Schülervertretung

Saarland

Bildungsminister Kessler beruft Beirat zur Einführung der Gemeinschaftsschule ein – erste Informationen zur neuen Schulform bei Eltern und Lehrern eingegangen

Der saarländische Minister für Bildung, Klaus Kessler, hat einen Beirat zur Einführung der Gemeinschaftsschule einberufen. Heute Abend um 18:00 Uhr tritt der Beirat zu seiner konstituierenden Sitzung im Bildungsministerium zusammen. mehr

Baden-Württemberg

Survey Jugend 2011 Baden-Württemberg

Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer: "Der erste Jugendsurvey für Baden-Württemberg unterstreicht den dringenden Handlungsbedarf in der Bildungs- und Jugendpolitik". Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD): "Im Integrationsprozess müssen wir die vorhandenen Potenziale der Jugendlichen mit Migrationshintergrund erschließen – auch, um inneren Zusammenhalt in der Gesellschaft herzustellen" mehr

Abwanderung

Der "doofe Rest" bleibt hier

Wir haben engagierte Schülerinnen und Schüler in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Wir haben das Interesse. Wir haben die klugen Köpfe. Können wir dieses Potential einfach verschenken? Oder warum sehen wir tatenlos zu, wie eine grundlegende Perspektivlosigkeit zur Abwanderung unserer Jugend führt? mehr

Schülervertretungen

Her mit dem Unterricht!

Im brandenburgischen Ludwigsfelde trafen sich am letzten Wochenende die gesetzlich legitimierten Schülervertretungen der Bundesländer Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt. mehr

Schülervertretungen

10 Cent für bessere Bildung!

Das ist nicht unbekannt und wird aktuell stark diskutiert. So haben sich die gesetzlich legitimierten Schülervertretungen der Bundesländer Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt auf einem Kooperationstreffen vom 28. bis 29. Mai 2011 in Ludwigsfelde, neben Thematiken wie dem steigenden Lehrermangel oder "Brain Drain" (Abwanderung der Jugend), auf konkrete Forderungen zu schulischen Mitbestimmungsrechten geeinigt. mehr

Nordrhein-Westfalen

LSV NRW: "Etappensieg für ein besseres Bildungssystem"

Die LandesschülerInnenvertretung NRW - die Vertretung der rund drei Millionen Schülerinnen und Schüler Nordrhein-Westfalens - begrüßt die soeben getroffene Entscheidung des Landtages, die Kopfnoten abzuschaffen und die Drittelparität wieder einzuführen. mehr

16.12.2010 Pressemeldung LandesschülerInnenvertretung NRW

Rheinland-Pfalz

Mit FDP-Vorschlag gehen wir einen Schritt zurück

Die LSV sieht die Forderung der FDP-Landtagsfraktion nach einer Verfassungsgarantie für die bestehende Schulstruktur unter ihrer Argumentation kritisch. Die Realschule plus ist für uns nur der erste Schritt in die richtige Richtung. Nur in einer Schule für alle ist individuelle Bildung für jede und jeden möglich. Wir müssen nun das Schulsystem weiter zu einem eingliedrigen umwandeln. Ein marodes Schulsystem kann nicht so belassen werden, nur damit für die Lehrkräfte keine Mehrbelastung entsteht. mehr

Bayern

Einmal Gesamtschule mit Schulkultur und Chancengerechtigkeit, bitte!

Die LSV Bayern beteiligt sich an der Strukturdebatte des bayerischen Bildungssystems durch ein Seminar zum Thema Gesamtschule und alternative Schulkonzepte. mehr

Bayern

Landesschülerrat neu gewählt

Sechs neue Landesschülersprecher und ihre Vertreter haben die 40 Bezirksschülersprecher aller bayerischen Schularten in der Landesschülerkonferenz gewählt. Sie legten bei ihrem zweitägigen Treffen in München zugleich die Schwerpunkte für ihre Arbeit fest. Ein inhaltliches Ziel ihrer einjährigen Arbeit soll dabei die Förderung der Durchlässigkeit des bayerischen Schulsystems sein. Auf die Fahnen geschrieben haben sich die Schülerinnen und Schüler aber auch, das Ansehen aller Bildungswege zu stärken. mehr

Niedersachsen

GRÜNE fordern Ombudsstelle für Schülerinnen und Schüler

Die Landtagsgrünen setzen sich für die Einrichtung einer Ombudsstelle ein, an die sich Schülerinnen und Schüler in Fällen von sexuellem Missbrauch, Übergriffen und Diskriminierung wenden können. "Schülerinnen und Schüler befinden sich an der Schule in einem starken Abhängigkeitsverhältnis und haben deshalb ein besonderes Schutzinteresse", sagte die schulpolitische Sprecherin Ina Korter am Donnerstag (heute) in Hannover. Sie bräuchten in Fällen von Missbrauch und Diskriminierung eine Anlaufstelle, wenn an den Schulen die Vertrauensbasis fehle oder keine Lösung zu erzielen sei. mehr

30.09.2010 Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen