Schülervertretung

Sachsen

Bundespräsident Gauck empfängt Schüler aus Sachsen

Zehn sächsische Schüler werden am 18. Juni 2012 der Einladung des Bundespräsidenten Joachim Gauck zum DemokratieFest nach Berlin in den Park Schloss Bellevue folgen. Unter dem Motto "Jung. Beteiligt. Engagiert." werden rund 450 weitere Gäste anwesend sein. Der Bundespräsident würdigt damit das Engagement junger Menschen, die sich in besonderer Weise für Demokratie und eine lebenswerte Gesellschaft einsetzen. mehr

Rheinland- Pfalz

LandesschülerInnenvertretung zu den Ergebnissen der 54. LandesschülerInnenkonferenz im rheinland-pfälzischen Landtag

Am Montag, den 12. Dezember 2011 tagte die 54. LandesschülerInnenkonferenz unter dem Motto "Stand up – speak up" im Plenarsaal des Mainzer Landtages. Delegierte der Kreis- sowie StadtschülerInnenvertretungen aus ganz Rheinland-Pfalz nutzten die Möglichkeit, um über Bildungspolitik zu debattieren und Informationen auszutauschen. Zudem wurden die Mitglieder für den Landesvorstand, die Bundesebene sowie den Landesausschuss gewählt. mehr

Baden-Württemberg

Sitzenbleiben demotiviert Betroffene

Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer ist wie der Landesschülerbeirat (LSBR) der Meinung, dass das Sitzenbleiben sich demotivierend auf die betroffenen Schülerinnen und Schüler auswirkt. "Sitzenbleiben ist für viele einfach nur ein negatives und frustrierendes Erlebnis", sagte die Ministerin. Das Kultusministerium will deshalb die individuelle Förderung an allen Schularten voranbringen. So können die schwächeren Schüler besser unterstützt werden. mehr

Grundschulempfehlung

"Lehrer beraten Eltern immer gründlich, ob die Grundschulempfehlung nun verbindlich ist oder nicht"

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg nimmt die Äußerungen des Landesschülerbeirates mit Verwunderung zu Kennt­nis. Ob die Grundschulempfehlung nun verbindlich oder nicht verbindlich sei, ändere nichts an der Intensität der Beratungsgespräche durch die Leh­rer, versichert VBE-Chef Gerhard Brand. mehr

Schülervertretung

Kurswechsel 20-12

Die ständige Konferenz der Länder, Bundesschülerkonferenz (BSK), hat sich in ihrer 23. Plenartagung grundlegenden Entscheidungen für die Zukunft gewidmet. mehr

12.12.2011 Artikel

Schüler in Bayern

Kampf gegen den Leistungsdruck

Die Zeit zwischen Herbst- und Weihnachtsferien ist in fast jedem Fach vollgepackt mit Stegreifaufgaben, Schulaufgaben, Klausuren und Referaten. Ständig werden Leistungen abgefragt, denn es muss bewiesen werden, dass die Inhalte des Unterrichts gelernt wurden und wiedergegeben werden können. Gerade jetzt, zur Zeit der ersten Prüfungswelle, wird von allen Seiten Druck auf die SchülerInnen ausgeübt, dem viele nicht gewachsen sind und der zur Vernachlässigung von Aktivitäten führt. mehr

Rheinland-Pfalz

Schülerinnen und Schüler fordern mehr Mitbestimmung auf kommunaler Ebene

Die LandesschülerInnenvertretung Rheinland-Pfalz (LSV RLP) empfindet die Einbindung der Schülerinnen und Schüler in vielen Kreisen und kreisfreien Städten in Rheinland-Pfalz in politische Prozesse als unzulänglich und fordert, dieser großen Interessensgruppe mehr Möglichkeiten zur Partizipation zur Verfügung zu stellen. mehr

Brandenburg

Schulische Mitwirkungsgremien sind gewählt

Der neue Landesschulbeirat hat sich am vergangenen Sonnabend, den 26.11.2011, in Potsdam konstituiert. Er ist für zwei Jahre gewählt und besteht aus Mitgliedern der Landesräte der Schülerinnen und Schüler, der Lehrerinnen und Lehrer und der Eltern. Außerdem sind im Landesschulbeirat der Bildungsausschuss des Landtags vertreten sowie die kommunalen Spitzenverbände, die Kirchen, Schulen in freier Trägerschaft, Gewerkschaften und Verbände und der Rat für sorbische (wendische) Angelegenheiten. Zur neuen Sprecherin des Landesschulbeirats wurde Ines Mülhens-Hackbarth gewählt. Der langjährigen Sprecherin Petra Brückner wurde herzlich für ihre Arbeit gedankt. mehr

Baden-Württemberg

Kultusministerin besucht Landesschülerbeirat

"Ich freue mich, dass der Landesschülerbeirat unsere Vorstellungen bei wichtigen bildungspolitischen Vorhaben teilt", betonte Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer nach dem Gespräch mit dem Landesschülerbeirat über aktuelle bildungspolitische Themen. mehr

Rheinland- Pfalz

Kritik an der einseitigen Betrachtung der Unterrichtsversorgung

Die LandesschülerInnenvertretung Rheinland-Pfalz (LSV RLP) kritisiert die pauschalisierte und einseitige Betrachtung der derzeitigen Unterrichtsversorgung und der Lehrkräftesituation an den weiterführenden Schulen in Rheinland-Pfalz. mehr