Bayerisches Kultusministerium zahlt für 2006 knapp 14 Millionen Euro an Schulaufwandsträger

Knapp 14 Millionen Euro hat das Bayerische Kultusministerium den Sachaufwandsträgern der Schulen für das laufende Jahr 2006 für die Anschaffung von Lernmitteln zur Verfügung gestellt. „Damit leistet der Freistaat Bayern einen kraftvollen Beitrag für die Aktualisierung des Buchbestandes“, so Bayerns Kultusminister Siegfried Schneider.

27.11.2006 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Ab dem kommenden Jahr zahlt der Freistaat 4 Euro pro Schüler an staatlichen Schulen an den Sachaufwandsträger. Das Geld darf ebenso wie das Büchergeld der Eltern ausschließlich für die Anschaffung von Büchern oder digitalen Lernmedien verwandt werden.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden