Wissenschaftlicher Nachwuchs

© www.pixabay.de
Wissenschaftskooperationen

„Keine roten Linien“

Die internationale wissenschaftliche Zusammenarbeit unterliegt angesichts weltpolitischer Entwicklungen seit Beginn des 21. Jahrhunderts rapiden Veränderungen. Für Hochschulen und Forschungsinstitutionen ist daher die Überprüfung bestehender oder zukünftiger internationaler Kooperationen von zentraler Bedeutung. mehr

© www.pixabay.de
Initiativen

Forschungszusammenarbeit in Europa stärken

Heute haben sich die EU-Forschungsministerinnen und -minister in einer informellen Videokonferenz über die zukünftige Ausrichtung der EU-Forschungs- und Innovationspolitik verständigt. mehr

© www.pixabay.de
Hochschul-Barometer

Corona-Krise überschattet gute Stimmungslage in den Hochschulen

Die Corona-Krise schlägt sich auf die Stimmung der Hochschulleitungen nieder: Sie befürchten große Herausforderungen durch die Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage und den Rückgang internationaler Kooperationen. Vor der Pandemie war die Stimmung unter den Hochschulleitungen so gut wie seit 2011 nicht mehr. mehr

© Fast Forward Science
Wettbewerb

Forschung einfach erklärt – beste Wissen­schaftsvideos des Jahres stehen fest

Was tun gegen Altersarmut von Frauen? Sind Schleimpilze intelligent? Und: Wie genau muss man sich die Hände waschen, um Corona ein Schnippchen zu schlagen? Die Antworten geben junge Wissenschaftskommunikatorinnen und -kommunikatoren in ihren Beiträgen zum Webvideo-Wettbewerb Fast Forward Science. mehr

16.11.2020 Pressemeldung Wissenschaft im Dialog (WiD)

© pikselstock - stock.adobe.com
Studie

Schon Grundschulkinder verstehen Wissenschaft

Schon Grundschulkinder der dritten und vierten Klasse können lernen, wie Wissenschaft funktioniert. Dies zeigt eine neue Studie des Hector-Instituts für Empirische Bildungsforschung an der Universität Tübingen. mehr

© www.pixabay.de
Ranking

Deutschland als Studienort weiterhin sehr begehrt

Die Bundesrepublik ist eines der weltweit beliebtesten Länder für internationale Studierende: Rund 320.000 waren im Wintersemester 2019/20 an deutschen Hochschulen eingeschrieben. Damit liegt Deutschland vor Frankreich auf Platz vier des globalen Rankings, direkt hinter den klassischen Gastländern USA, Vereinigtes Königreich und Australien. mehr

© www.pixabay.de
Antrag

Gleichstellung von Frauen in der Wissenschaft

Für die Gleichstellung von Frauen in der Wissenschaft setzt sich die FDP-Fraktion in einem Antrag ein. Als Vorbild soll dabei die Vorgehensweise einer am Massachusetts Institute of Technologie (MIT) im Jahr 1999 durchgeführten Studie herangezogen werden. mehr

27.10.2020 Pressemeldung Deutscher Bundestag

© 2020 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

Berufliche Bildung zukunftsfest machen

Mit dem Branchenprojekt „Bedarfsorientierte Bildungswege in der Chemie“ (BBChemie) will Provadis Ausbildung und Provadis Hochschule gemeinsam mit dem Verbundpartner Technische Universität (TU) Dortmund die berufliche Ausbildung stärken und sie für die Chemiebranche zukunftsfest machen. mehr

23.10.2020 Pressemeldung Provadis Gruppe

© www.pixabay.de
Unterstützung

Hilferuf aus Freundesland

Die Uni Jena kooperiert seit mehr als 50 Jahren mit der Staatlichen Universität in Minsk. Jetzt fragt sich die Hochschule, wie sie ihre Partner, Wissenschaftler und Studierende in Belarus unterstützen kann – ein Gastbeitrag von Walter Rosenthal, Präsident der Uni Jena. mehr

© www.pixabay.com
Forderung

„Forschungsfreiheit auch in Europa schützen“

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat die „Bonner Erklärung zur Forschungsfreiheit“ der europäischen Forschungsministerinnen und -minister begrüßt, aber zugleich wirksame Maßnahmen zum Schutz der Wissenschaftsfreiheit in der Europäischen Union angemahnt. mehr

22.10.2020 Pressemeldung GEW Rheinland-Pfalz