Stipendien

© DBU.de

Umweltschutz in Köpfen verankern - DBU investiert in junge Menschen

Wachsende Müllberge, Wasserverschmutzung und Klimawandel interessieren Jugendliche weniger - jedenfalls nach der Studie "[Umweltbewusstsein in Deutschland 2004](http://www.umweltbewusstsein.de/ub/)" der [Philipps-Universität Marburg](http://www.uni-marburg.de/) und im Vergleich zu älteren Teilnehmern. Es gibt immer mehr junge Leute von 18 bis 24 Jahre, die sich immer weniger für Umweltfragen interessieren: Die Jüngeren zeigen sich weniger betroffen. "Eine besorgniserregende Entwicklung", meint der Pressesprecher der Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), Franz-Georg Elpers, anlässlich des "Internationalen Tag der Jugend" am 12. August: "Um nachhaltig die Umwelt zu schützen, brauchen wir die Jugend." Den Nachwuchs im Blick hat die Stiftung nicht nur mit ihrem [Stipendiatenprogrammen](http://www.dbu.de/stipendien/). In den vergangenen 15 Jahren hat die DBU rund 240 Kinder- und Jugend-Projekte mit fast 75 Millionen Euro gefördert. mehr

Stipendien und Studioprojektmittel an Berliner Jazzmusiker/innen und Jazzgruppen vergeben

Auch in diesem Jahr hatte die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur wieder Stipendien für Berliner Jazzmusikerinnen und Jazzmusiker in Höhe von insgesamt 15.000,-- EUR ausgelobt. mehr

Lehrer sammeln für Schüler

(bikl) Um die Motivation ihrer Schüler zu steigern haben sich Lehrer der Gleimschule in Sachsen-Anhalt etwas Besonderes einfallen lassen. Sie haben Geld für ein Schülerstipendium gesammelt. mehr

20.07.2006 Artikel

Brandenburger Forschungseinrichtungen attraktiv für ausländische Gastwissenschaftler

Dem Jahresbericht der Alexander von Humboldt Stiftung (AvH) zufolge, entscheiden sich zunehmend mehr ausländische Gastwissenschaftler für einen Forschungsaufenthalt an brandenburgischen Einrichtungen. Untersucht wurde der Zeitraum zwischen 2001 und 2005. mehr

Erste Stipendiaten für Wiepersdorf gekürt

"Nachdem das Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf am 1. Juli 2006 mit neuem Träger und unter neuer Leitung seine Tätigkeit wieder aufgenommen hat, können nun bald die ersten Stipendiaten einziehen. Das Land Brandenburg finanziert zehn Aufenthaltsstipendien für jeweils vier Monate im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf, fünf für Schriftsteller und literarische Übersetzer, drei für bildende Künstler und zwei Stipendien für Musiker und Komponisten", das teilt Kulturministerin Prof. Dr. Johanna Wanka mit. mehr

Nach drei Monaten nutzen bereits 6.000 Studierende die neuen KfW-Studienkredite

Die im Auftrag von Bundesbildungsministerin Annette Schavan und von der KfW Bankengruppe angebotenen allgemeinen Studienkredite stoßen auf großes Interesse: Seit der Einführung im April nutzen bereits 6.000 Studierende dieses Förderprogramm. mehr

Deutsches Studentenwerk: "Hessen wird seiner sozialen Verantwortung nicht gerecht"

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) kritisiert die in Hessen geplanten Studiengebühren. Master-Studierende sowie Studierende aus Nicht-EU-Ländern sollen in Hessen bald 1.500 Euro im Semester bezahlen – 1.000 Euro mehr als in allen anderen Bundesländern, die Studiengebühren einführen. "Hessen scheint eine Überbietungsspirale in Gang setzen zu wollen, die eindeutig zu Lasten der Studierenden geht", kritisiert Meyer auf der Heyde. Die Schulden aus BAföG-Darlehensanteil und Studiengebühren-Kredit sollen in Hessen erst bei 17.000 Euro gedeckelt werden. Das sind 7.000 Euro mehr als etwa in Nordrhein-Westfalen (10.000) und immerhin 2.000 Euro mehr als in Baden-Württemberg (15.000). Meyer auf der Heyde kommentiert: "Auch hier will man in Hessen offensichtlich eine fragwürdige Spitzenposition gegenüber anderen Ländern einnehmen." Sein Fazit: "Hessen wird seiner sozialpolitischen Verantwortung gegenüber den Studierenden, wie sie das Bundesverfassungsgericht in seinem Urteil zu Studiengebühren von den Ländern fordert, nicht gerecht." mehr

12.07.2006 Pressemeldung Deutsches Studentenwerk

Kultusstaatssekretär Freller übergibt Bayerisches Kulturfonds-Stipendium an 15 bayerische Schülerinnen und Schüler für Auslandsaufenthalte

Kultusstaatssekretär Karl Freller hat am heutigen Mittwoch das Bayerische Kulturfonds-Stipendium für Auslandsaufenthalte in Partnerländern Bayerns für das Schuljahr 2006/2007 verliehen. 15 bayerische Schülerinnen und Schüler erhielten die Urkunden für ein einjähriges Auslands-Stipendium, das aus den Mitteln des Kulturfonds Bayern finanziert und in Zusammenarbeit mit dem American Field Service (AFS) durchgeführt wird. mehr

607.000 Euro für innovative Bildungsprojekte

Bayerns Kultusminister Siegfried Schneider stellte heute dem Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtages die Planungen zur Verwendung der Kulturfondserlöse 2006 vor. Der Haushaltsausschuss genehmigte die Unterstützung von insgesamt 20 Projekten durch den Kulturfonds 2006. Der Kulturfonds wurde 1996 aus Privatisierungserlösen eingerichtet. Jährlich werden die Zinserträge für Projekte der Jugendarbeit, Erwachsenenbildung, kirchlichen Bildungsarbeit und des internationalen Ideenaustausch sowie für kulturelle Veranstaltungen verwendet. Dieses Jahr steht eine Fördersumme von rund 607.000 Euro zur Verfügung. mehr

Sachsens begabteste Schüler an beruflichen Gymnasien für Förderprogramm ausgewählt

Elf Schüler der beruflichen Gymnasien in Sachsen sind in das Förderprogramm des Vereins "Jugend aktiv" aufgenommen worden. Lehrer, Schulleitern und Vertreter des Kultusministeriums haben die Schüler ausgewählt. Über das Programm werden überdurchschnittlich begabte Schüler vom Gymnasium bis zum Ende des Studiums begleitet und gefördert. mehr