Referendariat

Niedersachsen

Land schreibt fast 600 Stellen für Lehrkräfte mit Lehramt Gymnasium aus

Für Bewerberinnen und Bewerber mit einer Lehrbefähigung für das Lehramt an Gymnasien bestehen in Niedersachsen sehr gute Einstellungschancen. Das zeigt die Ausschreibung von 1.900 Einstellungsmöglichkeiten, die das Niedersächsische Kultusministerium heute (Mittwoch) unter [www.eis-online.niedersachsen.de](http://www.eis-online.niedersachsen.de) vorgenommen hat. mehr

Rheinland-Pfalz

Reformierte Lehrerausbildung sichert guten Unterricht

Zu den aktuellen [Forderungen des Philologenverbandes](http://bildungsklick.de/pm/90603/rund-4200-gymnasiallehrerinnen-und-gymnasiallehrer-fordern-revision-der-neuen-lehrerbildung/) nach Veränderungen im Vorbereitungsdienst für Gymnasiallehrkräfte hält das Bildungsministerium fest: mehr

Rheinland-Pfalz

Rund 4200 Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer fordern Revision der neuen Lehrerbildung

Rund 4200 Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer an den Gymnasien, Gesamtschulen, Kollegs und Studienseminaren für das Lehramt an Gymnasien in Rheinland-Pfalz fordern mit ihrer Unterschrift Korrekturen an der neuen Lehrerbildung in Rheinland-Pfalz. Die Unterschriften wurden am Donnerstag im Bildungsministerium an Staatssekretär Hans Beckmann übergeben. mehr

07.03.2014 Pressemeldung Philologenverband Rheinland-Pfalz

Mecklenburg-Vorpommern

Bildungsminister Brodkorb startet bundesweite Lehrerwerbekampagne

Das Land Mecklenburg-Vorpommern geht bei der Besetzung der freien Stellen für Lehrerinnen und Lehrer an den öffentlichen Schulen neue Wege. Bildungsminister Mathias Brodkorb hat am Montag, den 3. März 2014 in der Friedensschule in Schwerin eine bundesweite Lehrerwerbekampagne gestartet. Ziel ist, das breite Angebot an freien Stellen im gesamten Bundesgebiet bekannt und auf gute Arbeitsbedingungen für Lehrerinnen und Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern aufmerksam zu machen. mehr

Bayern

Söder stellt Spaenles Regierungsunfähigkeit zur Schau

Zur Kritik von Finanzminister Söder an Kultusminister Spaenle erklärt der bildungspolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Thomas Gehring: mehr

21.02.2014 Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen

Nordrhein-Westfalen

Reformierter Vorbereitungsdienst in der Kritik

In einer von der Jungen GEW initiierten Unterschriftenkampagne haben angehende Lehrkräfte ihre Kritik am reformierten Vorbereitungsdienst geäußert. Rund 4000 Unterschriften haben Vertreter der Jungen GEW heute am Rande des Sekundarschultages der GEW in Bochum an Ministeriumsvertreter Rainer Michaelis stellvertretend für Schulministerin Löhrmann übergeben. Die Kampagne stand unter dem Motto "Nein zu erzwungener Arbeitslosigkeit, willkürlicher Ausbildungsdauer, steigendem Prüfungsdruck und sinkenden Bezügen". mehr

20.02.2014 Pressemeldung GEW Nordrhein-Westfalen

Bayern

Zahlreiche gymnasiale Nachwuchslehrkräfte stehen mit dem heutigen Tag auf der Straße

Die Vorsitzende der Referendar- und Jungphilologenvertretung (rjv) im Bayerischen Phi­lologenverband Lisa Fuchs erinnert daran, dass mit dem Beginn des 2. Schulhalbjahrs heute zahlreiche gymnasiale Nachwuchslehrkräfte – auch trotz sehr guter Examensnoten –ohne adäquate Beschäftigung dastehen: "Selbst Spitzenabsolventen mit Einserschnitten haben keine Planstelle erhalten und müssen teils mit schlechten Aushilfsverträgen ohne Bezahlung in den Sommerferien, teils mit Einzelstunden an verschiedenen Schulen oder Schularten und teilweise sogar ohne jegliches Einkommen dahinkrebsen! Das ist nicht nur für die Betroffenen eine katastrophale Situation, auch für die Schulen ist es nicht gut, denn dort könnte man die hochqualifizierten Lehrkräfte gut brauchen!" mehr

17.02.2014 Pressemeldung Bayerischer Philologenverband (bpv)

Nordrhein-Westfalen

Neues Landesprüfungsamt für Lehrämter errichtet

Nordrhein-Westfalen hat ein neues Landesprüfungsamt für Lehrämter an Schulen. Es vereint die beiden bisherigen Landesprüfungsämter für Erste und Zweite Staatsprüfungen, die zusammengelegt werden. mehr

Nordrhein-Westfalen

Über 2.000 neue Lehrkräfte zum Beginn des Schulhalbjahres eingestellt

Zum Beginn des neuen Schulhalbjahres stellt Nordrhein-Westfalen wie in den Vorjahren erneut über 2.000 Lehrerinnen und Lehrer ein. Nachdem das Verfahren für die unbefristeten Einstellungen in den öffentlichen Schuldienst zum 1. Februar 2014 weitgehend abgeschlossen ist, haben bisher insgesamt 2.235 Lehrerinnen und Lehrer ihren Dienst an den Schulen des Landes aufgenommen. mehr

11.02.2014 Artikel