Werteerziehung

10.01.2014 Artikel

10.01.2014 Artikel

Bayern

Bildungsministerium zur Thematik Homosexualität im Unterricht

Der Auftrag der bayerischen Schulen erstreckt sich auf Bildung und Erziehung. Dazu gehört wesentlich die Werteerziehung - fächer- und schulartübergreifend. In diesem Zusammenhang sind die Toleranz und der Respekt vor der Würde des Menschen - unabhängig von der Lebensform - zentral. Darin sind sich das Bildungsministerium und der Vorsitzende des Bildungsausschusses im Landtag völlig einig. mehr

Bundeswehr

Rekrutierung Minderjähriger

(hib/PK). - Mit der Rekrutierung Minderjähriger für die Bundeswehr befasst sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage ([18/251](http://dip.bundestag.de/btd/18/002/1800251.pdf)). In der Praxis betreffe dies freiwillige Wehrdienstleistende und Soldaten auf Zeit, die als 17-Jährige bei der Bundeswehr ihre militärische Ausbildung beginnen. mehr

10.01.2014 Pressemeldung Deutscher Bundestag

09.01.2014 Artikel

06.01.2014 Artikel

Kulturelle Bildung

Reformationsjubiläum 2017: Luther und die Juden

Der Deutsche Kulturrat, Spitzenverband der Bundeskulturverbände, setzt die erfolgreiche Reihe "Luther 2017" in seiner Zeitung Politik & Kultur auch 2014 fort. In der aktuellen Ausgabe schildert der Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland, Stephan J. Kramer, in der Kolumne die seiner Meinung nach ganz unverhohlen herausgestellte Judenfeindschaft Luthers. mehr

06.01.2014 Pressemeldung Deutscher Kulturrat e.V.

30.12.2013 Artikel

Baden-Württemberg

Schule ist kein Ort für Fundamentalisten

Die GEW Baden-Württemberg ist empört über die Online-Petition "Kein Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens". "Toleranz, die Akzeptanz von Vielfalt und der Abbau von Diskriminierung müssen auch in der Schule gelehrt und gelebt werden. Die GEW steht im Gegensatz zum Initiator und den Unterzeichnenden der Online-Petition eindeutig hinter der Umsetzung des Aktionsplans der grün-roten Landesregierung im Schulbereich. Damit sollen zum Beispiel Konzepte für die Akzeptanz und gleiche Rechte von lesbischen, schwulen Menschen entwickelt und damit deren Diskriminierung abgebaut werden, " sagte die GEW-Landesvorsitzende Doro Moritz am Montag (30.12.) in Stuttgart. mehr

30.12.2013 Pressemeldung GEW Baden-Württemberg

27.12.2013 Artikel