Schulträger

Erste Zuwendungsbescheide im Rahmen des Investitionsprogramms "Zukunft Bildung und Betreuung" (IZBB)

Wie Kultusminister Prof. Dr. Olbertz heute in Magdeburg mitteilte, hat das Landesverwaltungsamt nach Prüfung der vorgelegten detaillierten Bau- und Investitionsplanungen die ersten Zuwendungsbescheide im Rahmen der Umsetzung des Investitionsprogramms "Zukunft Bildung und Betreuung" (IZBB) in Sachsen-Anhalt erteilt. mehr

Mehr Entscheidungsfreiheit für Schulen soll Lernergebnisse der Schüler verbessern

Unter der Überschrift "Selbstverantwortung plus" steht ein neues Modellprojekt, mit dem Kultusministerin Karin Wolff ab 1. Januar 2005 eine erweiterte Selbstständigkeit von Schulen erproben will. Den Schulen wird mehr Entscheidungsfreiheit in organisatorischen, personellen und finanziellen Fragen gegeben. Erprobt wird "Selbstverantwortung plus" an zunächst 17 beruflichen Schulen. mehr

21.12.2004 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Rede von Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz zum Neunten Gesetz zur Änderung des Schulgesetzes

Im Mittelpunkt des Gesetzentwurfs stehen Fragen der inneren Schulgestaltung und der Qualitätssicherung. Selten war die öffentliche Diskussion über Schulen so sehr von der Frage bestimmt, wie die Qualität des Unterrichts und der Erziehungsarbeit an den Schulen verbessert werden kann. Dies ist erfreulich, weil es uns pragmatischen Zielen statt ideologischen Lagerkämpfen verpflichtet, deren Wirkung auf die Schulen fatal ist, wie man in Deutschland seit Jahrzehnten beobachten kann. Bei der Pflicht zur Rechenschaft z.B. durch Evaluation, die im Schulgesetz ausdrücklich hervorgehoben wird, geht es für die Schulen um die Überprüfung der erreichten Ziele, und zwar sowohl im Hinblick auf die Schülerleistungen als auch auf die Lehr- und Lernbedingungen, die Professionalität der Lehrkräfte und der Schulleitungen sowie auf das Schulklima. mehr

Staatssekretär Willems begrüßt Landtags-Entschließung zur Sicherung von Eingangsklassen an Sekundarschulen

An einigen bislang als bestandsfähig geltenden Sekundarschulen zeichnet sich - abweichend von den bisherigen Planungen und aufgrund unerwarteter Entwicklungen - ab, dass die notwendigen Mindestschülerzahlen für die Eingangsklassenbildung und auch die Gesamtschülerzahl von 240 Schüler nicht erreicht werden. mehr

Startschuss für landesweites IT-Schul-Projekt gefallen

"sh 21 BASIS" heißt das Projekt, das die Nutzung von IT zu einem selbstverständlichen Bestandteil des schulischen Unterrichts machen möchte. Gestern fiel in Kiel der Startschuss für das Projekt, das mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert wird. Über einen Zeitraum von drei Jahren wird in Schleswig-Holstein ein umfassendes und standardisiertes System entwickelt, mit dem zunächst 31 Schulen Wartung, Support und pädagogische Konzepte zur Verfügung gestellt werden. Das Team von IT works von Schulen ans Netz e. V. wird das Projekt fachlich und wissenschaftlich begleiten ([www.schulen-ans-netz.de/itworks](http://www.schulen-ans-netz.de/itworks)). mehr

16.12.2004 Pressemeldung Schulen ans Netz e. V.

Erdsiek-Rave im Landtag zu PISA 2003

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave sagte heute im Schleswig-Holsteinischen Landtag anlässlich der Debatte über die internationale Schulleistungsstudie PISA 2003: mehr

Bildungsminister Rupprecht übergibt 692.000 Euro Fördermittel zum Ganztagsausbau der Frankfurter Eliteschule des Sports

Für den Umbau und die Modernisierung der Sportmensa der sportbetonten Gesamtschule Frankfurt (Oder) überreichte Bildungsminister Holger Rupprecht heute der Stadtverwaltung Frankfurt (Oder) Fördermittel in Höhe von 692.699 Euro. mehr

Erneut 33,4 Millionen Euro für Ganztagsschulen in 2005

2005 gibt es wieder 33,4 Millionen für die Ganztagsschulen in Schleswig-Holstein aus dem Investitionsprogramm "Zukunft Bildung und Betreuung" des Bundes. Die Zahl der Ganztagsschulen ist in Schleswig-Holstein mittlerweile auf 204 gestiegen. 181 davon sind Offene Ganztagsschulen und 23 gebundene. Darüber hinaus bieten noch rund 40 Schulen Ganztagsangebote an. Dies hat das Bildungsministerium heute in Kiel mitgeteilt. mehr

Ahnen: 71 Optionen für neue Ganztagsschulen zum Schuljahr 2005/2006

Dem nach wie vor ausnehmend großen Interesse am Ganztagsschulprogramm des Landes wird die Landesregierung in doppelter Hinsicht gerecht. Bildungsministerin Doris Ahnen teilte heute in Mainz mit, dass nicht nur zum Schuljahr 2005/2006 insgesamt 71 Schulen landesweit eine Option zur Errichtung einer Ganztagsschule in Angebotsform erhalten, sondern dass darüber hinaus im September 2005 ein zusätzlicher Antragstermin für den Start im Schuljahr 2006/2007 vorgesehen sei. mehr

Busemann: "Schule bleibt staatlichen Zielvorgaben verpflichtet"

"Eine gute Schule zeichnet sich durch einen guten Unterricht aus. Ein guter Unterricht muss sich an übergreifenden Standards messen lassen. Die Qualitätsentwicklung unserer Schulen dient der Steigerung der Unterrichtsqualität, der Förderung der Schülerleistungen und der Verbesserung der Schulergebnisse im nationalen wie internationalen Vergleich". Darauf hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute in seiner Rede beim Philologentag 2004 in Goslar hingewiesen. mehr