Kultusstaatssekretär Freller begrüßt die Initiative "Erlanger Hauptstraße - Straße ins Leben" für Erlanger Hauptschüler:

Kultusstaatssekretär Freller besucht am 14. Juli gegen 15 Uhr die in der Hauptstraße Erlangens stattfindende Abschlussveranstaltung des Projekts "Erlanger Hauptstraße - Straße ins Leben", einer Initiative von sieben Erlanger und einem Nürnberger Serviceclub unter Federführung des Lions Clubs Erlangen.

12.07.2006 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Ziel des seit Anfang Mai laufenden Projekts ist es, den Schülerinnen und Schülern der achten Jahrgangstufe der Hauptschule das Thema Berufsbildung rechtzeitig nahezubringen und sie bei der Berufswahl zu unterstützen. Gleichzeitig soll die Öffentlichkeit über die Kompetenzen der Hauptschüler informiert werden. In dem Projekt werden die Institutionen und Interessensgemeinschaften zur verstärkten Kooperation animiert und Erlanger Unternehmer zur Bereitstellung von Lehrstellen motiviert.

Freller begrüßt die Initiative nachdrücklich: "Die Schülerinnen und Schüler müssen sich frühzeitig auf das Thema Berufsbildung vorbereiten. In diesem Projekt wird auf vorbildliche Weise in Kooperation mit Institutionen und der Wirtschaft vor Ort ein Informations- und Kommunikationsnetz geknüpft, das die Jugendlichen bei der Suche von Ausbildungsstellen unterstützen kann."

Die Schülerinnen und Schüler der Hedenus-Hauptschule, der Eichendorff-Hauptschule, der Ernst-Penzoldt-Hauptschule und des Sonderpädagogischen Förderzentrum Erlangen haben sich in den vergangenen Wochen mit ihrer charakterlichen, schulischen und beruflichen Eignung für die spätere Berufswahl beschäftigt. Ihre Präsentationen werden am Abschlusstag prämiert.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden