Schulträger

Kommunikationscomputer für Schulen in Sachsen-Anhalt

Im November 2008 unterzeichneten Kultusstaatssekretär Winfried Willems und Vertreter des Landkreistages Sachsen-Anhalt sowie des Städte- und Gemeindebundes Sachsen-Anhalt eine Rahmenkooperationsvereinbarung. Deren Gegenstand ist die Installation und der Betrieb von Kommunikationscomputern an den öffentlichen allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen in Sachsen-Anhalt. mehr

Sozialfonds für Mittagessen in Kindertagesstätten eingerichtet

Kein Kind, das in Rheinland-Pfalz über die Mittagszeit hinaus eine Kindertagesstätte besucht und am Mittagessen dort teilnehmen kann, soll künftig wegen fehlender finanzieller Mittel vom Essen ausgeschlossen sein. Das haben heute in einer Vereinbarung Bildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen sowie Innenstaatssekretär Roger Lewentz für die Landesregierung, für den Landkreistag Direktor Burkhard Müller sowie für den Städtetag Geschäftsführer Professor Dr. Gunnar Schwarting festgeschrieben. mehr

Staatsminister Jürgen Banzer: IGLU wie auch TIMSS-Ergebnisse bedürfen der sorgfältigen Analyse

Dass sich die bei TIMSS getesteten Kompetenzen deutscher Schüler im Bereich der Mathematik und der Naturwissenschaften im oberen Mittelfeld der 40 getesteten OECD-Staaten befinden, ist ein ermutigendes Signal. Ähnliches gilt für das im Rahmen der IGLU Studie getestete Leseleistungsvermögen hessischer Grundschüler, das auf dem Niveau des EU- und OECD-Durchschnitts liegt. An dieser Stelle gilt es, den Grundschullehrerinnen und Grundschullehrern ausdrücklich für ihr Engagement zu danken. Wir müssen uns nun in aller Sorgfalt die Ergebnisse anschauen und genauestens analysieren, was es zu verbessern gilt. Ungeachtet dieser noch ausstehenden Analyse, werde ich dafür Sorge tragen, dass die Rahmenbedingungen für die Arbeit der Grundschulen, so wie ich es bereits im Sommer angekündigt habe, spürbar verbessert werden können. mehr

09.12.2008 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Feierliche Eröffnung der erweiterten Räumlichkeiten für die Freiwillige Ganztagsschule an der Gutberg-Grundschule Saarwelligen

Familienstaatssekretärin Gaby Schäfer wird am Donnerstag, dem 11.12.2008 um 13:30 Uhr, im Rahmen einer Feierstunde gemeinsam mit Bürgermeister Michael Philippi als Vertretung des Schulträgers sowie Schulleiter Hans Peter Klauck die neuen Räume der Freiwillige Ganztagsschule (FGTS) in Saarwellingen einweihen und den Schülern, Eltern und Lehrern übergeben. mehr

Gesamtschule oder Gemeinschaftsschule?

(von Valentin Merkelbach) Der unaufhaltsame Aufstieg Sachsens im PISA-Ranking der 3.Ländervergleichsstudie 2006 wird die Debatte über eine Reduktion der Schulformen von vier oder drei auf zwei neue Nahrung geben (PISA 2006). Schon das gute Abschneiden von Sachsen in PISA 2003, aber auch das von Thüringen und Sachsen-Anhalt, hatte die Frage aufgeworfen, ob nicht ein zweigliedriges System mit Gymnasium und einer Zweitschule für die Leistungsschwächeren ein gangbarer Weg sein könnte, um aus dem Mittelmaß der deutschen Schule im internationalen Vergleich herauszukommen. Man könnte sich so auch die eskalierenden Probleme mit der Hauptschule vom Halse schaffen und vielleicht ließe sich sogar die Zahl derer vermindern, die nach wie vor und seit PISA 2000 mit neuen Argumenten eine Schule für alle Kinder vom 1. bis 10.Schuljahr fordern und dabei vor allem auf das PISA-Siegerland Finnland verweisen. mehr

05.12.2008 Artikel

Schulanfänger müssen bis zum 28. Februar 2009 in der zuständigen Grundschule angemeldet werden

In diesen Tagen startet wieder das Anmeldeverfahren für die Erstklässler des kommenden Schuljahres im Land. Alle Kinder, die bis zum 30. September 2009 das sechste Lebensjahr vollenden, werden zum Schuljahr 2009/10 schulpflichtig und müssen bis spätestens 28. Februar 2009 in der zuständigen Grundschule angemeldet werden. Kinder, die in der Zeit vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember 2009 das sechste Lebensjahr vollenden, werden auf Antrag der Eltern in die Schule aufgenommen. Informationen zur Aufnahme jüngerer Kinder erteilt die Schule. mehr

Der flächendeckende Ausbau von Bildungsregionen muss gekoppelt sein mit einer deutlichen Verbesserung der schulischen Rahmenbedingungen!

"Der Philologenverband Baden-Württemberg begrüßt grundsätzlich alle Maßnahmen der Landesregierung, die zur Verbesserung der Unterrichts- und Bildungsqualität an unseren Schulen führen", so der Landesvorsitzende des Philologenverbandes Baden-Württemberg (PhV BW), Bernd Saur. Die flächendeckende Einrichtung neuer kosten-, verwaltungs- und personalintensiver Kooperationsformen von Entscheidungsträgern und Partnern im Bildungsbereich dürfe jedoch nicht noch bestehende Bildungsbaustellen außer Acht lassen. Dazu gehörten vorrangig der Abbau von Bugwellenstunden, die Gewinnung von Lehrkräften besonders in Mangelfächern und eine schnellere Absenkung des Klassenteilers. mehr

Fotokopieren an Schulen neu geregelt

Das Fotokopieren an Schulen ist auf eine neue rechtliche Grundlage gestellt worden. Ein neuer Vertrag zwischen den Ländern der Bundesrepublik Deutschland und den Verwertungsgesellschaften VG Wort, VG Bild-Kunst, VG Musikedition sowie den Schulbuchverlagen, vertreten durch die Vereinigung der Schulbuch- und Bildungsmedienverlage (VdS Bildungsmedien), legt fest, in welchem Rahmen Kopien für Unterrichtszwecke konkret hergestellt werden dürfen. Damit wird den Schulen mehr Rechtssicherheit gegeben. mehr

28.11.2008 Pressemeldung Verband Bildungsmedien e. V.

Fotokopieren an Schulen neu geregelt

Das Fotokopieren an Schulen ist auf eine neue rechtliche Grundlage gestellt worden. Ein neuer Vertrag zwischen den Ländern der Bundesrepublik Deutschland und den Verwertungsgesellschaften VG Wort, VG Bild-Kunst, VG Musikedition sowie den Schulbuchverlagen, vertreten durch die Vereinigung der Schulbuch- und Bildungsmedienverlage (VdS Bildungsmedien), legt fest, in welchem Rahmen Kopien für Unterrichtszwecke konkret hergestellt werden dürfen. Damit wird den Schulen mehr Rechtssicherheit gegeben. mehr

Zur Anhörung im Schulausschuss des Landtags

"Der VBE unterstützt den erneuten Vorstoß der Grünen, die Rolle der Kommunen bei der Schulentwicklung zu stärken", kommentiert der VBE-Vorsitzende Udo Beckmann die heutige Anhörung im Ausschuss für Schule und Weiterbildung des Landtags. "Die Kommunen sind bereit, Verantwortung zu übernehmen. Sie brauchen im Gegenzug die Freiheit, um ihre Konzepte auch umsetzen zu können." mehr