Kultusministerium lädt vielseitig interessierte und begabte Hauptschüler zum Ferienseminar nach Steinbach am Wald (Oberfranken) ein

Für 30 Hauptschülerinnen und Hauptschüler enden die Sommerferien heuer mit einem besonderen Erlebnis. Sie dürfen in dieser Woche an einem Ferienseminar im oberfränkischen Steinbach am Wald teilnehmen, zu dem das Kultusministerium wie jedes Jahr vielseitig interessierte, begabte und engagierte Hauptschüler einlädt. Die Anreise dorthin wurde heuer von der Deutschen Bahn übernommen, die für jeden Schüler zwei Bayern-Ticket Single kostenlos zur Verfügung stellt.

06.09.2005 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Die Einladung ist eine Anerkennung für besondere Leistungen und großes Engagement der Jugendlichen. Bei der Auswahl der Teilnehmer wird jedoch nicht nur auf gute schulische Leistungen geachtet. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler zeichnen sich alle durch Aufgeschlossenheit und Einsatz für die Gemeinschaft, durch soziales Engagement oder kreative Fähigkeiten und musische Interessen aus. Als eine besondere Form der Begabtenförderung bietet ihnen das Seminar zusätzlich zum Unterricht anregende und bereichernde Informationen und Einblicke. Zum Ausgleich ist wie immer auch ein reichhaltiges Freizeitangebot eingeplant.

So dürfen die Buben und Mädchen Bayern als Wirtschaftsstandort und Kulturland hautnah erleben. Auf dem Programm stehen die Erkundung einer Glas- und einer Porzellanfabrik, die Besichtigung der mittelalterlichen Stadt Kronach mit anschließendem Empfang durch den Landrat und der Besuch des Bayreuther Opernhauses.

Im Rahmen eines Gesprächs mit dem Regierungsvizepräsidenten von Oberfranken erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Aufgaben einer Bezirksregierung. Im Anschluss daran steht der Besuch der Abteilung Raumplanung.

Unter dem Thema "Ich wand're ja so gerne, am Rennsteig durch das Land" ist eine Rennsteigwanderung zum Thüringer Schieferpark geplant wie auch eine "Grenzland"-Fahrt zur Thüringer Warte. Einen Ausflug in das angrenzende Thüringen unternehmen die Jugendlichen auf den Spuren von Goethe und Schiller im Rahmen einer Stadtführung in Weimar.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden