Referendariat

Bayern

Wenigstens den Besten eine Chance!

Angesichts der Pläne der Bayerischen Staatsregierung zum 1. August 2014 im bayerischen Schulsystem zusätzlich zu den bereits bekannten nochmals 832 Lehrerstellen zu streichen fordert der Vorsitzende des Bayerischen Philologenverbands (bpv) und amtierende Präsident der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Lehrerverbände (abl) Max Schmidt: "Wenigstens die Besten müssen eine Chance haben! Wir fordern deshalb die Staatsregierung auf, zumindest für die Bestqualifizierten einen Einstellungskorridor offen zu halten, der ihnen eine Übernahme in den Staatsdienst ermöglicht! Es kann doch nicht angehen, dass selbst Referendarinnen und Referendare mit Spitzennoten im Einserbereich, welche die Staatsexamina mit Auszeichnung bestehen, keine Anstellung erhalten und nach ihrer Ausbildung arbeitslos sind! Dabei bräuchten wir die hochqualifizierten jungen Lehrkräfte an den Schulen dringend für Zukunftsaufgaben wie Inklusion, Ganztagsschule und Förderung von Schülerinnen und Schülern aus bildungsfernen Elternhäusern oder mit Migrationsgeschichte! Und zudem sind noch immer viele Klassen mit 31 Schülern und mehr deutlich zu groß." mehr

28.01.2014 Pressemeldung Bayerischer Philologenverband (bpv)

Stellenstreichung

Knock-out für die bayerische Bildung

"Eine Hiobsbotschaft ist wohl nicht genug" - mit diesen Worten kommentiert die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Junglehrer (ABJ), Kerstin Polster, die am Wochenende bekannt gewordene Nachricht, wonach zum kommenden Schuljahr über 800 Planstellen an allen Schularten gestrichen werden sollen. mehr

Hotline Lehrereinstellung ab 21.01.

Im Februar können in Baden-Württemberg die Lehramtsanwärter/innen ihre Bewerbungen für das Schuljahr 2014/2015 abgeben. Je nach Fach und Schularten haben die Bewerberinnen und Bewerber unterschiedlich gute Chancen. Durch die Kürzungen und die Stellenstreichungen der Landesregierung haben sich die Einstellungschancen bereits vergangenes Jahr verschlechtert. Die GEW rechnet damit, dass in diesem Jahr in vielen Schularten nicht mehr als die Hälfte der Bewerber/innen ein Einstellungsangebot erhält. mehr

20.01.2014 Pressemeldung GEW Baden-Württemberg

Realschullehrer Bayern

Einstellungskorridor ja! – Stellenstopp nein!

Lehrerversorgung und Lehrerbildung standen im Zentrum der Beratungen bei der Klausurtagung des Bayerischen Realschullehrerverbandes (brlv) in Bad Gögging. In einer abschließenden Stellungnahme richtet der Vorsitzende Anton Huber einen dringenden Appell an die bayerische Staatsregierung: mehr

20.01.2014 Pressemeldung Verband Reale Bildung

Bayern

Einstellungssituation: Viele Junglehrer "frustriert bis zum Anschlag"

"Maßlos enttäuscht, frustriert bis zum Anschlag und immer wieder Existenzangst" – hat der Vorsitzende des Bayerischen Philologenverbandes (bpv) Max Schmidt bei einem Gespräch mit Referendarvertretern die verbreitete Stimmungslage unter Nachwuchslehrkräften erlebt. mehr

15.01.2014 Pressemeldung Bayerischer Philologenverband (bpv)

Bayern

Einstellungssituation am Gymnasium je nach Fächerkombination sehr unterschiedlich

Auch zum aktuellen Einstellungstermin im Februar 2014 gestaltet sich die Einstellungssituation für die Absolventinnen und Absolventen der Studienseminare je nach Fächerkombination höchst unterschiedlich. mehr

Bayern

Harter Schlag für junge Lehrerinnen und Lehrer

Die Bekanntgabe der fächerspezifischen Einstellungszahlen für den Einstellungstermin Februar 2014 für das Lehramt Gymnasium wertet der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) als nicht zu verantwortenden Schlag ins Gesicht junger Nachwuchslehrkräfte. mehr

Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen sucht 30 angehende und praktizierende Lehrer für Sommer-Uni 2014

Nach dem großen Erfolg des vergangenen Jahres lädt die Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen im August wieder angehende und praktizierende Lehrer zu einer Sommer-Uni nach Berlin ein. 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten vier Tage lang eine intensive Förderung und individuelle Begleitung ihrer pädagogischen Arbeit. Renommierte Bildungswissenschaftler und erfahrene Trainer bieten praxisbezogene Workshops und Vorträge und begleiten bei individuellen Entwicklungszielen. Erfahrungsberichte und Netzwerktreffen sorgen für einen Austausch mit Lehrkräften anderer Fachrichtungen und Schulformen. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Land erhöht Anzahl der Referendarstellen für angehende Lehrkräfte bis 2015 um ein Drittel

Mit dem Doppelhaushalt 2014/2015 hat das Landesparlament den Weg für eine deutliche Aufstockung der Referendarstellen frei gemacht. Im Jahr 2014 können so 112 zusätzliche Stellen und im Jahr 2015 noch einmal 52 Stellen zusätzlich zur Verfügung gestellt werden. Die bisherige Stellenausstattung von 493 wird damit um ein Drittel erhöht. mehr

Monitor Lehrerbildung

Praxisbezug in der Lehrerbildung: Mehr Angebote, aber keine einheitlichen Lösungen

Lehramtsstudierende wünschen sich mehr Praxisbezug im Studium. Zwar gibt es mittlerweile deutlich mehr entsprechende Angebote, doch diese sind weder zwischen den Ländern noch den Hochschulen untereinander abgestimmt, auch ihre Wirkung ist nicht ausreichend erforscht. Zu diesem Ergebnis kommt der Monitor Lehrerbildung in seiner aktuellen Publikation "Praxisbezug in der Lehrerbildung – Je mehr, desto besser?!" und fordert unter anderem eine bessere Betreuung durch Mentoren. mehr