Schulleitung

DSLK 2014

Neue Impulse für die Schulleiter – Vernetzen wird immer wichtiger

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) und der Informationsdienstleister Wolters Kluwer Deutschland (WKD), die beiden Veranstalter des Deutschen Schulleiterkongresses (DSLK), ziehen eine positive Bilanz aus dem diesjährigen Kongress. "Einmal mehr hat sich gezeigt, dass der Fortbildungswille der Schulleiter ungebrochen ist", sagt Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des VBE, "hier in Düsseldorf ist der richtige Ort, um diesem Willen nachzukommen." Mit rund 2.000 Teilnehmern aus dem deutschsprachigen Raum und dem europäischen Ausland hat sich der DSLK erneut als Top-Bildungsveranstaltung in diesem Sektor präsentiert. mehr

Eltern Bayern

G8 oder G9 - das ist nicht die Frage

Mindestens 40 Prozent aller Schülerinnen und Schüler eines Jahrgangs treten nach der Grundschule ins Gymnasium über. Das Gymnasium ist die am häufigsten besuchte weiterführende Schulart. Deshalb muss es ein zukunftsorientiertes, dem 21. Jahrhundert angemessenes Lern- und Lehrsystem bieten. Die Frage, ob die gymnasiale Ausbildung acht oder neun oder auch nur sechs Jahre dauert, ist unwichtig. Vorrangig ist eine sinnvolle inhaltliche Ausgestaltung der gymnasialen Schulzeit. mehr

14.02.2014 Pressemeldung Bayerischer Elternverband

Schule gestalten

3. Deutscher Schulleiterkongress mit rund 2.000 Teilnehmern

Heute und morgen treffen sich in Düsseldorf rund 2.000 Schulleiterinnen und Schulleiter aus dem deutschsprachigen Raum und dem europäischen Ausland, um sich auf dem 3. Deutschen Schulleiterkongress (DSLK) auszutauschen und fortzubilden. Die Themen der Vorträge und Workshops sind vielseitig: Es geht u. a. um Personalmanagement, Sprechtraining, Organisation, digitale Medien und Gesundheitsförderung. Namhafte Experten wie Prof. Gesine Schwan, Prof. Claus Hipp und Peter Maffay vermitteln nicht nur Fachwissen, sondern auch die Soft-Skills, die immer stärker nachgefragt werden. Veranstaltet wird der DSLK Verband Bildung und Erziehung (VBE) und dem Informationsdienstleister Wolters Kluwer Deutschland (WKD). mehr

forsa-Umfrage

Schulleitermangel hausgemacht: hohe Anforderungen, schlechte Bedingungen, geringes Ansehen

Nur ein Viertel der Bundesbürger meint, Schulleiter haben ein hohes Ansehen. Weniger als ein Drittel halten Schulleiter ausreichend für ihre Aufgaben vorbereitet. Nur vier Prozent meinen, der Ruf einer Schule hängt eher vom Schulleiter ab. In NRW geben 52 Prozent der Eltern schulpflichtiger Kinder an, für ihr Kind wahrscheinlich eine Schule nicht zu wählen, wenn die Schulleiterstelle nicht besetzt ist. Das ergab die jüngste repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag des VBE, die 2011 erstmals erhoben worden war. mehr

14.02.2014 Artikel

Bayern

Bildungsministerium erhöht Zuschüsse für Ganztagsschulen um 10,2 Prozent

Bayerns Bildungsministerium wird zum kommenden Schuljahr 2014/2015 den staatlichen Anteil bei den Pauschalen für die gebundenen Ganztagsklassen und offenen Ganztagsgruppen an Schulen aller Schularten um jeweils 10,2 Prozent erhöhen. "Es freut mich, dass wir nun eine weitere Maßnahme zur Verbesserung im Ganztag an unseren Schulen verwirklichen können, die den jungen Menschen zugute kommt", so Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle. Die Anhebung der Mittel wird es den Schulleitungen leichter machen, entsprechend qualitative Angebote für ihre Schülerinnen und Schüler vor Ort akquirieren zu können. mehr

Ministerin Löhrmann:

Bessere Arbeits­bedingungen und passgenaue Fortbildungen für Schulleitungen

Das Berufsbild von Schulleiterinnen und Schulleitern hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Führungs- und Managementaufgaben rücken heute in den Vordergrund. Schulministerin Sylvia Löhrmann unterstrich die besondere Bedeutung von Schulleiterinnen und Schulleitern im Prozess der Qualitätsentwicklung von Schule und Unterricht. "Gute Schulen brauchen starke Schulleitungen", erklärte die Ministerin mit Blick auf den Deutschen Schulleiterkongress, der heute in Düsseldorf beginnt. mehr

Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN auf dem Deutschen Schulleiterkongress 2014

Die Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN fördert mit unterschiedlichen Programmen besonders den Einsatz digitaler Medien und Möglichkeiten für das Lehren und Lernen in Schule wie Hochschule. Vom 13.–15. Februar 2014 präsentiert sie sich auf dem Deutschen Schulleiterkongress in Düsseldorf. mehr

© bikl.de
Studie

Schulleiter: Wenig Ressourcen für Gestaltung

Vom Verwalten zum Gestalten: Nach diesem Motto wird derzeit die Eigenständigkeit vieler Schulen gestärkt. Davon erhofft man sich Qualitätsverbesserungen. Den Schulleiterinnen und Schulleitern kommt dabei eine Schlüsselfunktion zu, doch eine Studie des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) verdeutlicht: "Für die Schulleitungen sind die Voraussetzungen, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden und Schulen wirksam weiterzuentwickeln, sehr schwierig", sagt Dr. Stefan Brauckmann. mehr

Rheinland-Pfalz

Ahnen: BBS auf Basis von Expertenempfehlungen weiterentwickeln

Als "zukunftsweisende Grundlage für die strukturelle und pädagogische Weiterentwicklung der berufsbildenden Schulen" hat Bildungsministerin Doris Ahnen im Bildungsausschuss des Landtags heute die kürzlich vorgelegten "Empfehlungen zur Weiterentwicklung der berufsbildenden Schulen (BBS)" bezeichnet, die auf die kommenden zehn Jahre ausgerichtet sind. mehr