Schüleraustausch

Bildungsstaatssekretär Jungkamp verleiht der Beruflichen Schule Angermünde den Titel "Europaschule"

Rechtzeitig zur morgen startenden traditionellen Europawoche verleiht Bildungsstaatssekretär Burkhard Jungkamp heute der Beruflichen Schule Angermünde als 19. Schule im Land den Titel "Europaschule". mehr

"Zukunftstag für Mädchen und Jungen" in Niedersachsen

"Der ´Zukunftstag für Mädchen und Jungen´ ist in Niedersachsen eine Fortentwicklung des bundesweit stattfindenden ´Girls´ Day´. Ziel des sechsten Aktionstages am 27. April 2006 ist es, für Mädchen und Jungen die Türen zu einem Erwerbsleben mit erweiterter Perspektive zu öffnen. An diesem Tag soll das Augenmerk der Kinder und Jugendlichen auf geschlechtsspezifische Aspekte der Berufsorientierung und der Lebensplanung gelenkt werden. Dabei sollen die Mädchen und Jungen die geschlechtsspezifisch traditionell unterschiedlichen Lebens- und Berufswelterfahrungen überprüfen und erweitern", sagte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (27.04.2006) in Hannover. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für beide Geschlechter solle ebenso thematisiert werden wie die partnerschaftliche Arbeitsteilung in der Familie. mehr

Schüleraustausch mit Elsass

Mit dem neuen Programm "2 x 2 Wochen", das den wechselseitigen Austausch von Schülerinnen und Schülern aus Rheinland-Pfalz und aus dem Elsass organisiert, läuft am kommenden Wochenende das dritte Landesprogramm für einen individuellen Schüleraustausch mit französischen Regionen an. "Nach den erfolgreichen Austauschprogrammen mit der Partnerregion Burgund und mit Lothringen haben wir jetzt auch in der dritten Region in Frankreich, die enge Beziehungen zu Rheinland-Pfalz hat, eine Chance für Schülerinnen und Schüler geschaffen, einen 14-tägigen Studienaufenthalt erleben zu können und im Gegenzug zwei Wochen mit französischen Schülerinnen und Schülern zu Hause und in der eigenen Schule zu verbringen", freute sich Bildungsministerin Doris Ahnen. mehr

Welche zweite Fremdsprache sollen Schüler lernen?

Nach den Osterferien müssen sich viele Schülerinnen und Schüler entscheiden, welche zweite Fremdsprache sie im nächsten Schuljahr lernen wollen - ein Thema, das mit Eltern und Freunden oft lange vorher diskutiert wird. Die einen wählen die Sprache nach ihren momentanen Neigungen und Interessen. Andere überlegen schon, welche Sprache ihnen in Ausbildung und Beruf nützlich sein kann. Der Cornelsen Verlag, bedeutender Anbieter für Französisch-Schulbücher, weiß viele gute Gründe, die für Französisch als zweite Fremdsprache sprechen. mehr

14.02.2006 Artikel

Bildungsmesse didacta 2006

Informationen aus erster Hand über COMENIUS-Schulpartnerschaften gibt es auf der Bildungsmesse didacta vom 20. bis 24. Februar 2006 auf dem Messegelände Hannover. Am Stand der Europäischen Kommission (Halle 15, B 14) stellen Lehrkräfte und Schüler niedersächsischer Schulen ihre Projekte vor, die sie im Rahmen der europäischen Bildungskooperation durchgeführt haben. mehr

Acht Wochen Frankreich für sächsische Schüler

Für den individuellen Schüleraustausch mit Familienunterbringung im Jahr 2006 werden für 40 französische Schüler im Alter von 14 bis 15 Jahren noch Austauschpartner in Sachsen gesucht. Das Sächsische Kultusministerium unterhält im Rahmen des Brigitte - Sauzay - Programms partnerschaftliche Kontakte in Frankreich u.a. zur Akademie Orleans-Tours und der Region Bretagne. mehr

MK plant eine autoritäre Schulverfassung / Fraktionen von CDU und FDP wollen Stiftungsschulen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich möchte Sie auf zwei Gesetzgebungsvorhaben hinweisen, die aktuell vom Kultusministerium bzw. den Fraktionen von CDU und FDP bearbeitet und in den nächsten Wochen in den Landtag eingebracht werden. mehr

22.11.2005 Pressemeldung GEW Niedersachsen

Gespräch der Kultusministerkonferenz mit der britischen Schulministerin Jacqui Smith

Die Kultusministerkonferenz hat während ihrer Plenarsitzung am 13. Oktober 2005 die britische Schulministerin Jacqui Smith zu einem ausführlichen Gespräch empfangen. Der Besuch von Jacqui Smith in der Kultusministerkonferenz wurde im Rahmen einer Reise mehrerer Kultusminister nach London im Herbst 2004 auf Einladung des damaligen britischen Bildungsministers Charles Clarke vereinbart. mehr

Austausch mit mehr als 100 Staaten

Ob als Teilnehmer einer Gruppenfahrt im Rahmen von Schulpartnerschaften oder im Einzelaustausch: Mehr als 13.000 ausländische Schülerinnen und Schüler haben im vergangenen Schuljahr an bilateralen Austauschprogrammen teilgenommen, die vom Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz organisiert und durchgeführt worden sind. Diese Zahl ist dem Jahresbericht 2004/2005 des PAD zu entnehmen, der heute in Bonn vorgestellt wurde. mehr

Bergschule Apolda erhält Bürgerpreis 2005

Das Gymnasium Bergschule Apolda erhält den Einheitspreis 2005 in der Kategorie Jugend der Bundeszentrale für politische Bildung für eine dauerhafte und intensive Schulpartnerschaft. Gemeinsam mit der Partnerschule, dem Friedrich-Ebert-Gymnasium Mühlheim/Main und der Jugendpflege Mühlheim/Main werden Vertreter der Schule den mit 5.000 Euro dotierten Preis im Rahmen der zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit am 2. Oktober in Potsdam entgegennehmen. mehr

30.09.2005 Pressemeldung Thüringer Kultusministerium