Schulträger

Schulschließungen werden Thema im Kommunalwahlkampf

Die GEW wird im Kommunalwahlkampf 2009 die Zulassung innovativer Schulprojekte und die Schulentwicklung zum Schwerpunktthema machen. "In dieser Frage sind in Baden-Württemberg viele Städte und Gemeinden weiter als die Landesregierung. Wenn Schulträger gemeinsam mit Schulen und Eltern innovative Schulen gründen und die Kinder nicht mehr nach der vierten Klasse trennen wollen, dürfen sie nicht weiter von CDU und FDP blockiert werden", sagte am Donnerstag (06.11.) in Stuttgart Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). SPD und Grüne bringen heute im Landtag Anträge für ein Schulsystem ein, in dem die Schüler die ersten 10 Schuljahre gemeinsam lernen sollen. mehr

06.11.2008 Pressemeldung GEW Baden-Württemberg

Gesamtschule Battenberg ist Medienschule des Jahres 2008

"Meine Glückwünsche zur "Medienschule des Jahres 2008" richten sich an das Kollegium der Gesamtschule Battenberg und an deren ganze Schulgemeinde. Das, was Sie an Ihrer Schule mit Neuen Medien entwickelt haben, kann Anregung und Vorbild zugleich sein für andere Schulen", erklärte Staatsminister Jürgen Banzer anlässlich der im Rahmen der Fachtagung stattfindenden Preisverleihung an die Schule aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg. mehr

06.11.2008 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

"Schule muss alle Kinder kulturell und sozial integrieren"

Am 24. Oktober hatten die Grünen im baden-württembergischen Landtag zu einer öffentlichen Anhörung mit dem Thema "Länger gemeinsam lernen – die Basisschule gesetzlich verankern?" eingeladen. Unter anderem referierte dort Prof. Dr. Karl Zenke, emeritierter Lehrstuhlinhaber für Schulpädagogik an der PH Ludwigsburg. Seinen Beitrag veröffentlichen wir hier mit freundlicher Genehmigung des Autors. mehr

06.11.2008 Artikel

Gutachten zum Konnexitätsprinzip: Keine Verpflichtung des Landes infolge des Schulgesetzes gegenüber den Kommunen

Eine Verpflichtung des Landes zu Ausgleichszahlungen an die Kommunen infolge des neuen Schulgesetzes besteht zurzeit nicht. Zu diesem Schluss kommt ein Rechtsgutachten des renommierten Verfassungsrechtlers Professor Stefan Korioth von der Ludwig-Maximilians-Universität München. Damit stützt er die Position der Landesregierung in der Frage der möglichen Verletzung des so genannten Konnexitätsprinzips durch die Änderungen des Schulgesetzes. Dieses Prinzip soll die Kommunen vor finanziellen Mehrbelastungen durch vom Staat übertragene Aufgaben schützen. Führt die Wahrnehmung dieser Aufgaben zu einer Mehrbelastung der Gemeinden, ist ein entsprechender finanzieller Ausgleich zu schaffen. mehr

Termine für die "Kleinen Ferien" stehen fest

Nachdem die Kultusministerkonferenz die langfristige Sommerferienregelung für die Jahre 2011 bis 2017 beschlossen hat, sind von Schulministerin Barbara Sommer die Termine für die "Kleinen Ferien" (Ostern, Herbst, Weihnachten) festgelegt worden. "Ausgangsbasis für die Festlegung der ,Kleinen Ferien´ war die Tatsache, dass die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen künftig erst später beginnen werden. Die Schulen brauchen ausreichend Zeit für die Durchführung der zentralen Prüfungen am Ende der Klasse 10 und für das Abitur", so Ministerin Sommer. "Mein Ziel war es, pädagogische und schulorganisatorische Aspekte mit den Interessen der Eltern und Schüler in Einklang zu bringen." mehr

Staatssekretär Joachim Jacobi bei der Eröffnung zur Fachtagung des Modellprojekts "Selbstverantwortung plus" in Hanau

