Schulversuch

Neues Informationsportal für Eltern

Bayerns Kultusminister Siegfried Schneider schaltete eine neu gestaltete Informationsseite für Eltern im Internet, die EZ Elterninfo, frei. mehr

Bildungshaushalt als "Investition in die Zukunft"

Als "Investition in die Zukunft unserer Kinder" beschrieb Bayerns Kultusminister Siegfried Schneider heute im Plenum des Bayerischen Landtags den Einzelplan 05 des Doppelhaushalts des Freistaats Bayern. mehr

Die virtuelle Berufsschule hält Einzug in Sachsen

Schüler an berufsbildenden Schulen können sich in Zukunft einen Teil ihres Unterrichtsstoffes selbständig am Computer aneignen. Unter Leitung des Kultusministeriums entwickelten Lehrer computergestützte Lehr- und Lernangebote für den Englischunterricht an Berufsschulen und Lernmodule für den Unterricht in hochspezialisierten Einzelberufen. Darüber hinaus haben die Pädagogen eine interaktiven Lernplattform mit komplexen Lehr- und Lernarrangements für die Fächer Englisch, Mathematik sowie Volks- und Betriebswirtschaftslehre geschaffen. mehr

Berufliche Schulen gehen neue Wege in puncto Selbstständigkeit und Eigenverantwortung

MODUS21 ist das Markenzeichen für Selbstständigkeit und Eigenverantwortung für die allgemein bildenden Schulen, Profil 21 ist speziell auf die beruflichen Schulen ausgerichtet. Wie keine andere Schulart müssen sich die beruflichen Schulen der hohen Innovationsgeschwindigkeit der Wirtschaftswelt anpassen. Damit die beruflichen Schulen schnell auf die neuen Anforderungen reagieren können, benötigen sie größtmögliche Gestaltungsfreiheiten, die weiter gehen als die der allgemein bildenden Schulen. Davon sind vor allem die Bereiche Personal- und Finanzverantwortung betroffen. mehr

Bildungspolitische Machtspiele

(bikl) Der Vorsitzende des Bundeselternrats, Wilfried Steinert, ist heute von seinem Amt zurückgetreten, nachdem der Landesverband Niedersachsen in der vergangenen Woche seinen Austritt aus dem Bundeselternrat angedroht hatte. Die niedersächsischen Elternvertreter hatten dem Bundeselternratsvorsitzenden vergeworfen, das Gremium "ideologisch zur Propagierung einer Einheitsschule zu missbrauchen". mehr

11.11.2006 Artikel

Kultusminister Schneider: "Überzeugendes und zukunftsfähiges Modell"

355 Schülerinnen und Schüler haben im Schuljahr 2005/2006 am Schulversuch FOS 13 teilgenommen. Sie alle haben die Abschlussprüfung 2006 mit guten Ergebnissen bestanden. "Der überdurchschnittliche Erfolg dieser jungen Menschen zeigt, dass wir mit diesem Angebot eine wichtige Lücke geschlossen haben. Besonders befähigte Schülerinnen und Schüler, die nach der 12. Klasse die Fachhochschulreife erworben haben, können nun nach einem freiwilligen 13. Schuljahr zusätzlich die fachgebundene oder die allgemeine Hochschulreife erwerben", so Kultusminister Schneider heute in München. mehr

"Wir werden die Hauptschule zu einer stark berufsvorbereitenden Schule weiter entwickeln"

"Wir werden die Hauptschule zu einer berufsvorbereitenden Schule weiter entwickeln." Bayerns Kultusminister Siegfried Schneider stellte heute unter diesem Motto die Eckpunkte zur Weiterentwicklung der Hauptschule bei einer Pressekonferenz in München vor. mehr

Preis des Präsidenten der italienischen Republik: Die besten italienischen Schüler Deutschlands in Berlin ausgezeichnet

"Die vier Preisträgerinnen und Preisträger sind Beispiele dafür, was eine gute Förderung ausmachen kann", betonte Kultusminister Helmut Rau MdL bei der Preisverleihung in der italienischen Botschaft in Berlin. mehr

Ganztagsbetreuung massiv ausgebaut – Hauptschule erhält neuen Stellenwert

Die neue Hauptschulinitiative und die Ausweitung der Ganztagsangebote zum neuen Schuljahr 2006/2007 um ein Fünftel stellte Bayerns Kultusminister Siegfried Schneider bei der Pressekonferenz zum Schuljahresbeginn dar. Der Kultusminister betonte heute in München: "Durch die Einstellung von insgesamt 4717 Lehrkräften und damit 110 mehr als im vergangenen Jahr haben wir das Niveau der Unterrichtsversorgung in Bayern gesichert." Unter den 1,88 Millionen Schülern im Freistaat befinden sich 131.300 ABC-Schützen. "Es ist mein Grundanliegen, alle Talente zu fördern", so Minister Schneider. Schließlich benötige Bayern den Wissenschaftler und den Arzt ebenso wie den Facharbeiter und den Handwerksmeister. mehr

Kultusminister begrüßt erste BEK-Schüler in Papenburg

Am heutigen (31.08.2006) ersten Schultag nach den Sommerferien hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann die ersten 18 Schülerinnen und Schüler der Berufseinstiegsklasse (BEK), in den Berufsbildenden Schulen gewerblicher und kaufmännischer Fachrichtung in Papenburg begrüßt. "Die einjährigen Berufseinstiegsklassen sind eine neue Schulform im Bereich der beruflichen Bildung. In Niedersachsen gehen wir neue Wege und starten einen zunächst auf zwei Jahre befristeten Schulversuch, der Jugendlichen bessere berufliche Perspektiven geben soll", sagte Busemann. mehr