Erstmals Abiturienten am binationalen Gymnasium Pirna

Am 3. Juli 2004 gibt es am Friedrich-Schiller-Gymnasium Pirna eine Premiere: Erstmals erhalten am deutsch-tschechischen Gymnasium 13 tschechische und neun deutsche Schülerinnen und Schüler ihr Abiturzeugnis. "Das Friedrich-Schiller-Gymnasium in Pirna ist ein deutschlandweit einmaliges Beispiel grenzüberschreitender Zusammenarbeit im Bereich Schule. Die ersten Abiturienten, die wir in diesem Jahr verabschieden können, belegen den Erfolg des Projektes. In Pirna zeigt sich, wie europäische Nachbarschaft konkret ausgestaltet und gelebt werden kann", so der sächsische Staatsminister für Kultus, Prof. Dr. Karl Mannsfeld. mehr

5 Jahre Islamische Unterweisung in deutscher Sprache in NRW

Mit Ablauf des Schuljahres 2003/2004 kann Nordrhein-Westfalen auf eine fünfjährige positive Bilanz im Schulversuch Islamische Unterweisung in deutscher Sprache zurückblicken. Inzwischen ist die Zahl der teilnehmenden Schulen auf rund 100 Schulen aller Schulformen, mit 220 Lerngruppen und knapp 5000 muslimischen Schülerinnen und Schülern angewachsen. Ende Juni schließen 60 muslimische Lehrerinnen und Lehrer eine einjährige fachliche und didaktische Qualifizierungsmaßnahme ab, die ihnen speziell mit Blick auf den Unterricht in diesem Fach angeboten worden ist. 14 muslimische Islamwissenschaftler, die an deutschen Universitäten ausgebildet wurden und ebenfalls im Schulversuch unterrichten, erhalten zurzeit eine pädagogische Qualifizierung. mehr

Am Landesgymnasium St. Afra in Meißen wird der erste Abiturjahrgang verabschiedet

Am 2. Juli 2004 erhalten erstmals 45 Schülerinnen und Schüler des sächsischen Landesgymnasiums St. Afra in Meißen ihre Abiturzeugnisse. 34 der Abiturientinnen und Abiturienten stammen aus dem Freistaat, elf aus anderen Bundesländern. Sieben Abiturienten sind erst 17 Jahre alt. Insgesamt werden an dem seit 2001 schrittweise ausgebauten Landesgymnasium zur Hochbegabtenförderung derzeit rund 300 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. mehr

Die Eric Carle-Schule

(Eigenbericht) Oft ist Eric Carle in den vergangenen Jahren gefragt worden, ob eine Schule seinen Namen tragen dürfe, nie hat er zugestimmt. Bis Gudrun Voigt, stellvertretende Leiterin der Schule für geistig behinderte Kinder in Mainzweiler, ihm 1999 das Konzept ihrer Schule vorstellt: mehr

25.06.2004 Artikel

"Schule ist ein Gemeinschaftsunternehmen"

"Schule ist viel mehr als Unterricht. Schule ist ein Organismus, ein Gemeinschaftsunternehmen, das sich ständig weiter entwickelt. Die Wettbewerbsbeiträge zeigen, mit wie viel Engagement und Ideenreichtum Lehrer, Schüler und Eltern gemeinsam Beiträge zur Entwicklung des Schullebens leisten." So der sächsische Staatsminister für Kultus, Prof. Dr. Karl Mannsfeld, zum Wettbewerb "Schule mit Idee", bei dem jetzt die 27 Sieger ermittelt wurden. mehr

Alles richtig? - Was Eltern beim Thema Nachhilfe beachten müssen

(Eigenbericht) Fast jeder zweite Schüler greift während seines Schullebens zum Strohhalm "Nachhilfe" - mehr oder minder erfolgreich. Schätzungsweise eine Milliarde Euro investieren Eltern hierzulande jährlich in diese Art der außerschulischen Unterstützung ihrer Sprösslinge. Ein großer Markt also und einer, der nicht leicht zu durchschauen ist. mehr

24.06.2004 Artikel

Kultusministerin Hohlmeier: Neues Stipendium für Schüleraufenthalte in Asien, Ost- und Südosteuropa

"Von Pfarrkirchen nach Polen, von Mammendorf nach Südafrika oder von Weilheim nach Shanghai - Das neue Stipendium bietet bayerischen Schülerinnen und Schüler ein spannendes Schuljahr in der Fremde", erklärte Kultusministerin Monika Hohlmeier. Insgesamt 15 Schülerinnen und Schüler werden einen einjährigen Aufenthalt in Russland, Polen, Kroatien, Tschechien, Ungarn, der Slowakei, China, Shanghai oder Südafrika erleben. Sie wurden aus rund 100 Bewerbern im Alter von 15 bis 18 Jahren ausgewählt und erhalten ein Stipendium aus den Mitteln des Kulturfonds Bayern. mehr

Kultusminister Jürgen Schreier: Frühzeitig Sprache des Nachbarn lernen

Der Schulversuch "Französisch in den Klassenstufen 1 und 2 an Grundschulen" wird ausgeweitet. Zum kommenden Schuljahr 2004/05 kommen elf weitere Grundschulen hinzu. Dies hat Kultusminister Jürgen Schreier am Donnerstag (24.6.04) mitgeteilt. mehr

Nachprüfung als letzte Chance

Nicht versetzt und dennoch die nächst höhere Klasse erreicht - wie kann das sein? Unter bestimmten Vorraussetzungen haben Schülerinnen und Schüler in zahlreichen Bundesländern die Möglichkeit mit einer bestandenen Nachprüfung die Versetzung doch noch zu schaffen. Die Prüfungen finden am Ende der Sommerferien statt. mehr

23.06.2004 Pressemeldung Studienkreis