Schulversuch

Realschullehrer

Bayern ist und bleibt Bildungsland Nr. 1

"Seit Jahren ist Bayern das Bildungsspitzenland, nicht nur Spitze in Deutschland sondern in ganz Europa. Alle seriösen Bildungsstudien bestätigen dies und auch die geringste Jugendarbeitslosenquote Bayerns in Europa lässt diesen Schluss zu." Mit dieser Anmerkung antwortet Anton Huber, Vorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbandes (brlv), auf die bei der abl-Pressekonferenz im PresseClub München rhetorisch gestellte Frage "Bleibt Bayern Bildungsland Nummer 1?" mehr

27.11.2012 Pressemeldung Verband Reale Bildung

Inklusion

Berg Fidel erhält Anerkennungspreis

(red/pm) Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Hubert Hüppe, hat die Grundschule Berg Fidel und die Elterninitiative "Eine Schule für Alle" mit einem mit 3.000 Euro dotierten Anerkennungspreis für ihr Vorhaben "Eine Schule für Alle – Berg Fidel 1-13" ausgezeichnet. mehr

26.11.2012 Artikel

Bayern

"Duale Bildung in Bayern Vorbild für Europa"

"Vorsprung durch berufliche Bildung", dieses Motto des 11. Berufsbildungskongresses des Verbandes der Lehrer an beruflichen Schulen (VLB), umschreibt für Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle zutreffend die Arbeit der beruflichen Schulen in Bayern. "Die Arbeit der beruflichen Schulen trägt maßgeblich dazu bei, dass junge Menschen in ihrer dualen Ausbildung auch die nötige schulische Begleitung und Qualifizierung erfahren", betonte der Minister im Vorfeld der Tagung des VLB, die er am Freitag besuchen wird. "Das duale System stellt ein Vorbild für Europa dar, das immer mehr Länder - weit über die EU hinaus - übernehmen wollen", so der Minister, "Das duale System ist ein Garant für den Erfolg unserer Wirtschaft und sichert den Start vieler junger Menschen in die Arbeitswelt." mehr

Baden-Württemberg

Knapp 600 Personen haben jetzt an 26 Fachschulen für Sozialpädagogik ihre praxisintegrierte Erzieherausbildung (PIA) begonnen.

Dem Kultusministerium ist es gelungen, das Berufsbild der Erzieherinnen und Erzieher durch das neue Modell der praxisintegrierten Ausbildung (PIA) attraktiver zu machen. mehr

Baden-Württemberg

Seit März 2012: Kommunen beantragen 100 Millionen für neue Betreuungsplätze – 80 Millionen bereits bewilligt

Kultusstaatssekretär Dr. Frank Mentrup MdL hält es für wahrscheinlich, dass inzwischen wesentlich mehr Kinder unter drei Jahren in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege betreut werden als noch im Februar dieses Jahres. Wie das Statistische Landesamt heute mitgeteilt hat, wurden zum 1. März 2012 insgesamt 62.732 Kinder unter drei Jahren in Kitas oder von Tagesmüttern beziehungsweise Tagesvätern gefördert. Das entspricht 23,1 Prozent aller Unter-Dreijährigen. mehr

Sachsen

Produktives Lernen: Schüler meistern Hauptschulabschluss

Von 73 Schülern haben 60 Schüler des Schulversuchs "Produktives Lernen" ihren Hauptschulabschluss erreicht. Damit liegt die Bestehensquote des zweiten Jahrgangs bei 82 Prozent (2011: 73 Prozent). "Ich freue mich über diesen Erfolg, den wir in erster Linie unseren engagierten Lehrern zu verdanken haben. Aber auch die Schüler können stolz auf ihre Leistung sein. Sie haben mit dem Schulabschluss eine solide Basis für ihren beruflichen Lebensweg gelegt", so Kultusministerin Brunhild Kurth. mehr

Bayern

Gesetzesentwurf zur Eigenverantwortlichen Schule auf der Zielgeraden

Die Eigenverantwortliche Schule befindet sich in Bayern auf einem guten Weg. Der Gesetzesentwurf befindet sich auf der Zielgeraden. Das Kultusministerium wird ihn zeitnah in den Ministerrat einbringen. mehr

Uni Erlangen-Nürnberg

Studiengang für Islamische Studien an der Universität Erlangen-Nürnberg eröffnet

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Etablierung islamischer Theologie an Hochschulen in Deutschland. Mit der Eröffnung des Studiengangs Islamisch-Religiöse Studien an der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg profitiert jetzt auch eine Hochschule in Bayern mit insgesamt 4,4 Millionen Euro über fünf Jahre von der Förderung. mehr

GEW Rheinland-Pfalz

Erziehungsfachkräfte am Limit

Vor über 500 Erziehungsfachkräften aus den Kindertagesstätten des Landes, die heute auf Einladung der GEW in den Räumen der Universität Koblenz-Landau in Koblenz an einer Fachtagung zum Thema Gemeinsam leben und lernen in der Kita teilgenommen haben, forderte die stellvertretende Landesvorsitzende der GEW Rheinland-Pfalz, Sabine Weiland, die pädagogischen Rahmenbedingungen in den Einrichtungen deutlich zu verbessern und dem grassierenden Fachkräftemangel offensiver zu begegnen. mehr

20.09.2012 Pressemeldung GEW Rheinland-Pfalz