Stipendien

Entscheidung

Bundesrat stimmt BAföG-Erhöhung zu

(red/pm) Wie nach dem Ja des Vermittlunsgausschusses zu erwarten war, hat der Bundesrat heute der Änderung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes zugestimmt. mehr

15.10.2010 Artikel

BAföG-Stellungnahmen

Senator Zöllner: Verlässliches BAföG statt bürokratisches Deutschlandstipendium

Anlässlich der Verabschiedung des Stipendiensystems im Bundesrat und der Einigung über eine Aufstockung des BAföGs erklärt Berlins Wissenschaftssenator Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner: mehr

BAföG-Stellungnahmen

Bundesrat beschließt Bafög-Erhöhung

Nachdem gestern bereits der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat sich auf einen Kompromiss bei der Erhöhung des Bafög verständigt hat, stimmte heute auch der Bundesrat dem Vorhaben zu. "Das wichtigste Signal ist: Die Studierenden bekommen endlich mehr Geld. Das war längst überfällig", kommentierte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze das Ergebnis der Verhandlung. mehr

Bundesrat

Vermittlungsausschuss bestätigt BAföG-Erhöhung

(red/pm)Der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat hat der BAföG-Erhöhung am 14. Oktober zugestimmt. Damit bleibt es bei der Anhebung der Bedarfssätze, der Freibeträge und der Höchstaltersgrenze. mehr

15.10.2010 Artikel

Schülerstipendien

Aus Bayern in die Welt

Jugendliche aus Bayern, die ein Schuljahr im Ausland verbringen möchten, können sich über Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus freuen: Für das Schuljahr 2011/2012 vergibt das Ministerium 15 "Botschafter Bayerns"-Stipendien für ein Austauschjahr. Bewerbungen sind ab sofort möglich. mehr

BAföG

"BAföG ist Herzstück der staatlichen Studienfinanzierung und nicht durch Stipendien oder Kredite zu ersetzen"

"Das BAföG ist das Herzstück der staatlichen Studienfinanzierung in Deutschland. Bund und Länder müssen das BAföG stärken und es konsequent weiterentwickeln. Stipendien und Studienkredite spielen im Vergleich zum BAföG nur eine marginale Rolle. Deshalb begrüßen wir auch, dass im Vermittlungsverfahren zum 23. BAföG-Änderungsgesetz nun eine Einigung in Aussicht steht." Das sagte Achim Meyer auf der Heyde, Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks (DSW), heute in Greifswald. Dort veranstaltet das DSW das Jahrestreffen der BAföG-Expertinnen und -Experten aus den Studentenwerken. mehr

07.10.2010 Pressemeldung Deutsches Studentenwerk

Niedersachsen

Landesstipendium Niedersachsen 2010

Das Land Niedersachsen stellt noch für dieses Jahr eine Million Euro für ein "Landesstipendium Niedersachsen 2010" bereit. Dieses Geld wird entsprechend der Anzahl der Studierenden an die Hochschulen in Verantwortung des Landes vergeben. Die Hochschulen können mit diesen Mitteln Stipendien in Höhe von in der Regel jeweils 500 Euro ausschreiben. mehr

Niedersachsen

Literaturstipendien 2011: Land fördert die Arbeit von Autoren, Schriftstellern und Übersetzern

Autoren, Schriftsteller und Übersetzer können sich vom 4. Oktober an für die niedersächsischen Literaturstipendien 2011 bewerben. Das Land vergibt Arbeits- und Jahresstipendien in Höhe von 5.000 bis 14.000 Euro sowie ein projektbezogenes Übersetzerstipendium in Höhe von 7.800 Euro. Außerdem wird ein viermonatiger Aufenthalt in Jerusalem mit 8.000 Euro gefördert. mehr

SPD

Kraft: Studiengebühren haben keine Zukunft

Zu dem heute veröffentlichten "Ländercheck: Auswirkungen von Studiengebühren" des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft erklärt die stellvertretende SPD-Vorsitzende und Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen Hannelore Kraft: mehr

Rheinland-Pfalz

START in Rheinland-Pfalz: 18 Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund erhalten Stipendium – Bedarf an Bildungsförderung ist weiterhin hoch

Acht Mädchen und zehn Jungen werden heute in Rheinland-Pfalz in das START-Stipendienprogramm für engagierte Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund aufgenommen. Sie erhalten nun eine materielle Unterstützung in Form eines Bildungsgeldes in Höhe von monatlich 100 € und einer PC-Grundausstattung mit Internetanschluss sowie eine intensive ideelle Förderung im Bildungsbereich. mehr