Sprachstand

Deutschen Berufsanfängern bleibt die Sprache weg

Berufsanfänger haben oft nur unzureichende Deutschkenntnisse. Das bemängelt die DIHK-Bildungsexpertin Berit Heintz und fordert, die frühkindliche Sprachförderung zu intensivieren. mehr

Interview: Im Wahlkreis unterwegs – Im Gespräch mit Jens Spahn

Gemeinsam mit der Sparkasse Westmünsterland hat der Bundestagsabgeordnete Jens Spahn 170 Kindergärten im Kreis Borken mit den Schlaumäusen ausgestattet. Jetzt lernen die Kitas die neue Version des Programms kennen. mehr

Grundschullehrer bemängeln Sprachkenntnisse ihrer Schüler

Nur jeder fünfte Grundschullehrer bewertet die Sprachkompetenz seiner Schüler mit "gut". Die Schlaumäuse von Microsoft helfen Kindern, ihre Sprachkenntnisse zu entwickeln. mehr

Bayern

"Wir können die Qualität der Ganztagsklassen an Grundschulen verbessern und die Sprachförderung ausweiten"

Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle skizzierte heute in München die zusätzlichen Chancen, die sich aus dem Bildungsfinanzierungsgesetz für Betreuung und Förderung von Kindern und Jugendlichen ergeben: "Wir wollen die Kinder und Jugendlichen sehr gut fördern und die Eltern in der Vereinbarkeit von Erziehungs- und Erwerbsarbeit unterstützen. Gemeinsam bieten wir mit den Kommunen an den Schulen Mittagsbetreuung sowie offene und gebundene Ganztagsschulen an und bauen diese konsequent aus." mehr

Bayerische Eltern

Sprachförderung als Grundlage für gerechte Bildungschancen

Der Bayerische Elternverband begrüßt es, dass die Staatsregierung Sprachförderung künftig auch Kindern ohne Migrationshintergrund anbieten will. mehr

22.03.2013 Pressemeldung Bayerischer Elternverband

Interview: Spannende Reise durch die Welt der Sprache

Elf Schlaumäuse-Einrichtungen gibt es bereits in ihrem Wahlkreis Mittelsachsen. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann möchte, dass noch viele weitere folgen. Deshalb zögerte die 52-Jährige nicht lange: nur einen Tag nach dem Start der neuen Schlaumäuse-Lernsoftware rief die Politikerin dazu auf, sich an der Sprachförderungsinitiative zu beteiligen. In einem Interview erklärt Veronika Bellmann, was ihr besonders gut am neuen Schlaumäuse-Lernprogramm gefällt und wie Kinder sowie Erzieherinnen und Erzieher auf die Software reagieren. mehr

Sprache ist ein Türöffner für Teilhabe

Er liest nicht nur mit Begeisterung Kindern aus spannenden Büchern vor – der Mannheimer CDU-Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Egon Jüttner macht sich auch für die frühe Sprachförderung zukünftiger ABC-Schützen stark. Warum Kindertagesstätten und Grundschulen von der neuen Schlaumäuse-Lernsoftware profitieren, erklärt der zweifache Vater in einem Gespräch. mehr

Schnell erklärt – Zehn häufig gestellte Fragen zur neuen Schlaumäuse-Version

Am 8. November 2012 präsentierte Microsoft-Chef Steve Ballmer vor knapp 200 Gästen die neue Version der Schlaumäuse-Lernsoftware. Seitdem wurde sie über 5.000 Mal aus dem Internet heruntergeladen. Insgesamt haben sich 7.772 Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für 5- bis 7-Jährige beim Sprachförderprogramm "Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache" angemeldet. Eine unglaublich gute Resonanz, die stetig weiter steigen soll. mehr

Bundeselternrat

Resolution zur frühen Sprachförderung

Die Ausschüsse "Grundschule und frühkindliche Bildung" und "Sonderschule" haben 25.-27. Januar 2013 in Potsdam getagt und eine Resolution zur frühen Sprachförderung verabschiedet. Die Resolution im Wortlaut: mehr

30.01.2013 Pressemeldung Bundeselternrat

Jetzt bewerben für den KIKUS digital-Workshop!

In dem Workshop zur Sprach-Lern-Software KIKUS digital, den die Siemens Stiftung und das Zentrum für kindliche Mehrsprachigkeit e.V. (zkm) am 4. März in München anbieten, sind noch Plätze frei. Bis Anfang Februar haben Grundschullehrkräfte, pädagogische Fachkräfte oder andere Interessierte noch Gelegenheit, sich für die Teilnahme zu bewerben. Die Kursgebühr für den 4-stündigen Workshop in Höhe von 100 Euro pro Teilnehmer/in übernimmt die Siemens Stiftung. mehr

16.01.2013 Pressemeldung Siemens Stiftung