Schülervertretung

Jugendstudie 2013

Mehr Medienbildung - mehr Mitbestimmung

Kultusminister Andreas Stoch MdL hat heute (22. Juli) gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Landesschülerbeirats, Selman Özen, und Wolfgang Antes, Geschäftsführer der Jugendstiftung Baden-Württemberg, die Jugendstudie 2013 der Öffentlichkeit vorgestellt. 80 Prozent der befragten Jugendlichen gaben darin an, sich an ihrer Schule wohlzufühlen, in ihrem Klassenverband sind es sogar 87 Prozent. mehr

© bikl.de
Demokratie in der Schule

"Ein Klassenrat ist keine Feuerwehr"

(Arndt Zickgraf) Angesichts des Drucks, der ohnehin auf Schülern und Lehrern lastet, mag man einen Klassenrat als Zeitverschwendung abtun. Der Experte für Demokratiepädagogik, Kurt Edler, erklärt, warum Klassenräte die schulische Leistung nicht mindern und sogar demokratische Tugenden für den Beruf erproben. mehr

07.06.2013 Artikel

Baden-Württemberg

"Schafft die Schule ab, die kostet nur Geld!"

"Die Landesregierung hat zwei Jahre nach ihrem Start noch immer kein Konzept für die bildungspolitischen Ziele und fährt stattdessen mit dem Rasenmäher durch die Schulen. Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern werden sich ab Herbst auf eine schlechtere Unterrichtsversorgung und die Streichung vieler Zusatzangebote einstellen müssen", sagte am Dienstag (07.05.) Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). mehr

07.05.2013 Pressemeldung GEW Baden-Württemberg

Rheinland-Pfalz

LSV: Mitsprache der SchülerInnen an Schulen muss gefördert werden

Die LandesschülerInnenvertretung Rheinland-Pfalz (LSV RLP) fordert die Schulleitungen, die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), die kommunalen Schulträgerausschüsse und das Bildungsministerium auf, das Mitspracherecht von Schülerinnen und Schülern zu achten und zu stärken. mehr

Bayern

Gemeinsam gegen Mobbing an Schulen und für ein gegliedertes, durchlässiges Schulwesen – vielfältige Anregungen für Schulalltag

Ihr Engagement gegen Mobbing an Schulen will der Landesschülerrat weiter fortsetzen. Bei einem Treffen mit Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle gewannen die gewählten Schülervertreterinnen und –vertreter aus ganz Bayern den Minister als Schirmherren für den 3. Wettbewerb der Initiative "Mobben stoppen" – 2013 mit einem neuen Schwerpunkt: "Mobben stoppen – Werte stärken". Minister Spaenle dankte den Schülervertretungen für ihr intensives und kreatives Engagement gegen Ausgrenzung von Menschen an den Schulen und ihre Arbeit in der Vertretung der Schülerinteressen. mehr

Bundestag

Schule: Kinder haben zu wenig Mitwirkungsrechte

(hib/ldi) Kinder- und Jugendliche werden immer öfter in das gesellschaftliche Leben einbezogen, doch noch immer gibt es bei den Beteiligungsmöglichkeiten der Heranwachsenden Nachholbedarf. Vor allem in der Schule sei der Partizipationsgrad sehr unbefriedigend. Das wurde bei einem nichtöffentlichen Expertengespräch der Kinderkommission des Deutschen Bundestages am Mittwochnachmittag deutlich. mehr

27.09.2012 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Berlin

Bildungsverwaltung erhöht Budget der Schulgremien

Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft, hat das Budget der vier Berliner Schulgremien erhöht: Zukünftig werden die Beträge des Landesschülerausschusses, des Landesschulbeirats, des Landeslehrerausschusses und des Landeselternausschusses von jeweils 400 € bzw. 500 € (Landesschülerausschuss) auf jeweils 1.200 € im Jahr angehoben. Zudem hat die Senatsbildungsverwaltung den Jahresbeitrag von 1.050 € für den Landeselternausschuss übernommen, damit dieser nach einer fünfjährigen Pause wieder Mitglied im Bundeselternrat werden konnte. mehr

Schülerhaushalt

Schüler entscheiden über Schulbudgets

(red/pm) Als erste Stadt in Deutschland legt das ostwestfälische Rietberg einen Teil seines Schulbudgets in die Hände der Schüler. Im neuen Schuljahr, das morgen beginnt, werden 2.200 Kinder und Jugendliche am örtlichen Gymnasium, der Realschule und einer Förderschule über den Einsatz von jeweils 7.000 Euro abstimmen. Das sind bis zu 25 Prozent der jeweiligen frei verfügbaren Schulbudgets. mehr

21.08.2012 Artikel

Saarland

"Die Schule ist ein Ort der Demokratie"

Bildungsminister Ulrich Commerçon hat die Schülerinnen und Schüler dazu aufgerufen, sich an den bevorstehenden Wahlen zu den Schülervertretungen an den Schulen zu beteiligen. Damit unterstützt er die Kampagne der Gesamtlandeschülervertretung "Engagier dich jetzt! – Werde Schülervertreter". In den ersten Wochen nach Schuljahresbeginn werden an allen saarländischen Schulen die Schülervertretungen neu gewählt. mehr

Bremen

Bildungssenatorin Renate Jürgens-Pieper bietet protestierenden Schülern Gespräch an

Bildungssenatorin Renate Jürgens-Pieper hat den Schulsprecher der Oberschule Findorff, einen Schüler aus dem Vorstand der Gesamtschülervertretung und einen Schüler, der die Senatorin per E-Mail um ein Gespräch gebeten hat, kurzfristig für heute Nachmittag (Fr. 20.07.2012), 16.30 Uhr, eingeladen. mehr