Vergleichsarbeiten

Bayern

Junglehrer üben Kritik an VERA

In den vergangenen Wochen mussten alle bayerischen Grundschüler der zweiten und dritten Jahrgangsstufe ihr Wissen in den Fächern Deutsch und Mathematik unter Beweis stellen. Orientierungsarbeiten in der zweiten und Vergleichsarbeiten in der dritten Klasse gehören schon seit Jahren zum Alltag für Kinder und Lehrkräfte. An der Sinnhaftigkeit dieses Instruments scheiden sich jedoch die Geister. Vor allem auf Seite der Lehrkräfte kommen viele Zweifel an den Ergebnissen auf. mehr

Sachsen-Anhalt

Zentrale Klassenarbeiten an den Grundschulen werden verschoben

Die für die nächsten Tage geplanten Zentralen Klassenarbeiten der 4. Klassen in den Grundschulen werden aufgrund der Hochwassersituation landesweit ausgesetzt. mehr

Qualitätssicherung

GEW Hessen hinterfragt Vergleichsarbeiten

GEW: "Vergleichsarbeiten in der Grundschule geben Lehrkräften keine neuen Erkenntnisse darüber, wie das einzelne Kind besser gefördert werden kann. Stattdessen erzeugen sie unnötigen Druck und setzen die Schülerinnen und Schüler einer ungewohnten Überforderung aus", kritisierte Susanne Hoeth, Vorsitzende der GEW Fachgruppe Grundschulen. mehr

06.05.2013 Pressemeldung GEW Hessen

Brandenburg

Bildungspolitische Vorhaben der nächsten Jahre

Bildungsministerin Martina Münch informierte heute in Potsdam über bildungs-politische Vorhaben der nächsten Jahre, darunter die weiteren Schritte für "Inklusion Schule für alle sowie geplante rechtliche Änderungen in nächster Zeit. mehr

Ländervergleich

Grundschüler lernen im Süden Deutschlands am besten

Die Direktoren des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) an der Humboldt-Universität zu Berlin, Prof. Dr. Petra Stanat und Prof. Dr. Hans Anand Pant, haben heute im Auftrag der Kultusministerkonferenz (KMK) die Ergebnisse der zentralen Überprüfung zum Erreichen der Bildungsstandards im Grundschulbereich im Ländervergleich 2011 vorgestellt. mehr

Ländervergleich

GEW: "In der Bildungsforschung neue Akzente setzen!"

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat deutlich gemacht, dass die derzeitigen Schwerpunkte in der empirischen Bildungsforschung für die Verbesserung des Lernens in der Schule nicht hilfreich seien. Sie förderten keine neuen Erkenntnisse zu Tage. mehr

Ländervergleich

Thüringen stark bei Bildungstest – Matschie: "Bessere Schule bleibt das Ziel"

Thüringen hat mit starken Ergebnissen beim ersten deutschen Ländervergleich von Deutsch und Mathematik im Grundschulbereich abgeschlossen. "Die Thüringer Schüler erreichten in allen getesteten Kategorien Werte in der Spitzengruppe. Nur zwei andere Länder – nämlich Bayern und Baden-Württemberg – schaffen es ebenfalls, durch die Bank besser als der Durchschnitt abzuschneiden." mehr

05.10.2012 Pressemeldung Thüringer Kultusministerium

Ländervergleich

Sachsen-Anhalts Grundschulen in der Spitzengruppe

Die Schülerinnen und Schüler an den Grundschulen in Sachsen-Anhalt gehören zu den Gewinnern des aktuellen Ländervergleichs. Nach Bayern und Sachsen belegen sie sowohl beim Lesen als auch in Mathematik jeweils den dritten Platz unter den 16 Ländern. Damit liegen sie mit 511 Punkten im Lesen und 517 Punkten im Rechnen signifikant über dem deutschen Mittelwert von 500. Lediglich beim Kompetenzbereich Zuhören schnitten die Schülerinnen und Schüler aus Sachsen-Anhalt schlechter ab als im Bundesdurchschnitt. mehr

Bayerischer Lehrerverband

Ein Kompliment für Bayerns Grundschullehrkräfte

Die Ergebnisse des Ländervergleichs 2011 im Primarbereich, die das Institut für Qualitätsentwicklung im Bildungswesen heute in Berlin vorgestellt hat, wertete der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Klaus Wenzel, als großes Kompliment für Bayerns Grundschullehrkräfte. mehr

Ländervergleich

Bayerische Schülerinnen und Schüler haben großen Bildungserfolg -Bayerische Schulen sehr leistungsfähig

"Einen großen Bildungserfolg haben die bayerischen Schülerinnen und Schüler beim 1. Ländervergleich in der 4. Jahrgangsstufe der Grund- und Förderschulen bewiesen." So kommentierte Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle die Ergebnisse des 1. bundesdeutschen Ländervergleichs in der 4. Jahrgangsstufe der Grund- und Förderschulen. mehr