VERA (Studie)

Präsidentenwahl an der Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven

Der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur Lutz Stratmann hat Senat und Hochschulrat der Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/ Wilhelmshaven angeboten, das weitere Verfahren zur Wahl einer Präsidentin oder eines Präsidenten durch Staatssekretär Dr. Josef Lange moderieren zu lassen. mehr

Staatsrat Rainer Köttgen geht in den Ruhestand

Morgen, am 31. Januar hat Staatsrat Rainer Köttgen seinen letzten Arbeitstag. Er endet mit einer feierlichen Verabschiedung in der Oberen Halle des Bremer Rathauses. Köttgen, der am Sonntag seinen 65. Geburtstag feierte, gehört der bremischen Verwaltung seit fast 30 Jahren an. mehr

Schulen erhalten mit den VERA-Ergebnissen wichtige Hinweise

"Die Ergebnisse der jüngsten Vergleichsarbeiten in den vierten Klassen zeigen erneut, wie notwendig die gezielte Förderung der Sprach- und Lesefähigkeit sowie des Sprachverständnisses ist." Mit diesen Worten kommentierte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (20. Dezember) in Kiel die Auswertung von VERA (Vergleichsarbeiten). Die Schulen können das durchschnittliche Landesergebnis ab heute abrufen und damit ihre Schul- und Klassenergebnisse vergleichen. mehr

Bildungsgewerkschaft zu VERA-Ergebnissen

Als "kleinen Lichtblick" hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) die Ankündigung bezeichnet, den Grundschultest VERA ab 2006 bereits für das dritte Schuljahr vorzusehen. "Den Schulen bleibt so mehr Zeit, auf die Testergebnisse beispielsweise durch verstärkte Förderung der Schüler zu reagieren", sagte die stellvertretende GEW-Vorsitzende Marianne Demmer am Dienstag in Frankfurt a.M.. "Außerdem verringert sich die Gefahr, dass ein einzelner Test als Grundlage für Übergangsempfehlungen zu den weiterführenden Schulen zweckentfremdet wird." Bisher fanden die Tests in der vierten Klasse statt. mehr

VERA 2005: Viertklässler sind im Lesen deutlich besser geworden

Die Ergebnisse des diesjährigen VERA-Vergleichstests bei den Grundschülern von sieben Bundesländern zeigen für Bremen erneut eine Leistungsverbesserung. mehr

Ahnen: Erste Ergebnisse von VERA 2005

„Die Vergleichsarbeiten (VERA) sind ein fester Bestandteil der Qualitätsentwicklung in den Grundschulen geworden.“ Das unterstrich Bildungsministerin Doris Ahnen heute anlässlich der Veröffentlichung der ersten Ergebnisse von VERA 2005. Erfreulich sei für die Schulen – und insbesondere die Lehrerinnen und Lehrer, dass gegenüber dem Durchgang des Jahres 2004 in drei von vier getesteten Bereichen Verbesserungen der Leistungen in den rheinland-pfälzischen Grundschulen zu verzeichnen seien. Dies gelte für Arithmetik, Sachrechnen und Lesen. Im mathematischen Teilbereich Geometrie sei das aktuelle Ergebnis etwas schlechter. mehr

Vergleichsarbeiten Jahrgangsstufe 4 (VERA) 2005

Im September 2005 haben über 21.400 Berliner Grundschüler der 4. Klassen Vergleichsarbeiten in den Fächern Deutsch und Mathematik geschrieben. Unter ihnen war ein Fünftel der Schülerschaft mit Deutsch als im Elternhaus nicht dominanter Sprache. An dem Projekt VERA (VERgleichsArbeiten) beteiligen sich die Bundesländer Brandenburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. VERA wurde im Jahr 2005 zum zweiten Mal durchgeführt. mehr

Brandenburgs Viertklässler: Deutliche Steigerung in Geometrie und weiterhin gut in Arithmetik

Die brandenburgischen Viertklässlerinnen und Viertklässler haben in Geometrie deutlich bessere Ergebnisse erzielt als im Vorjahr. Sie erreichen dort - wie auch in Arithmetik, wo sie die Ergebnisse des Vorjahres bestätigt haben - ein hohes Leistungsniveau. Nur geringe Veränderungen gibt es in den Bereichen Sachrechnen und Lesen. Hier unterscheiden sich die Leistungen der brandenburgischen Viertklässler kaum von denen der Gesamtheit der teilnehmenden Länder. mehr

VERA 2005: Mecklenburg-Vorpommern liegt bei VERgleichsArbeiten über dem Durchschnitt

Zum zweiten Mal wurden Ende September 2005 die VERgleichsArbeiten in der Jahrgangsstufe 4 flächendeckend in den Fächern Deutsch (Teilbereich Lesekompetenz) und Mathematik (Teilbereiche Arithmetik, Geometrie und Sachrechnen) geschrieben. In MV waren daran rund 8700 Schülerinnen und Schüler an 350 Schulen beteiligt. mehr

PISA 2003 E: Trotz Problemen Leistungssprung deutlich erkennbar

Die jetzt vorliegenden Detailergebnisse der PISA-Studie 2003 E bestätigen, dass Bremen im Gesamtergebnis einen deutlichen Leistungssprung gemacht hat. mehr