"Die selbstverantwortliche Schule ist durch Lernkulturwandel, Qualitätsmanagement und Förderung des lebensbegleitenden Lernens geprägt. Wir müssen den vom Modellprojekt "Selbstverantwortung plus" entwickelten Ansatz zur Reform des hessischen Schulwesens aufgreifen und konsequent ausbauen", so Staatssekretär Joachim Jacobi bei der Eröffnung der Fachtagung "Berufliche Schulen auf dem Weg zur Selbstverantwortung". Die Fachtagung wird vom Hessischen Kultusministerium gemeinsam mit den am Modellprojekt "Selbstverantwortung plus" beteiligten 17 beruflichen Schulen veranstaltet und ist Forum für zahlreiche Beiträge zur Neugestaltung des hessischen Schulwesens. mehr

29.10.2008 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

"Tag der offenen Tür" anlässlich der Fertigstellung des zweiten Bauabschnittes für die Freiwillige Ganztagsschule der Grundschule Reisbach

Staatssekretärin Gaby Schäfer, Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur wird am Mittwoch, dem 29.10.2008 um 14 Uhr, gemeinsam mit Bürgermeister Michael Philippi als Vertreter des Schulträgers sowie Schulleiterin Dorothee Henrici-Bunk, die Eröffnung der neuen Räumlichkeiten der Freiwilligen Ganztagsschule (FGTS) an der Astrid-Lindgren-Schule in Reisbach vornehmen. mehr

Minister Tesch: Neues Schulzentrum Kühlungsborn übernimmt Vorreiterrolle

Nach zweijähriger Bauzeit wurde heute das Schulzentrum Kühlungsborn feierlich eingeweiht. In seinem Grußwort sagte Bildungsminister Henry Tesch:" Hier ist in den letzten Monaten eine Schule entstanden, zu der man den Schülerinnen und Schülern, ihren Eltern, den Lehrkräften, der Stadt als Schulträger und allen Partnern der Schule nur gratulieren kann. Ihr gemeinsamer Einsatz hat sich für alle gelohnt - das Schulzentrum Kühlungsborn ist eine attraktive Schule für den ganzen Tag, in der Kinder und Jugendliche aus der gesamten Region alle Abschlüsse bis zum Abitur erreichen können. Sie haben hier gezeigt, was man erreichen kann, wenn alle an einem Strang ziehen, und haben damit auch eine Vorreiterrolle auf dem Weg zur Selbständigen Schule übernommen." mehr

Ahnen: Vier Optionen für Ganztagsgymnasien mit achtjährigem Bildungsgang erweitern das Angebot zum Schuljahr 2009/2010 auf 13 Schulstandorte

Nachdem zu diesem Schuljahr bereits neun Ganztagsgymnasien in Rheinland-Pfalz mit einem achtjährigen Bildungsgang (G8GTS) gestartet sind, haben jetzt vier weitere Gymnasien vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur eine Option für die Einführung eines solchen Bildungsgangs in Verbindung mit einer Ganztagsschule für das Schuljahr 2009/2010 erhalten. "Der rheinland-pfälzische Weg, den achtjährigen gymnasialen Bildungsgang zwingend mit einem ausgefeilten Ganztagsschulkonzept zu verbinden, wird von Schulen, Schulträgern und Eltern unterstützt. Auch in diesem Jahr beweisen die sechs vorgelegten G8GTS-Konzepte von Schulen und ihren jeweiligen Trägern ein außerordentlich hohes Engagement, die Rahmenkonzeption des Landes umzusetzen", unterstrich Bildungsministerin Doris Ahnen bei der Bekanntgabe der Errichtungsoptionen für 2009. mehr

Die Geister, die ich rief….

"Die Forderungen, die anlässlich des morgigen Bildungsgipfels von Landesseite an den Bund gestellt werden, zeugen von einem schlechten Gedächtnis der Landespolitik", kommentiert der VBE-Vorsitzende Udo Beckmann die Diskussion, die im Vorfeld stattfindet. "Vor zwei Jahren wurde der Bund im Zuge der Föderalismusreform mit großem Getöse fast gänzlich aus der Bildungspolitik gekegelt, damit die Länder noch mehr Kleinstaaterei betreiben können, die sie selbst als Wettbewerb bezeichnen. Das scheint vergessen zu sein." mehr