Zentralabitur

"Ein System organisierter Beschönigung"

"In Hessen herrscht die Unterrichtsgarantie, leider jedoch nicht in der Realität der Schulen, sondern nur als eine Art Dekret des Kultusministeriums für die Öffentlichkeitsarbeit," stellt der Landesvorsitzende der hessischen GEW Jochen Nagel fest. mehr

12.09.2006 Pressemeldung GEW Hessen

Kultusminister wünscht erholsame Ferien – Positive Bilanz des letzten Schuljahrs

"Ein ereignisreiches Schuljahr geht zu Ende. Mit gemeinsamer Anstrengung haben wir viel geschafft. Dafür danke ich allen Erzieherinnen und Erziehern, den Lehrerinnen und Lehrern sowie den Kindern und Jugendlichen mit ihren Eltern und wünsche eine erholsame Zeit in den Ferien", erklärte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann in Hannover zum heutigen (19.07.2006) Beginn der niedersächsischen Sommerferien. mehr

109 brandenburgische Abiturientinnen und Abiturienten erreichen Traumabschluss von 1,0

109 Abiturientinnen und Abiturienten brandenburgischer Schulen haben in diesem Schuljahr ihr Abitur mit 1,0 bestanden - das entspricht 0,85 Prozent aller Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13 (insgesamt 12.813). mehr

NRW Schulgesetz verabschiedet

"Heute ist ein guter Tag für die Kinder in unserem Land." Mit diesen Worten hat Ministerpräsident Jürgen Rüttgers das neue, heute vom Landtag verabschiedete Schulgesetz gewürdigt. Damit werde deutlich, wie Nordrhein-Westfalen endlich wieder Anschluss an das Leistungsniveau der Pisa-Sieger-Staaten finden könne. "Das neue Schulgesetz basiert auf vier Leitlinien: Mehr Leistung, mehr individuelle Förderung aller Schülerinnen und Schüler, mehr Durchlässigkeit zwischen den Schulformen und mehr Eigenverantwortung der Schulen", erklärte Rüttgers. Auch Schulministerin Barbara Sommer betonte: "Die Landesregierung möchte gemeinsam mit Lehrern und Eltern erreichen, dass Nordrhein-Westfalen auch im Bildungsbereich wieder ganz nach vorne kommt." Sie freue sich, dass der Landtag nach monatelangen Beratungen nun die umfassendste Schulreform in Nordrhein-Westfalen seit Jahrzehnten auf den Weg gebracht habe. "Das neue Schulgesetz sichert die Zukunftsfähigkeit unseres Landes", sagte Sommer. mehr

Bildungsreformen und ihre Konsequenzen im Schulbuchmarkt

(jk) Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung bringt es auf den Punkt: „In Deutschland geschieht derzeit in der Bildung die tiefgreifendste Reform seit fünfzig Jahren.“ Ausgelöst wurden die Bildungsreformen vor allem durch die PISA- und TIMSS-Studien: G8, Ganztagsschule, Einführung des Zentralabiturs, Fächerverbünde, Bildungspläne, aber auch die Föderalismus- oder die Rechtschreibreform sind nur einige Stichworte. mehr

06.06.2006 Artikel

Zentrale Abschlussprüfungen für den Hauptschulabschluss laufen

"Wie schon beim Zentralabitur hat sich auch am gestrigen ersten Tag der zentralen Prüfung für den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 das Verfahren der Aufgabenübermittlung auf elektronischem Weg bewährt. Alle gut 800 beteiligten Schulen waren pünktlich im Besitz der Prüfungsaufgaben", teilte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (31.05.2006) in Hannover mit. mehr

Irreführende Aufgaben beim Zentralabitur?

(bikl) Das erste Zentralabitur in Niedersachsen ist offensichtlich nicht ganz problemlos verlaufen. Zumindest berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung in ihrer Samstagsausgabe, die „Aufgabenstellung zum niedersächsischen Zentralabitur sei in verschiedenen Fällen unklar gewesen: ungenau formuliert, irreführend, unlogisch oder banal." „Im schlimmsten Fall nicht zu lösen“, wird ein Lehrer zitiert. mehr

29.05.2006 Artikel

Ministerin Sommer: Testlauf für das Zentralabitur 2007 erfolgreich abgeschlossen

Der Testlauf für das Abitur 2007, bei dem die Prüfungsaufgaben zum ersten Mal nicht mehr von den Lehrkräften selbst gestellt, sondern landesweit zentral vorgegeben werden, ist erfolgreich abgeschlossen. Schulministerin Barbara Sommer zeigte sich nach der zweiwöchigen Probeklausur-Phase, in der die Schulen den "Ernstfall" üben konnten, sehr zufrieden: "Der Testlauf hat nahezu reibungslos geklappt. Bei einigen kleinen Unstimmigkeiten wissen wir nun auch, wo wir noch nachbessern können. Damit sind wir für das Zentralabitur 2007 hervorragend gewappnet." mehr

Brandenburg und Berlin gründen gemeinsame Landesinstitute für Schule und Medien sowie zur sozialpädagogischen Fortbildung

Der Berliner Senator für Bildung, Jugend und Sport, Klaus Böger, und der brandenburgische Minister für Bildung, Jugend und Sport, Holger Rupprecht, unterzeichneten heute in Berlin zwei Staatsverträge. Gegründet werden ein gemeinsames Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) und ein gemeinsames Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin Brandenburg (SFBB). mehr

Brandenburg und Berlin gründen gemeinsame Landesinstitute für Schule und Medien sowie zur sozialpädagogischen Fortbildung

Der Berliner Senator für Bildung, Jugend und Sport, Klaus Böger, und der brandenburgische Minister für Bildung, Jugend und Sport, Holger Rupprecht, unterzeichneten heute in Berlin zwei Staatsverträge. Gegründet werden ein gemeinsames Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) und ein gemeinsames Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin Brandenburg (SFBB). mehr