Schulabbrecher

Nordrhein-Westfalen

Mehr Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss

Im Sommer 2014 gingen in Nordrhein Westfalen 11 695 Schülerinnen und Schüler ohne Hauptschulabschluss von einer allgemeinbildenden Schule ab. Wie Information und Technik Nordrhein- Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, waren das 4,5 Prozent mehr als 2013 (11 190). mehr

Bundestag

Plädoyer für gute Bildung

(hib/ROL) Manchmal beginnen auch Politikerstatements philosophisch: "Als ich über eine umfassende Gemeinsamkeit meines Ressorts nachgedacht habe, bin ich auf den Begriff Gemeinschaft gekommen", sagte der EU-Kommissar für Bildung, Kultur, Jugend und Sport, Tibor Navracsics, vor dem Ausschuss für Bildung und Forschung am Montagnachmittag. mehr

20.04.2015 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Brandenburg

Verbesserung der Qualität schulischer Abschlüsse

Zum kommenden Schuljahr startet an brandenburgischen Oberschulen, Gesamtschulen und Förderschulen "Lernen" in öffentlicher und freier Trägerschaft das Förderprogramm "Initiative Sekundarstufe I" (INISEK I) für die Jahrgangsstufen 7 bis 10. mehr

Bundestag

Bilanz zur Bildungsrepublik

(hib/ROL) Sechs Jahre nach dem Dresdner Bildungsgipfel von 2008 zieht die Bundesregierung zur Bildungspolitik eine überwiegend positive Bilanz. mehr

30.03.2015 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Bundestag

"Investitionen in Bildung zahlen sich aus"

(hib/ROL) "Investitionen in Bildung zahlen sich aus", sagte der Parlamentarische Staatssekretär Stefan Müller (CSU) bei der Beratung des fünften Nationalen Bildungsbericht im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, der am Mittwochvormittag im Berliner Paul-Löbe-Haus diskutiert wurde. mehr

28.01.2015 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Studie

Ziele des Bildungsgipfels nicht erreicht

(red) Das selbstgesteckte Ziel der Bundesregierung, die Zahl der Schulabgänger ohne Abschluss bis 2015 zu halbieren, war wohl zu hoch gesteckt. Das belegt eine [aktuelle Studie](http://www.dgb.de/themen/++co++6714ae3e-9652-11e4-93d0-52540023ef1a) des Essener Bildungsforschers Klaus Klemm für den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB), über den die [Süddeutsche Zeitung](http://www.sueddeutsche.de/bildung/bildung-und-ausbildung-abgehaengt-und-allein-gelassen-1.2292234) heute berichtet. mehr

07.01.2015 Artikel

Kritik am Chancenspiegel

Erfolgreiche Wege zu Hochschulreife und zu Inklusion in Bayern

Bayerns Bildungsministerium nimmt zu der aktuellen Bewertung von Bildungsdaten aus dem Jahr 2012 durch die Bertelsmann-Stiftung Stellung. Die Autoren der Studie haben vor allem den bayerischen Weg zur Hochschulreife über FOS und BOS und Bayerns Weg zur Inklusion von Menschen mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf übersehen. Die Aussagekraft des "Chancenspiegels" ist mehr als fraglich. Zu einzelnen Aspekten: mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Quote der Schüler ohne Berufsreife erneut gesunken

In Mecklenburg-Vorpommern ist im vergangenen Schuljahr der Anteil von Mädchen und Jungen, die die Schule ohne Berufsreife verlassen haben, erneut zurückgegangen. Der Anteil von Schülerinnen und Schülern ohne Schulabschluss sank zum sechsten Mal in Folge von 15,8 Prozent im Jahr 2008 auf 11,9 Prozent im Jahr 2012, auf 10,3 Prozent im Jahr 2013 und auf 8,36 Prozent im Jahr 2014. mehr

© IfL
In den Bundesländern

Bis zu 12 Prozent der Jugendlichen ohne Abschluss

(red/idw) Die Zahl der Jugendlichen ohne Schulabschluss ist seit Jahren rückläufig. Dennoch verließen 2012 immerhin 5,5 Prozent der Schülerinnen und Schüler aus den allgemeinbildenden Schulen das Schulsystem ohne einen Abschluss. Besonders betroffen sind Jugendliche in den neuen Ländern. Den Negativrekord hält Mecklenburg-Vorpommern. mehr

28.10.2014 Artikel

Sachsen-Anhalt

Schulabbrüche werden weniger

"Gemeinsam Perspektiven entdecken!" lautete das Motto einer landesweiten Fachkonferenz zum Programm "Schulerfolg sichern" am Mittwoch, den 17. September in Magdeburg. Nach fünf Jahren zogen Jugendhilfe und Schulen im Magdeburger Moritzhof eine positive Bilanz. mehr