Kultusminister besucht das NIG Bad Bederkesa

Eine gute Botschaft hatte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann mitgebracht, als er heute (17.12.2004) auf Einladung des CDU-Landtagsabgeordneten David McAllister das Niedersächsische Internatsgymnasium (NIG) in Bad Bederkesa besuchte. "Mit rund einer Million Euro, die für die landeseigenen Internatsgymnasien im Landeshaushalt 2005 abgesichert werden konnten, können wir die erforderlichen Eigenmittel gesichert finanzieren, um eine Förderung aus dem Investitionsprogramm Zukunft Bildung und Betreuung (IZBB) in Anspruch zu nehmen. Insgesamt können wir bis zu 10 Millionen Euro an Investitionen damit bewegen", erläuterte Busemann. Der Kultusminister dankte der CDU-Landtagsfraktion und deren Vorsitzendem McAllister für ihren Einsatz.

17.12.2004 Pressemeldung Niedersächsisches Kultusministerium

Gut 7, 3 Millionen Euro seien allein im NIG Bad Bederkesa zu investieren, um den Ansprüchen des seit Schuljahresbeginn genehmigten Ganztagsbetriebs und des pädagogischen Kon-zepts zu genügen. "Gut 270 Schülerinnen und Schüler neh-men inzwischen das Ganztagsangebot wahr. Der Bedarf an Aufenthalts- und Gruppenarbeitsräumen ist deshalb deutlich. Cafeteria und Mediothek sollen geschaffen werden. Auch die Sporthalle hat für den Ganztagsbetrieb Bedeutung", stellte Busemann fest.

Mit weiteren gut zwei Millionen Euro könne das NIG in Esens für den Ganztagsbetrieb ausgebaut werden. Dort seien die Cafeteria und der Speisesaal entsprechend zu gestalten. Wei-tere 700.000 Euro seien für Bad Harzburg beantragt, wo dem NIG ein ausreichender Aufenthaltsbereich für die Schülerin-nen und Schüler im Ganztagsbereich fehle.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden