Statistik

© www.pixabay.de
Statistik

Bildungsausgaben in 2017 um fünf Milliarden Euro höher als im Vorjahr

Im Jahr 2017 betrugen die Bildungsausgaben von Bund, Ländern und Gemeinden 133,4 Milliarden Euro. Das waren 5,0 Milliarden Euro beziehungsweise 3,9 % mehr als im Vorjahr. Zu diesem Ergebnis kommt das Statistische Bundesamt (Destatis) im Bildungsfinanzbericht 2018 auf Basis vorläufiger Daten der öffentlichen Haushalte. mehr

13.12.2018 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

© www.pixabay.de
Statistik

Erneuter Studierendenrekord

Hochschulpaktnachfolge dringender denn je: Die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zu den Studierenden an deutschen Hochschulen kommentierte der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Professor Dr. Peter-André Alt, soeben in Berlin. mehr

27.11.2018 Pressemeldung Hochschulrektorenkonferenz

© www.pixabay.com
Sozialbericht

Lebenssituation von Kindern in Deutschland

In Deutschland leben immer weniger Kinder. Ihre derzeitige und zukünftige Lebenssituation wird immer noch entscheidend durch ihre soziale Herkunft geprägt. So steigen die Chancen von Kindern auf hohe Bildungsabschlüsse, wenn die Eltern selbst einen hohen Bildungsstand haben. mehr

14.11.2018 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

© www.pixabay.de
Kita-Quote

33,6 Prozent der unter 3-Jährigen am 1. März 2018 in Kindertagesbetreuung

Die Zahl der Kinder unter 3 Jahren in Kindertagesbetreuung ist zum 1. März 2018 gegenüber dem Vorjahr um rund 27 200 auf insgesamt 789 600 Kinder gestiegen. Der Zuwachs fiel damit schwächer aus als im Vorjahr (2017: +42 800). mehr

17.10.2018 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

© www.pixabay.de

Mehr als jede(r) Vierte in NRW hat Hochschul- oder Fachschulabschluss

26% der 25- bis 64-Jährigen in NRW besaßen 2017 einen Hochschul- oder Fachschulabschluss. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, lag der Anteil der Personen mit Hochschul- oder Fachschulabschluss sowohl in NRW als auch in Deutschland (29%) unter dem OECD-Mittel von 36%. mehr