JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA-Bundesfinale vom 2.-6. März 2009 in Nesselwang

Die Wettkämpfe des JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA-Bundesfinales sind in der Halbzeit angekommen. Im Skilanglauf liegen nach den Einzelläufen die Mannschaften aus Thüringen und Sachsen in Führung: bei den Jungen führt das Sportgymnasium Oberhof vor dem Gymnasium Oelsnitz aus Klingenthal und dem Gymnasiums Annaberg. Das Finsterwalder-Gymnasium aus Rosenheim und das Gymnasium Zwiesel belegen vor den Staffelrennen die Plätze vier und fünf. Die schnellste Gesamtzeit bei den Mädchen liefen die Schülerinnen aus Annaberg vor Oberhof und dem Geschwister-Scholl-Gymnasium aus Winterberg. Die Mädchen vom Gymnasium Zwiesel sind fünfter, das Team des Gymnasiums Münchberg belegt den 7. Platz. Start der Staffelwettbewerbe über 3 x 5 km ist morgen (5. März 2009) um 9.00 Uhr am Trendsportcenter in Nesselwang.

05.03.2009 Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Im Judo haben die Mädchen der Sophie-Scholl-Realschule Weiden den Einzug ins kleine Finale um Platz 3 mit einer 2:3 Niederlage gegen das Sportgymnasium aus Leipzig knapp verpasst und kämpfen morgen gegen die Judomädchen aus Ravensburg um den fünften Platz. Im Finale stehen sich die Bundesländer Brandenburg und Nordrhein-Westfalen gegenüber. Bei den Jungen kämpfen die Judoka der Sportschule Frankfurt Oder und die Sportgymnasiasten aus Jena um den Bundessieg. Die bayerischen Landessieger vom Isar-Gymnasium München kämpfen gegen das Hans-Purrmann-Gymnasium aus Speyer um Platz 9.

Um 11.00 Uhr werden die Judo-Wettkämpfe für eine Talkrunde unterbrochen. Neben dem Nesselwanger Bürgermeister Franz Erhart und den Organisatoren - u.a. Heidi Repser, Referatsleiterin Schulsport im Bayerischen Kultusministerium, werden die Junioreneuropameisterinnen Nicola Weiglein und Zita Notter Rede und Antwort stehen. "Mit dem bisherigen Verlauf der Wettkämpfe können wir hoch zufrieden sein. Nicht nur weil die Skilangläufer nach dem verregneten Anreise- und Trainingstag heute einen sonnigen Tag hatten, sondern weil beim Bundesfinale auch erstklassiger Jugendsport geboten wird und jeder für das Team an seine Grenzen geht." , so die Zwischenbilanz von Heidi Repser.

Abschlussfeier mit Kultusstaatssekretär Dr. Marcel Huber

Nach Beendigung der Wettkämpfe werden die neuen Bundessiegerteams am Abend in der Alpspitzhalle geehrt. Kultusstaatssekretär Dr. Marcel Huber wird dann u.a. gemeinsam mit den Juniorenweltmeisterinnen im Judo und DSV-Vizepräsident Peter Schlickenrieder, Silbermedaillengewinner bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City, die Gold-, Silber- und Bronzemedaillen überreichen. Umrahmt wird die Siegerehrung von einem attraktiven Showprogramm. Unter anderem wird das Theodor-von-Dalberg-Gymnasium aus Aschaffenburg eine Body Percussion zeigen, mit der die Schule im vergangenen Jahr bayerischer Landessieger im Tanz geworden ist. (Beginn: 19.00 Uhr).

Die Ergebnisse der Wettkämpfe werden auf folgenden Internetseiten veröffentlicht: www.laspo.de und www.laspo-skilanglauf.de


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden