ludwig Eckinger. Der VBE-Bundesvorsitzende wirft den Kultusministern vor, deren Beteuerungen, dass die Besten den Lehrerberuf ergreifen sollten, gingen ins Leere, solange nicht gleichzeitig Taten folgten. Als "wichtigsten Auftrag der Bildungspolitik" bezeichnet es Eckinger, "dauerhaft für qualifizierten Nachwuchs im Lehrerberuf zu sorgen". mehr

VBE: PISA ermutigt

Als eine "gute erste Nachbereitung" bezeichnete der Bundesvorsitzende des Verbands Bildung und Erziehung (VBE) Ludwig Eckinger das Gespräch zwischen den Lehrerorganisationen und der KMK gestern in Bonn. Ausdrücklich hält der VBE nichts von einer neuen Runde im Schulstrukturstreit. Das liefe auf eine Blockade notwendigen Handelns hinaus, so Eckinger. mehr