Bewegung verbindet: Runter vom Sofa - raus aus dem Haus!

Unter dem Motto "Runter von Sofa - raus aus dem Haus" wollen das Hessische Kultusministerium, das Hessische Ministerium des Inneren und für Sport, das Hessische Sozialministerium und der Landessportbund Hessen sowie weitere Partner die Kinder und Jugendlichen in Hessen für das Thema Bewegung begeistern, aber auch sensibilisieren. "Sport und Bewegung dürfen sich nicht auf das Zuschauen der Fußball-Europameisterschaft oder ein Fingerzucken für eine Mouse-Click beschränken," mahnt Hessens Kultusministerin Karin Wolff. Kaum ein Jugendlicher könne überhaupt einschätzen, wie viel er sich täglich bewege. mehr

15.06.2004 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

"56 % mehr Ertrinkungsquote in Hessen sind nicht akzeptabel"

Die Zahlen sind alarmierend: Im Jahr 2003 sind in hessischen Gewässern 45 Menschen ums Leben gekommen, mehr als doppelt so viele wie im Jahr 2001. Die meisten ertranken an Badeseen, an nicht überwachten Stellen. mehr

15.06.2004 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Unterstützung für Sing- und Musikschulen

Musikalische Bildung und gemeinsames Musizieren seien vor allem für junge Menschen in hohem Maße persönlichkeitsbildend, betonte Kunstminister Thomas Goppel am Dienstag. mehr

Erstmals entwickelten vier Länder gemeinsame Rahmen-/Lehrpläne für die Grundschule

Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland wurden über die Grenzen von Bundesländern hinweg Rahmen-/Lehrpläne mit den entsprechenden Standards gemeinsam entwickelt. Die Länder Berlin, Brandenburg, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern versuchen damit, einheitliche Bildungsanforderungen der Bundesländer an die Grundschule zu formulieren und die Bildungsqualität dieser Schulform zu sichern. Die neuen Pläne wurden heute von den erarbeiteten Kommissionen an Herrn Senator Böger aus Berlin, Herrn Minister Prof. Dr. Dr. Metelmann aus Mecklenburg-Vorpommern und Herrn Minister Reiche aus dem Land Brandenburg feierlich in der gemeinsamen Landesvertretung der Länder Brandenburg und Mecklenburg Vorpommern in Berlin übergeben. mehr

Theater macht stark fürs Leben

(Werner Taube) Darstellendes Spiel wurde in den letzten Jahren in immer mehr Bundesländern als Schulfach eingeführt. Zu Spielleitern ausgebildete Lehrer leiten Kinder und Jugendliche an, sich in einer Arbeitsgemeinschaft oder auch im Fach Darstellendes Spiel mit Theater zu beschäftigen. Werner Taube, Vorsitzender der rheinland-pfälzischen Landesarbeitsgemeinschaft Darstellendes Spiel in der Schule, über die vielfältigen Funktionen von Schultheater. mehr

14.06.2004 Artikel

Beschäftigung mit Anne Frank hat hohen Stellenwert an bayerischen Schulen

"Anne Frank hat mit ihrem berühmten Tagebuch ein mutiges und ergreifendes Zeugnis des Widerspruchs gegen das nationalsozialistische Unrecht gegeben. Ihr Leiden steht für das Leiden zahlreicher namenlos gebliebener jüdischer Kinder und Jugendlicher während des Dritten Reiches" sagte Kultusstaatssekretär Karl Freller anlässlich des 75. Geburtstags von Anne Frank am 12. Juni 2004. mehr

Kultusminister Mannsfeld: Die Organisatoren der Demonstration wollen Wirklichkeit nicht wahrhaben und gefährden schulische Qualität

"Wer die Forderung nach der 'Einrichtung aller fünften Klassen' erhebt, stellt die Qualität schulischer Bildung an unseren Mittelschulen und Gymnasien in Frage. Eine solche Forderung zeigt im Übrigen, dass die Organisatoren der Demonstration die Wirklichkeit des leider noch immer anhaltenden dramatischen Rückgangs der Schülerzahlen nicht wahrhaben wollen." So kommentiert der sächsische Staatsminister für Kultus, Prof. Dr. Karl Mannsfeld, die Demonstrationsveranstaltung, die vom Bürgermeister der Stadt Meerane für den heutigen Donnerstag in Dresden angekündigt wurde. mehr

Schüler engagieren sich für Verkehrssicherheit

Im Rahmen der Saar-Gemeinschaftsinitiative "Verkehrssicherheit - jetzt!" haben Schülerinnen und Schüler der Drucktechniker-Klasse am Technisch-gewerblichen Berufsbildungszentrum (TGBBZ) Saarbrücken II an einem landesweiten Verkehrssicherheitsprogramm teilgenommen. Dabei haben die jungen Auszubildenden zu dem Thema "Unfallrisiko junger Fahrer" 13 unterschiedliche Plakatmotive von professioneller Qualität entworfen, die geeignet sind, zukünftig an teilnehmenden Schulen ausgestellt zu werden. mehr

Impulse aus OECD-Studie zu Kinderbetreuung in Deutschland willkommen

Deutschland nimmt erstmals an der internationalen Vergleichsstudie der OECD zur frühkindlichen Förderung teil. Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hatte die Teilnahme Deutschlands an der Studie initiiert, weil daraus Impulse für den Ausbau und die Qualität der Kinderbetreuung und frühen Förderung zu erwarten sind. Bundesministerin Renate Schmidt traf sich am heutigen Dienstag zu einem Fachgespräch mit vier OECD-Gutachtern und -Gutachterinnen, die sich derzeit über die Tagesbetreuung in Deutschland informieren. mehr