Cornelsen ruft zum Hotzenplotz-Kreativ-Wettbewerb auf

Alle Kinder kennen Kasperl und Seppel, den Räuber Hotzenplotz und Wachtmeister Dimpflmoser. Und am leichtesten erkennt man sie an der Kopfbedeckung: Zipfelmütze, Seppelhut, Pickelhaube und Räuberhut. Grundschulkinder aufgepasst: Wer entwirft die originellsten Hüte? Pünktlich bevor "Der Räuber Hotzenplotz" im Kino sein Unwesen treibt, ruft der Cornelsen Verlag alle Grundschulklassen bundesweit zum Hotzenplotz-Kreativ-Wettbewerb auf.

10.02.2006 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Schüler und ihre Lehrer können mit der ganzen Klasse neue Mützen für die Hotzenplotz-Figuren entwerfen. Gemeinsam soll gebastelt, gezeichnet, gemalt oder collagiert werden. Einsendeschluss ist der 15. März 2006. Die Entwürfe können geschickt werden an: Cornelsen Verlag, Frau Berit Flashar, 14328 Berlin. Die originellsten Vorschläge gewinnen tolle Preise rund um den Film, zum Beispiel eine exklusive Räuber-Hotzenplotz-Vorstellung für die ganze Klasse in einem Kino eigener Wahl – mit Popcorn und Getränken für alle. Begehrt dürften auch die Medienpakete zum "Räuber Hotzenplotz" sein, bestehend aus dem Buch (Thienemann Verlag), zwei Multimedia-Spielen (Cornelsen Verlag) und dem Hörspiel (DAV).

Mit den beiden CD-ROMs "Der Räuber Hotzenplotz" und "Neues vom Räuber Hotzenplotz" (je 24,95 Euro) aus dem Cornelsen Verlag poltert der Gauner auch am heimischen Monitor und treibt dort sein Unwesen. Die Software liefert die originalgetreue multimediale Umsetzung der erfolgreichen deutschen Kinderbuch-Klassiker von Otfried Preußler. Hier können Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren ein unterhaltsames und fantasieanregendes Abenteuerspiel am Computer (PC oder Mac) erleben.

Die Silberscheiben greifen auf die Elemente des klassischen Kasperltheaters zurück. Kinder werden mit kniffligen Rätseln und spannenden Spielen überrascht. Die Software fördert Schlüsselfertigkeiten wie logisches Denken, Beobachtungsgabe und Merkfähigkeit. Alle Spielstände können gespeichert werden. Die beiden Titel sind die einzigen autorisierten Software-Produktionen zu den Kinderbüchern. Die Buchvorlage zum "Räuber Hotzenplotz" ist vor über 40 Jahren erstmals erschienen und wurde in 34 Sprachen übersetzt.

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden