Sprachstand

Steve Ballmer präsentiert Schlaumäuse

Nach einjähriger Arbeit war es letzte Woche endlich so weit: die dritte, von Helliwood media & education für Microsoft erstellte Version der Schlaumäuse wurde in der Berliner Humboldtbox veröffentlicht. Kein geringerer als der CEO von Microsoft, Steve Ballmer, selbst kam in die Hauptstadt, um die Schlaumäuse als ein Beispiel für Windows 8 und Cloud-Computing im Bildungsbereich zu präsentieren. mehr

16.11.2012 Pressemeldung Helliwood media & education

Medieneinsatz

Mit dem PC in der Kita Sprachkompetenz fördern

(red/idw) Sprachtests zeigen, dass 10 bis 15 Prozent aller deutschen Erstklässler so gravierende Verständnis- und Ausdrucksschwierigkeiten haben, dass sie dem Unterricht nur schwer oder gar nicht folgen können. Das bestätigt auch eine aktuelle Forsa-Umfrage unter 500 deutschen Grundschullehrern. mehr

08.11.2012 Artikel

Kultusministerkonferenz

Bund und Länder starten gemeinsame Initiative zur Sprachförderung, Sprachdiagnostik und Leseförderung

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), die Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK) und die Jugend- und Familienministerkonferenz der Länder (JFMK) haben am 18. Oktober 2012 eine gemeinsame Initiative zur Verbesserung der Sprachförderung, Sprachdiagnostik und Leseförderung vereinbart. mehr

WiFF Expertise

Sprachstandsfeststellung bei mehrsprachigen Kindern

Frühe Sprachförderung bei Kindern mit Migrationshintergrund ist der Schlüssel zu mehr Chancengleichheit bei Schuleintritt. Voraussetzung für eine gezielte Förderung ist die Erhebung des Sprachstands. Sie gehört in Kindertageseinrichtungen bundesweit zum Standard und ist bei mehrsprachig aufwachsenden Kindern besonders komplex. Drorit Lengyel hat im Auftrag der Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF) verschiedene Verfahren untersucht. Sie gibt Empfehlungen für den Einsatz in Einrichtungen und für die Weiterbildung von Erzieherinnen und Erziehern. mehr

Interviewreihe: Hör` mal wer da spricht – Im Gespräch mit Zoe Friedmann

Die 12-jährige Zoe Friedmann leiht der schlauen Maus Lette ihre Stimme! Sie ist schon fast ein "alter Hase" in der Film- und Theaterwelt. Seit über vier Jahren steht die zwölfjährige Zoe Friedmann aus Berlin regelmäßig im Kindertheater auf der Bühne. Auch als Synchronsprecherin ("Die Chroniken von Narnia") hat sich die Schülerin bereits einen Namen gemacht. mehr

Interviewreihe: Wortwut Wichtelwert – Im Gespräch mit Nikolaus Gröbe

Gleich vier verschiedene Rollen in der neuen Schlaumäuse-Welt spielen und sprechen? Das ist für den bekannten "Tatort"-Schauspieler Nikolaus Gröbe, der regelmäßig in Hörspielproduktionen und als Synchronsprecher besetzt wird, eine spannende Herausforderung. Bei den Schlaumäusen stellt der Berliner die Aufgaben, ist Erzähler, spricht Lingo die Maus und schlüpft in die Rolle des frechen Wörterwichtels. Was die Kinder von den Figuren lernen können, verrät der Schauspieler in einem Interview. mehr

Interviewreihe: Lingo trifft Lette – Im Gespräch mit Henk Wyniger

"Der Genuss von Schlaumäusen macht nicht dick, sondern schlau" sagt Henk Wyniger, Zeichner der neuen Schlaumäuse-Welt im Interview. Henk Wyniger ist seit über 20 Jahren als Werbeillustrator, Charakter- und Packungsdesigner für bekannte Lebensmittelmarken tätig. Jetzt erweckte der gebürtige Schweizer mit seinen fröhlichen Zeichnungen die Welt der Schlaumäuse zu neuem Leben! Den kreativen Entstehungsprozess beschreibt der 46-Jährige in einem Interview. mehr

Finalist Partner of the Year Award 2012

Helliwood media & education ist mit der neuen Fassung der "Schlaumäuse" Finalist für den Microsoft Public Sector Education Partner of the Year Award 2012. mehr

28.06.2012 Pressemeldung Helliwood media & education

Interviewreihe: Wortwut Wichtelwert – Im Gespräch mit Joachim Friedmann

Mit den Geschichten von Joachim Friedmann werden die Schlaumäuse zum Abenteuerland. Mit viel Fantasie und Wortwitz schuf er zusammen mit dem Team von Helliwood die neue Welt der Schlaumäuse. Der erfolgreiche Drehbuchautor schrieb die spannenden Geschichten rund um die beiden Mäuse Lette und Lingo und erläutert im Interview, wie seine beiden Töchter die dritte Version der Lernsoftware finden. mehr

Interviewreihe: Mit Lette und Lingo auf Zack – Im Gespräch mit Daniel Schötz

Die dritte Version der Schlaumäuse-Lernsoftware überzeugt nicht nur grafisch und konzeptionell: Das neue Programm bietet auch eine Vielzahl technischer Raffinessen, die mithilfe von Windows 8 möglich wurden. Ein entscheidender Fortschritt: die Kinder können die gesamte Software mit den Fingern bedienen – eine Maus ist dafür nicht mehr zwingend notwendig. Selbst eine Steuerung durch bloße Gesten ist möglich. Daniel Schötz, Leiter der Abteilung Technologieentwicklung der Berliner Multimedia-Agentur Helliwood, koordinierte die technologische Umsetzung und erklärt in einem Gespräch die Vorteile des Programms. mehr