"Ich schenk dir eine Geschichte"

"Lesen ist eine Qualifikation, ohne die man in der modernen Welt nicht aus- und vor allem nicht vorankommt", unterstrich Kultusminister Siegfried Schneider bei der Auftaktveranstaltung zur diesjährigen Aktion anlässlich des "Welttags des Buches". Dank der Initiative des bayerischen Buchhandels und des omnibus-Verlags ist es in diesem Jahr erstmals möglich, in Bayern den Schülerinnen und Schülern der 5. Jahrgangsstufe ein Exemplar des Welttagsbuches "Ich schenk dir eine Geschichte" kostenlos zur Verfügung zu stellen.

05.04.2006 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Die Resonanz auf die Aktion war überwältigend: 85.000 Fünftklässlerinnen und Fünftklässler hatten im Vorfeld einen Gutschein für das Welttagsbuch angefordert. Als erste tauschten heute in München jeweils eine 5. Klasse von der Volksschule an der Ridlerstraße, der Städt. Salvator-Realschule sowie vom Maximiliansgymnasium in der Buchhandlung Hugendubel am Marienplatz ihre Gutscheine ein. In Nürnberg nahmen Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Insel Schütt, der Geschwister-Scholl-Realschule und des Dürer-Gymnasiums ihr Buch entgegen.

Neben Geschichten vom Reisen enthält der Band ein Welttags-Geschichten-Quiz, bei dem es als 1. Preis eine mehrtägige Klassenreise innerhalb Deutschlands zu gewinnen gibt. Insgesamt werden 50 attraktive Preise vergeben. In zahlreichen bayerischen Buchhandlungen können sich die jungen Leserinnen und Leser auch an Schnitzeljagden zum Welttags-Buch beteiligen, bei denen zusätzliche Buchpreise zu gewinnen sind.

"Lesen ist eine der wichtigsten Schlüsselkompetenzen im Leben überhaupt", betonte der Minister. "Allerdings kann die Schule die Aufgabe der Leseerziehung alleine nicht schultern, und zwar schon deshalb nicht, weil die Weichen ja sehr früh und in der Regel außerhalb des Klassenzimmers gestellt werden, nämlich im Elternhaus" so Schneider. Leseförderung sei daher als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu betrachten: "Das Lesen braucht auch außerhalb der Schule ein positives Klima."

"Der Buchhandel als aktiver Partner der Leseförderung hat durch sein großes persönliches und nicht zuletzt auch finanzielles Engagement entscheidend zum Gelingen der Aktion beigetragen", ergänzte Dr. Rosemarie von dem Knesebeck, Vorsitzende des bayerischen Landesverbands im Börsenverein des Deutschen Buchhandels. "Ich freue mich sehr, dass es erstmals gelungen ist, Leseförderung so flächendeckend zu betreiben."

Dr. Joerg Pfuhl, CEO der Verlagsgruppe Random House, wies darauf hin, dass in den 10 Jahren, seitdem der Welttag des Buches begangen wird, der omnibus Verlag nahezu 5 Millionen Bücher an junge Leserinnen und Leser verteilt hat. "Mit der Unterstützung des Landes Bayern werden nun noch einmal neue Maßstäbe gesetzt", so Pfuhl.

Der "Welttag des Buches" wurde Mitte der 90er Jahre von der UNESCO, der Organisation für Kultur und Bildung der Vereinten Nationen als weltweiter Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren ins Leben gerufen und wird jährlich am 23. April begangen.

Alle Buchhandlungen und Schulen, die sich an der Aktion beteiligen, finden Sie auf der Website www.ich-schenk-dir-eine-geschichte.de.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden