Referendariat

© bikl.de
Referendarstag

Lehrer und Schüler zugleich: Referendare

(red) Auch wenn sie ihr Studium beendet haben, müssen zukünftige Lehrerinnen und Lehrer noch einmal die Schulbank drücken. Während ihres - je nach Bundesland - 12 bis 24 Monate dauernden Referendariats lernen sie intensiv die Schulpraxis kennen und unterziehen sich weiteren Prüfungen. mehr

29.01.2015 Artikel

© privat

Gegen den "Praxisschock": Wie Lehrkräfte mehr Sicherheit beim Unterrichten erlangen können

Den Unterricht erleben viele Neueinsteiger in den Lehrerberuf als Sprung ins kalte Wasser. Ein Gespür für die vielfältigen Situationen im Klassenzimmer entwickelt jede Lehrerin und jeder Lehrer erst nach und nach. Im Band Unterricht planen, durchführen, reflektieren aus der neuen Reihe Grundwissen Lehrerbildung (Cornelsen) haben Experten nun Handlungsempfehlungen für typische Probleme zusammengestellt. Einige Fragen an Ewald Kiel, Professor für Schulpädagogik und Mitglied des hochkarätigen Autorenteams. mehr

21.11.2014 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Niedersachsen

Einstellungsverfahren zum 2. Schulhalbjahr 2014/2015 – Terminänderungen –

Aus organisatorischen Gründen werden die 900 konkreten Stellenausschreibungen für den Einstellungstermin am 01.02.2015 erst am 14.11.2014 unter [www.eis-online.niedersachsen.de](http://www.eis-online.niedersachsen.de), also eine Woche später, veröffentlicht werden können. mehr

Lehrer gesucht

Startschuss für die Lehrereinstellung 2015: Berlin wirbt weiter

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft startet mit den nächsten Einstellungsverfahren für die Berliner Schulen. Für das Kalenderjahr 2015 geht die Senatsbildungsverwaltung nach bisherigen Schätzungen von rund 1.700 notwendigen Einstellungen aus. mehr

GEW Bayern

Weg mit der rosaroten Brille

Wieder und wieder klopft sich das Kultusministerium ganz kräftig auf die Schulter: "Bayern vorne!" Der aktuelle "Bildungsmonitor" würde es doch wieder zeigen: "Junge Menschen haben in Bayern überdurchschnittlich gute Bildungschancen." Die Wirklichkeit sieht ganz anders aus: Das Angebot an Ganztagsschulen in Bayern ist katastrophal, die Klassengrößen sprechen jedem pädagogischen Anspruch Hohn, der Unterrichtsausfall ist enorm hoch, Bayern ist "vorne" mit der höchsten Anzahl an "Sitzenbleibern" in der Sekundarstufe I, Bayern ist "vorne" mit der hohen sozialen Selektivität seines zergliederten Schulsystems. Die große Aufgabe Inklusion harrt noch immer einer Lösung. Gleichzeitig suchen über 5300 gerade ausgebildete junge Lehrer*innen, die dringend gebraucht würden, händeringend nach einer festen Stelle an den Schulen. mehr

15.09.2014 Pressemeldung GEW Bayern

Berlin

Neues Online-Portal für Junglehrerinnen und Junglehrer

Heute startet die Senatsbildungsverwaltung ein Online-Portal, das Einsteigerinnen und Einsteigern ins Lehramt vielfältige und konkrete Starthilfen bietet. Es dient zur Orientierung bereits vor Aufnahme der neuen Tätigkeit und hilft über mögliche Anfangsschwierigkeiten hinweg. mehr

© SMK Sachsen
Sachsen

Kultusministerium und Landkreise wollen junge Lehrer aus den Großstädten locken

Mit einer gemeinsamen Werbeaktion wollen das Kultusministerium und die Landkreise des Freistaates mehr junge Lehrer in ländliche Regionen locken. Dazu hat das Kultusministerium eine [Internetplattform](http://www.lehrer-werden-in-sachsen.de) geschaffen, auf der sich bereits fast alle Landkreise in Regionalfenstern präsentieren. mehr

Bayern

Veröffentlichung der Staatsnoten bedeutet für tausende fertig ausgebildete Lehrkräfte die Arbeitslosigkeit

Über 600 Lehrkräfte der Grund-, Mittel- und Förderschulen werden im kommenden Schuljahr keine Anstellung an einer bayerischen Schule bekommen. Das zeigen die aktuellen [Staatsnoten vom Bildungsministerium](http://bildungsklick.de/pm/91882/sehr-gute-beschaeftigungssituation-fuer-mittelschul-und-grundschullehrkraefte/). Besonders kritisch sieht es bei den Realschulen und Gymnasien aus. mehr

Bayern

Staatsnote 2014: Individuelle Förderung braucht mehr Lehrer

Die aktuelle [Einstellungssituation](http://bildungsklick.de/pm/91882/sehr-gute-beschaeftigungssituation-fuer-mittelschul-und-grundschullehrkraefte/) für junge Lehrerinnen und Lehrer an Grundschulen ist zwar besser als befürchtet, aber keinesfalls zufriedenstellend. Rund 470 Grundschulkollegen stehen ab sofort auf der Straße. Für angehende Gymnasial- und Realschullehrer ist die Situation dramatisch. mehr

Bayern

Sehr gute Beschäftigungssituation für Mittelschul- und Grundschullehrkräfte

Heute wurden vom Bildungsministerium und den Regierungen die Einstellungen für Grund- und Mittelschullehrkräfte bekannt gegeben. Die Einstellungssituation für Mittelschullehrkräfte und Grundschullehrkräfte erweist sich dabei an staatlichen Schulen als sehr gut, die an Mittelschulen erreicht ebenso wie die an Förderschulen die Volleinstellung. Die Beschäftigungsquote für das Lehramt an Grundschulen liegt bei über 75 Prozent der Bewerberinnen und Bewerber. mehr