VERA (Studie)

Schul- und Unterrichtsentwicklung in Mecklenburg-Vorpommern

Bildungsminister Prof. Dr. Dr. med. Hans-Robert Metelmann stellt auf der Landespressekonferenz das pädagogische Konzept zum längeren gemeinsamen Lernen vor. mehr

Kritik zeigt Wirkung

Der Grundschulverband hatte Aufgabenstellung und Auswertung der zentralen Schulleistungstests (VERgleichsArbeiten: "VERA") in sieben Bundesländern einer eingehenden Analyse unterzogen und war zu dem Schluss gekommen: "Die Aufgaben sind zum großen Teil unbrauchbar, zum Teil skandalös. Die Ergebnisse sind deshalb Makulatur." mehr

Symposium des Arbeitskreises für Jugendliteratur e.V. (AKJ) und des Bundesverbandes Jugend und Film e.V. (BJF)

Im Rahmen der Leipziger Buchmesse veranstaltet der Arbeitskreis für Jugendliteratur Samstag, dem 19. März 2005, 10.30 bis 15.30 Uhr, auf der Leipziger Buchmesse im Congress Center Leipzig, Saal 3 zusammen mit dem Bundesverband Jugend und Film ein Symposium zu verfilmter Kinder- und Jugendliteratur. Die Tagungsleiterinnen sind Vera Hütte (BJF) und Dr. Gudrun Stenzel (Universität Hannover). mehr

Start der Aufklärungskampagne "Çigdem ist lesbisch. Vera auch!"

Der Senator für Bildung, Jugend und Sport, Klaus Böger, startet heute eine Plakataktion, die lesbische junge Frauen deutscher und nichtdeutscher Herkunft in der Öffentlichkeit sichtbar machen soll. Insgesamt sollen 5 000 Plakate im Din-A-2-Format und 100 Großflächenplakate ausgehängt werden. mehr

Man(n) Macht Sprechstunde

(bikl/idw) Studentinnen sind die schlechteren Gesprächspartner: Das ist das zentrale Ergebnis der Dissertation "Man(n) Macht Sprechstunde" von RUB(Ruhr-Universität Bochum)-Absolventin Dr. Vera Zegers (Fakultät für Philologie). mehr

08.02.2005 Artikel

"VERA-Test ist ein schulpolitischer Skandal"

(bikl) Als zum großen Teil unbrauchbar und teilweise sogar skandalös hat der Grundschulverband die Aufgaben aus den so genannten VERA - Vergleichsarbeiten bezeichnet. In sieben Bundesländern waren diese Testarbeiten zu Beginn des vierten Schuljahres im September vergangenen Jahres in den Fächern Deutsch und Mathematik geschrieben worden. mehr

20.01.2005 Artikel

Vergleichsarbeiten in Klasse 4: Die Ergebnisse sind unbrauchbar

In sieben Bundesländern \*) wurden im September des vorigen Jahres Vergleichsarbeiten in Deutsch und Mathematik geschrieben. Jetzt liegen die Ergebnisse auf dem Tisch und die Eltern werden über das Abschneiden ihrer Kinder informiert. mehr

Ergebnisse der Vergleichsarbeiten VERA: Erste Erfolge sichtbar

Nach den schlechten Ergebnissen der Bremer Schulen bei PISA und IGLU zeigt die Auswertung der Vergleichsarbeiten VERA bei den Grundschülern erstmals einen deutlichen Aufwärtstrend. Danach liegt Bremen insgesamt im Mittelfeld der getesteten Länder. Zu Beginn dieses Schuljahres wurden alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen in den Fächern Deutsch und Mathematik getestet. An den Vergleichsarbeiten waren insgesamt 267.914 Kinder in sieben Bundsländern beteiligt (Bremen, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein). mehr

Ahnen: Auswertung von VERA 2004 betont Notwendigkeit von Leseförderung

"Zentraler Bestandteil aller Bemühungen um weitere Verbesserungen bei der Ausbildung der Schülerinnen und Schüler in den Grundschulen muss das Thema Lesekompetenz sein." Das unterstrich die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Doris Ahnen heute in Mainz bei der Vorstellung von Ergebnissen der Länderauswertung der Vergleichsarbeiten (VERA), die im September 2004 in Rheinland-Pfalz und weiteren sechs Ländern durchgeführt worden waren. Dabei waren - in sieben Teilbereiche untergliedert - die Kompetenzen von Grundschülerinnen und Grundschülern in den Fächern Mathematik und Deutsch zum Beginn des vierten Grundschuljahres überprüft worden. mehr

Ergebnis der Lernstandserhebung in sieben Bundesländern vorgestellt

Heute sind in den sieben beteiligten Bundesländern die Ergebnisse der Lernstandserhebungen im vierten Schuljahr vorgestellt worden. Das Projekt VERA (VERgleichsArbeiten) unter der wissenschaftlichen Federführung der Universität Landau zeigt für alle Viertklässler aus den jeweiligen Ländern ganz konkret, wo diese in Deutsch und Mathematik Schwächen und Stärken haben und bietet somit die Grundlage für eine verbesserte Förderung der Kinder in der Schule. mehr