Glückliche Lösung für Schüler in Aufkirchen

Im Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags wurde heute zustimmend zur Kenntnis genommen, dass mit Hilfe eines Zwischenkredits der Gemeinde Oberding die schwierige Lage der Montessori-Schule in Aufkirchen im Landkreis Erding bereinigt ist. Die Gemeinde wird dem Trägerverein der Volksschule ein zinsgünstiges Darlehen in Höhe von rund vier Millionen Euro gewähren.

08.11.2005 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Nach dem Gesetz zur Schulfinanzierung hat der Montessori-Verein einen Anspruch auf die Erstattung von 80 Prozent der notwendigen Baukosten. Das Gesetz sieht aber ausdrücklich vor, dass der Zeitpunkt der staatlichen Förderung von den jeweils zur Verfügung stehenden Haushaltsmitteln abhängt.

Kultusminister Schneider: "Ich freue mich, dass die Montessori-Schule gerettet ist." Eigens betonte er: "Ich danke Herrn Bürgermeister Lackner stellvertretend für die gesamte Gemeinde Oberding für das große Engagement zugunsten der Ausbildung junger Menschen. Das ist auch eine Verpflichtung für uns, um für mehr Geld für den Schulbau zu kämpfen". Der Neubau der Montessori-Volksschule wurde 2004 in Betrieb genommen.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden