Unterrichtsausfall

Bayern

Unterrichtsversorgung hängt am seidenen Faden

Die Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Junglehrer (ABJ) im Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) fordert eine Verbesserung der Einstellungssituation und bessere Arbeitsbedingungen für junge Lehrerinnen und Lehrer an den bayerischen Schulen. mehr

Baden-Württemberg

Wöchentlich rund 25.000 Überstunden durch gymnasiale Lehrkräfte

Die Auswertung einer Umfrage des Philologenverbandes zur Unterrichtsversorgung an den Gymnasien in Baden-Württemberg für das Schuljahr 2012/2013 zeigt erfreulicherweise, dass die Überstundenzahl (Bugwelle) der gymnasialen Lehrkräfte um etwa 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr abgenommen hat. Lehrkräfte an Gymnasien leisten aber immer noch etwa 25.000 Überstunden pro Woche. mehr

Thüringen

Matschie: "Mehr junge Lehrer in den Klassenzimmern ist beste Medizin gegen Ausfallstunden"

"Mit mehr Neueinstellungen von jungen Lehrern haben wir zu Beginn des Schuljahres einen wichtigen Schritt getan, um den Unterrichtsausfall an unseren Schulen senken." Das unterstreicht Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie. Er verweist darauf, dass mit dem Schuljahr 2012/13 die Trendwende bei Neueinstellungen gelungen sei: Mit 280 Lehrerstellen seien erstmals mehr Stellen neu besetzt worden, als Stellen aus Altersgründen frei werden (250). Rechne man die Erzieher hinzu, seien sogar 350 Stellen neu besetzt worden. mehr

19.09.2012 Pressemeldung Thüringer Kultusministerium

Schleswig-Holstein

Bildungsministerin Prof. Dr. Wende für Konzept gegen Unterrichtsausfall: "Wir setzen auf echte Verstärkung, nicht auf zeitlich begrenzte Vertretungen"

Bildungsministerin Prof. Dr. Waltraud ´Wara´ Wende hat heute (23. August) im Kieler Landtag ein Konzept gegen den Unterrichtsausfall angekündigt. In diesem Zusammenhang betonte sie, dass sie unmittelbar nach Amtsantritt Maßnahmen zur Verbesserung der Unterrichtsqualität eingeleitet habe. mehr

Spaenle:

Kultusminister Ludwig Spaenle sieht Bildungsland Bayern auf einem guten Weg - Stärken und Herausforderungen

Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle sieht das Bildungsland Bayern auf einem guten Weg. "Das Bildungsland Bayern sichert unseren jungen Menschen im Freistaat einen sehr guten Start in Gesellschaft und Beruf", betonte Ludwig Spaenle im Rückblick auf das Schuljahr. mehr

Baden-Württemberg

Kultusministerium gibt weitere 2,5 Millionen Euro für Krankheitsvertretungen frei

Das Kultusministerium stellt klar, dass auch noch im laufenden Schuljahr 2011/12 die zur Sicherung der Unterrichtsversorgung nötigen Vertretungsverträge abgeschlossen werden können, wenn bei längerfristigen Krankheitsfällen an den Schulen bereits alle anderen Vertretungsmöglichkeiten ausgeschöpft sind. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Zahl der Vertretungsstunden an Schulen auf gleichbleibendem Niveau

An den allgemeinbildenden Schulen in Mecklenburg-Vorpommern ist im ersten Halbjahr des Schuljahres 2011/2012 ähnlich viel Vertretungsunterricht erteilt worden wie im Vorjahreszeitraum. Das geht aus dem aktuellen Bericht zur Situation des Vertretungsunterrichts hervor, den Bildungsminister Mathias Brodkorb heute dem Kabinett vorgelegt hat. Im Schuljahr 2011/2012 lag der Anteil der Vertretungsstunden im Durchschnitt bei 9,6 Prozent, im Schuljahr 2010/2011 waren es 9,7 Prozent. mehr

Mecklenburg-Vorpommern

10-Punkte-Programm gegen Unterrichtsausfall

Bildungsminister Mathias Brodkorb will im kommenden Schuljahr den Unterricht an den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern besser absichern als bisher. Auf der Landespressekonferenz im Schweriner Schloss stellte der Minister ein 10-Punkte-Programm vor. "Die Maßnahmen sind erste wichtige Schritte, die wir in den nächsten Jahren kontinuierlich fortsetzen werden", sagte Brodkorb. Die einzelnen Maßnahmen sind: mehr

Rheinland-Pfalz

Bessere Unterrichtsversorgung, kleinere Klassen, pädagogische Weiterentwicklung und Einstellungskorridor für junge Lehrkräfte

Verbesserte Rahmenbedingungen für guten Unterricht: Eine gute Unterrichtsversorgung und gleichzeitig pädagogische Verbesserungen stehen im Mittelpunkt der Bildungspolitik in den nächsten Jahren. mehr

Philologen NRW

Unterrichtsausfall besonders krass in Mathematik und Physik

Mehr als jeder zweite Lehrer an Gymnasien weist auf den Unterrichtsausfall an seiner Schule hin. Die Allensbach-Umfrage "Lehre(r) in Zeiten der Bildungspanik. Eine Studie zum Prestige des Lehrerberufs und zur Situation an den Schulen in Deutschland" vom 24.04.2012 befragte 2.096 Personen, darunter einen repräsentativen Querschnitt von Lehrern an allgemeinbildenden Schulen in Deutschland. Mehr als jeder 5. Lehrer an Gymnasien beklagte den hohen Unterrichtsausfall in Mathematik. Jeder 6. Lehrer stellte fest, dass das Fach Physik nicht ausreichend versorgt ist. mehr

04.05.2012 Pressemeldung Philologen-Verband NRW